Rauchen hilft gegen/bei Stress?

Hier könnt Ihr allgemein über psychische Störungen und Krankheiten sprechen bzw. wenn Ihr Euch nicht auf eine spezielle Thematik festlegen wollt.

Falls Ihr nicht genau wisst, um was für eine Störung es geht oder in welchem Unterforum es passen würde, könnt Ihr ebenfalls auch erst einmal hier schreiben.

Rauchen hilft gegen/bei Stress?

Beitragvon Soraja » Mo. 12.10.2020, 15:21

Hallo!

Kann das Rauchen bei psychischen Störungen tatsächlich helfen? Lenkt das ab, bringt das einen runter? ich weiß das es nicht gerade gesund ist, aber dennoch besser als irgendwelche Medikamente zur Beruhigung einnehmen oder ständig auszuticken...

Frage, weil mein Tante, ihren 16. jährigen Sohn das Rauchen verbietet. Der Junge ist psychisch etwas labil, und meint, dass ihm das Rauchen hilft, mit stressigen Situation besser auszukommen.
Wollte schon als Alternative E-Zigarette vorschlagen, habe auch schon geguckt, die sehen aber irgendwie alle zu "Mädchenhaft" aus...
Soraja
Neues Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr. 19.01.2018, 12:31

Re: Rauchen hilft gegen/bei Stress?

Beitragvon Klippodil » Di. 13.10.2020, 12:27

Mhm, ich weiß nicht so recht ob das der richtige Weg ist... Immerhin ist eine Abhängigkeit, egal wovon, nie die beste Lösung.
Allerdings ist eine E-Zigarette wohl sicher den normalen Tabak-Glimmstängeln vorzuziehen. Immerhin kann man bei solchen Verdampfern den Nikotin-Gehalt einstellen und reduzieren. Das ist auch der Grund, warum so viele Raucher auf die E-Zigarette umsteigen, um aufzuhören.

Die Verdampfer gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Variationen und als Kits: https://www.powercigs.net/dotmod-dotaio-kit
Feminin finde ich daran nichts.
Bin noch nie Raucher gewesen und darum auch sehr froh. Sicherlich ist eine E-Zigarette der bessere Weg als sich die Lungen mit Tabak vollzuqualmen... Aber auch die Verdampfer sollten nur ein Weg weg von der Sucht sein, als ein neuer Weg rein! Sobald man weg vom Stoff Nikotin ist sollte man es dabei belassen und versuchen, standhaft zu bleiben..

Für deinen Neffen würde es aber vielleicht hilfreicher sein, wenn ihr seinen eigentlichen Problemen auf den Grund geht, anstatt eine Lösung für seine Depression zu suchen? Meistens ist der Anfang schwer, aber die Aufarbeitung solcher Probleme und deren Ursachen sehr, sehr wichtig!
Klippodil
Neues Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: Di. 24.10.2017, 13:24


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast