Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Wenn ihr Fragen bzw. Probleme bezüglich des Forums habt, äußert sie bitte hier. Auch jede Form von (sachlicher) Kritik, Anregungen und/oder Feedback sind hier willkommen.

Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Stekki » So. 31.12.2017, 15:33

Zitat des Site-admin aus dem Bereich "Vorstellungen" vom 15. April 2016

"Hey ihr, ich bin der Noch-Betreiber dieser Seite (vorher als "nimmermehr" hier angemeldet, auch wenn ich darunter kaum was geschrieben hatte) und "musste" mich hier wieder anmelden, nachdem meine vorübergehende Vertretung leider abgesprungen ist, um hier einige Sachen..."

Ich finde, das klingt wenig hoffnungsvoll - eher entmutigend... :-|
Das nächste - und auch letzte - "Lebenszeichen" gab es am 14. September 2017 - da ging es um das 15-jährige Bestehen dieses Forums.

Ich möchte gar nicht "um den heißen Brei herumschwafeln", und es soll auch kein Vorwurf sein, aber ein Forum ohne aktiven Site-admin, ohne zusätzliche aktive admins und ohne neue inputs kann nicht funktionieren.
Es fehlt hier an Motivation, das Forum wieder lebendig zu machen und das führt direkt zu der hier herrschenden "RUHE" und Schreibunlust der User, die sich höchstwahrscheinlich "sich selbst überlassen" fühlen...

Es werden zwar private Kontakte zu ehemaligen oder nicht mehr schreibenden Mitgliedern gehalten, aber davon hat der überwiegende Teil der User - überhaupt die ab 2015 angemeldeten - überhaupt nichts.
Man hängt hier noch immer in der Vergangenheit fest, als dieses Forum noch lebendig war, sich die User noch untereinander austauschten und im Online-Bereich noch nicht gähnende Leere herrschte.
Warum sollte ein User motiviert sein, hier etwas zu schreiben, wo es gar keinen Austausch mehr gibt???

Dem hier zuzusehen, stimmt mich wirklich traurig... :ttraurig:
Ich möchte gerne ein paar Vorschläge machen, die das Forum vielleicht wieder aus der "Schockstarre" führen könnten, in die es seit der Absplittung eines (anscheinend wichtigen) Teiles verfallen ist.

Bin grad noch am Überlegen, möchte aber :twinkle: noch in diesem Jahr :twinkle: hier darüber schreiben.
Und vielleicht gibt es einige (oder mehrere) User, die da mitmachen möchten... :okay:
Ich nehme oft meine Angst an der Hand
und sage ich zu ihr: Komm, wir machen das jetzt zusammen.
Benutzeravatar
Stekki
Neues Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi. 27.05.2015, 12:17
Wohnort: Österreich / Niederösterreich

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Oskar » So. 31.12.2017, 22:21

Das dieses Forum seit ne Weile schon ein gröberes Problem hat ist nicht zu übersehen.

Was man daran machen kann ist denke ich relativ klar zu umreißen. Den Austausch den wir wünschen müssen wir selbst schaffen. Das bedeutet eben das sich JEDER für dieses Forum verantwortlich fühlt.
Der Mensch ist in der Lage sich selbst zu organisieren, also sollten wir das auch tun.

Natürlich würde ich mich freuen wenn die alten Hasen wieder zurück kommen und es wieder wird wie früher. Aber den Geist von früher haben wir entweder noch in uns oder wir können ihn entwickeln. Vielleicht wird so auch der Eine oder Andere zurück kommen
Was die Admins ect betrifft können wir nicht viel Einfluss nehmen
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 310
Registriert: Sa. 07.11.2015, 14:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Stekki » Mo. 01.01.2018, 18:38

Vorschläge zur allgemeinen Diskussion

1) SHOUTBOX >>> im oberen Bereich des Forums - beim Einloggen für jedermann sichtbar - fördert den direkten Kontakt für alle User, die online sind - für Begrüßungen am Morgen, untertags, zum Gute-Nacht sagen, für ein paar Worte, Verabredungen zum Chatten, kurze Statements...

2) TAGEBUCH-BEREICH einführen >>> jeder, der möchte, kann eines eröffnen - ohne jeglichen Druck, da jetzt jeden Tag was von sich reinschreiben zu müssen - mit der Möglichkeit, dass andere User mitlesen und auch manchmal zum Geschriebenen Stellung nehmen, nachfragen, Tipps geben können, aufmunternde Worte hinterlassen können.

3) USER-UMFRAGEN >>> über ganz alltägliche Dinge - eine hab ich im Bereich *Sonstiges* schon mal gestartet - sollten einen bestimmten Zeitrahmen haben und nicht monatelang "herumhängen", aber doch zum Nachlesen und zum Vermeiden doppelter Themen dort bleiben.

4) MEHR SMILEYS >>> geordnet in Themen zum Anklicken für besseren Überblick: Jahreszeiten, Gefühle (traurig, wütend, enttäuscht, nervös, freudig...), Tätigkeiten (Hausarbeit, Garten, im Bad, beim Kochen....), Schilder-Smileys, Tiere usw.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es wäre schön, wenn hier nicht nur eine faire Diskussion entstehen würde,
sondern auch weitere Vorschläge zur Belebung des Forums "hereinflattern" würden... :innocent:


Liebe Grüße vom Stekki... :boing:
Ich nehme oft meine Angst an der Hand
und sage ich zu ihr: Komm, wir machen das jetzt zusammen.
Benutzeravatar
Stekki
Neues Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi. 27.05.2015, 12:17
Wohnort: Österreich / Niederösterreich

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Stekki » Mo. 01.01.2018, 18:51

Mir ist grade noch was eingefallen für die SHOUTBOX >>>
User freundlich / freudig begrüßen, die gerade online sind bzw. eben online gegangen sind... :cuddle:

Gleichzeitiges Hinarbeiten auf das Ziel >>> 10 registrierte Seelchen gleichzeitig online


Stekki... :boing:
Ich nehme oft meine Angst an der Hand
und sage ich zu ihr: Komm, wir machen das jetzt zusammen.
Benutzeravatar
Stekki
Neues Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi. 27.05.2015, 12:17
Wohnort: Österreich / Niederösterreich

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Oskar » Di. 02.01.2018, 04:21

Stekki hat geschrieben:Vorschläge zur allgemeinen Diskussion

1) SHOUTBOX >>> im oberen Bereich des Forums - beim Einloggen für jedermann sichtbar - fördert den direkten Kontakt für alle User, die online sind - für Begrüßungen am Morgen, untertags, zum Gute-Nacht sagen, für ein paar Worte, Verabredungen zum Chatten, kurze Statements...

2) TAGEBUCH-BEREICH einführen >>> jeder, der möchte, kann eines eröffnen - ohne jeglichen Druck, da jetzt jeden Tag was von sich reinschreiben zu müssen - mit der Möglichkeit, dass andere User mitlesen und auch manchmal zum Geschriebenen Stellung nehmen, nachfragen, Tipps geben können, aufmunternde Worte hinterlassen können.

3) USER-UMFRAGEN >>> über ganz alltägliche Dinge - eine hab ich im Bereich *Sonstiges* schon mal gestartet - sollten einen bestimmten Zeitrahmen haben und nicht monatelang "herumhängen", aber doch zum Nachlesen und zum Vermeiden doppelter Themen dort bleiben.

4) MEHR SMILEYS >>> geordnet in Themen zum Anklicken für besseren Überblick: Jahreszeiten, Gefühle (traurig, wütend, enttäuscht, nervös, freudig...), Tätigkeiten (Hausarbeit, Garten, im Bad, beim Kochen....), Schilder-Smileys, Tiere usw.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es wäre schön, wenn hier nicht nur eine faire Diskussion entstehen würde,
sondern auch weitere Vorschläge zur Belebung des Forums "hereinflattern" würden... :innocent:


Liebe Grüße vom Stekki... :boing:


Hm also von einer Shoutbox halte ich in so einem Forum wie diesem nicht viel. Ich mache mir eher sorgen darüber wenn in so einem sensiblem Thema chatartig auch gespammt werden kann.
Meiner Meinung nach ist das ein de facto nicht moderiertbarer Raum der unter Umständen gefährlich sein kann weil Trigger, pro SVV und schlimmeres sowie unüberlegter Kram bunt durcheinander fliegen kann.
Dazu sehe ich auch keinen Mehrwert darin so eine Shoutbox zu haben.

So einen Tagebuchbereich gab es doch mal oder? Ich meine Menschen die schon lange eine Mitgliedschaft haben und einige Posts haben dürfen einen Faden für sich selbst eröffnen. Aber ich habe da den Überblick verloren und finde diesen Bereich gerade nicht wieder. Suchen und Finden war noch nie meine Stärke.
Man könnte diesen Bereich prominenter hervorheben oder irgendwie anders zur Attraktion machen, das stimmt

Userumfragen interessieren mich persönlich überhaupt nicht aber man kann sie doch im Bereich "Sonstige" machen oder?

Mehr Smileys wären schön aber nicht mehr als nur eine Spielerei. Ich denke das bewegt niemanden zu mehr Aktivität

Ich denke grundsätzlich nicht das es das Problem ist das diesem Forum etwas fehlt im Sinne von Möglichkeiten und Strukturen
Die Mittel die du aufzeigst beheben meiner Meinung nach also ein Problem das so nicht existiert.
Das Forum lief gut solange es eine feste Community hatte die ist aber durch Streit kaputt gegangen.
Daran kann keine Forenstruktur etwas ändern.
Ich fände es viel wichtiger den Geist den es hier mal gab und die Gemeinschaft wieder auf zu bauen, das war immer die Kernkompetenz dieses Ortes und nur deswegen gehen Leute hier online.
Keine Reform, kein Umbau kann das erreichen sondern nur der behutsame Aufbau einer Community
Das passiert im Miteinander und deswegen ist ein bewusstes Antworten auf Themen, ein nach Leuten sehen und ein guter Umgang viel wichtiger als alle Änderungen. Das braucht dann Zeit aber ich denke das ist das Einzige was hilft
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 310
Registriert: Sa. 07.11.2015, 14:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon nisma » Di. 02.01.2018, 05:46

Ne Shoutbox wirds hier ziemlich sicher nie geben, aus den Gründen die Oskar schon angeführt hat.

Man könnte gern nen Thread zum Quatschen aufmachen, in dem es eben kein spezielles vorgegebenes Thema gibt und man jederzeit reinplatzen und über Zeugs reden oder sich begrüssen kann. Das könnt ich mir vorstellen, aber die Frage is eben wieder wie viele da mitmachen würden.

So einen Tagebuchbereich gab es doch mal oder? Ich meine Menschen die schon lange eine Mitgliedschaft haben und einige Posts haben dürfen einen Faden für sich selbst eröffnen. Aber ich habe da den Überblick verloren und finde diesen Bereich gerade nicht wieder. Suchen und Finden war noch nie meine Stärke.

Es gab ma nen Bereich und n eigenes System für "Stammposter", falls du den meinst. Der wurde soweit ich weiss abgeschafft. Ansonsten gibts den Vielschreiber Bereich ab 100 Beiträgen.
Mehr Bereiche würden dem Forum wohl nich helfen. Weniger Bereiche vielleicht schon, das Forum hier is das Unübersichtlichste und Verschachteltste in dem ich je war. Macht Sinn für n Forum mit 100 aktiven Nutzern, bei uns isses eher ne Riesenvilla in der 4 Leute rumgeistern und sich nie zu Gesicht kriegen.
Deshalb wunderts mich auch nich dass Oskar hier nichts findet :D
Tagebücher "gehören" wohl in den Gefühls- und Gedankenwelt Bereich, wobei sich solche Tagebuchthreads ja eh oft einfach so bilden wenn n Thema viel frequentiert is.
Tagebuchbereiche haben in anderen Foren den Vorteil, dass nur registrierte, halbwegs aktive Nutzer mitlesen können, aaaber hier gibts ja in fast jedem Bereich Unterbereiche für Leute mit mindestens 10 oder 15 Beiträgen. Also fällt der Grund weg.
Wenn sich genügend Leute finden die hier n Tagebuch führen und sich nen eigenen Bereich dafür wünschen is das kein Ding. Aber wieso nen Bereich eröffnen für Leute die es nich gibt? Wie Oskar schon meinte, wenns keinen Bedarf dafür gibt bringt es nichts sowas anzubieten.

Umfragen sollte schon jeder erstellen können, oder nich? Nen Zeitrahmen kann man auch angeben.

Smileys sind so n bisschen Luxusproblem. Und darüber können wir uns ma Gedanken machen wenns hier lebendiger wird.
"I am empty and I won't fight / Carry me out, bury my mouth
Fill it up, so I can't speak / I'd rather sleep
Resting on a black wing"
Benutzeravatar
nisma
Moderator
 
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 25.02.2017, 21:54
Wohnort: Centralia

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Zerrissen » Fr. 05.01.2018, 11:24

Ich denke, dass es am Ende wirklich an der Einstellung der User hängt. Nehmen sie sich die Zeit anderen zu antworten oder nicht? Sind sie bereit etwas hinzuzufügen, seien es nur nette Worte, selbst wenn sie zu dem Thema keine Worte findet. Ich denke viele würden sich schon wohler fühlen, wenn es mehr Reaktionen gäbe, wenn sie von ihrem Kummer schreiben. Da muss ich mir aber auch selbst auf die Finger hauen. Wie das erreicht werden kann, vermag ich nicht zu sagen, ob man an sie appellieren könnte oder so? Am Ende trifft ja jeder selbst seine Entscheidung.
--Selbst wenn du nicht mehr dran glaubst, kämpfe weiter bis der Krieg ums Leben gewonnen ist, sonst verpasst du vielleicht den schönsten Teil--
Benutzeravatar
Zerrissen
Vielschreiber
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi. 27.12.2017, 16:04

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Zerrissen » Fr. 05.01.2018, 11:45

Mir würde vielleicht noch etwas einfallen. Man könnte doch Themen, die noch keine Antwort haben höher positionieren. Das vielleicht die letzten 5 Themen ohne Antwort oben stehen um einen Anreiz zu setzen sich auch mit ihnen zu beschäftigen. Ob das einfach eine alternative Sortierung, eher ein Filter ist, den man bewusst wählen kann, ist eine andere Frage. Einfach ein Filter "Themen ohne Antwort" und dann werden die aktiven ausgeblendet. Vielleicht würden ja manche das nutzen
--Selbst wenn du nicht mehr dran glaubst, kämpfe weiter bis der Krieg ums Leben gewonnen ist, sonst verpasst du vielleicht den schönsten Teil--
Benutzeravatar
Zerrissen
Vielschreiber
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi. 27.12.2017, 16:04

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Dave » Fr. 05.01.2018, 18:02

nisma hat geschrieben:Mehr Bereiche würden dem Forum wohl nich helfen. Weniger Bereiche vielleicht schon, das Forum hier is das Unübersichtlichste und Verschachteltste in dem ich je war. Macht Sinn für n Forum mit 100 aktiven Nutzern, bei uns isses eher ne Riesenvilla in der 4 Leute rumgeistern und sich nie zu Gesicht kriegen.
Deshalb wunderts mich auch nich dass Oskar hier nichts findet :D

Aber ich mag es in dieser Riesenvilla rumzugeistern o:
Es wäre vielleicht hilfreich bei der Forum Übersicht sehen zu können wie viel neues es in den jeweiligen Unterforen gibt seit dem letzten Log-In oder Aktualisierung. Damit würde es bedeutend leichter fallen schneller und besser direkt zu neuen Themen zu kommen.
Eventuell auch auf der Leiste mit FAQ, Mitglieder und Abmelden neben dem "eigene Beiträge" eins rein zu packen das einen auf Beiträge in einem gewissen Zeitraum zugreifen lässt um so auch nochmal übersichtlicher zu sein.
Aber das wichtigste wäre es in diesem Forum dann einfach mehr zu schreiben und auch häufiger rein zu schauen, denn es kann nicht aktiver werden wenn man es nicht selbst tut.
"Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen.
- Corrax-Eintrag 7:17"

- Doom
Dave
Mitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: Di. 24.10.2017, 20:46
Wohnort: Ruhrpott

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon nisma » Fr. 05.01.2018, 21:16

Es gibt bereits über den Bereichen die Optionen:

Unbeantwortete Themen • Ungelesene Beiträge • Neue Beiträge • Aktive Themen

Ich glaub das is mehr oder weniger was ihr beide meint, oder?
Ka obs das nur in der Browseransicht gibt oder auch aufm Smartphone.
"I am empty and I won't fight / Carry me out, bury my mouth
Fill it up, so I can't speak / I'd rather sleep
Resting on a black wing"
Benutzeravatar
nisma
Moderator
 
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 25.02.2017, 21:54
Wohnort: Centralia

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Oskar » Fr. 05.01.2018, 21:28

Zerrissen hat geschrieben:Ich denke, dass es am Ende wirklich an der Einstellung der User hängt. Nehmen sie sich die Zeit anderen zu antworten oder nicht? Sind sie bereit etwas hinzuzufügen, seien es nur nette Worte, selbst wenn sie zu dem Thema keine Worte findet. Ich denke viele würden sich schon wohler fühlen, wenn es mehr Reaktionen gäbe, wenn sie von ihrem Kummer schreiben. Da muss ich mir aber auch selbst auf die Finger hauen. Wie das erreicht werden kann, vermag ich nicht zu sagen, ob man an sie appellieren könnte oder so? Am Ende trifft ja jeder selbst seine Entscheidung.



Ich glaube das ist auch ne Frage davon welche Beziehung man hat zu den Personen.
Und dieses persönliche Element muss erstmal wachsen.

Dazu hat sich die Internetkultur verändert in den letzten Jahren. Man ist es gewohnt zu liken anstatt Kommenatre zu schreiben. Ist bequemer und geht schneller.
Ich bin mir ziemlich sicher: Gäbe es das liken nicht gäbe es mehr Kommentare denn die Leute sind es allgemein gewohnt das zu tun.
Auf der anderen Seite wäre ein Like button in so einem Forum natürlich fehl am Platze nur um das noch mal ganz klar zu sagen.
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 310
Registriert: Sa. 07.11.2015, 14:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Dave » Fr. 05.01.2018, 21:36

nisma hat geschrieben:Es gibt bereits über den Bereichen die Optionen:

Unbeantwortete Themen • Ungelesene Beiträge • Neue Beiträge • Aktive Themen

Ich glaub das is mehr oder weniger was ihr beide meint, oder?
Ka obs das nur in der Browseransicht gibt oder auch aufm Smartphone.

Tatsächlich, dann wäre mal eine ordentliche Einleitung in das Forum mit allen möglichen nicht schlecht und wenn ich die auch übersehen hab sollte sie besser sichtbar sein.
"Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen.
- Corrax-Eintrag 7:17"

- Doom
Dave
Mitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: Di. 24.10.2017, 20:46
Wohnort: Ruhrpott

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Yvyyyy » Di. 09.01.2018, 02:09

Bin auch für einen tagebuchthread zu haben
Yvyyyy
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo. 01.08.2016, 21:47

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Tilopa » Di. 09.01.2018, 02:29

Yvyyyy hat geschrieben:Bin auch für einen tagebuchthread zu haben

ja ,das ist eine gute Idee.Sollte vielleicht mal überdacht werden.
om mani peme hung
Benutzeravatar
Tilopa
Mitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Do. 04.01.2018, 17:19

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Zerrissen » Mi. 10.01.2018, 09:03

Vielleicht wäre es auch sinnvoll, wenn Mitglieder aktiv für das Forum werben. Ich war oft in der Psychiatrie und kenne vielleicht ein paar, für die hier der richtige Raum wäre. Andererseits zögere ich auch, weil fraglich ist, wie anonym ich dann noch bin. Will die Idee aber wenigstens aussprechen, schadet ja nichts. Ansonsten gilt wohl wirklich einfach zu schreiben, den Tagebuchthread fände ich auch nicht verkehrt.
--Selbst wenn du nicht mehr dran glaubst, kämpfe weiter bis der Krieg ums Leben gewonnen ist, sonst verpasst du vielleicht den schönsten Teil--
Benutzeravatar
Zerrissen
Vielschreiber
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi. 27.12.2017, 16:04

Nächste

Zurück zu Fragen, Probleme, Kritik und Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste