Einmal am Tag essen

Austauschmöglichkeit zum Thema Essstörungen, wie z.b. der Anorexie (Magersucht), Bulimie (Ess-Brechsucht), Binge-Eating-Disorder (Fressanfälle) oder Adipositas (Esssucht), sowie über Ernährung und Essverhalten.

Wichtig: Kein Pro-Ana/-Mia erwünscht!

Einmal am Tag essen

Beitragvon Karl_Ranseier » Mi. 15.03.2017, 20:38

Hallo zusammen

Ich esse seit über 20 Jahren nur einmal am Tag was. Dann aber richtig, das heißt, ich nehme dann sämtliche Kalorien die man für ein Tag braucht auf einmal zu mir. Das wären knapp 2000 Kalorien. Das es nicht gesund ist, ist mir schon bewusst. Hab auch mal probiert mehrere Kleinigkeiten tagsüber verteilt zu essen. Dabei kam raus, das mein Magen Probleme macht. Sodbrennen und das mein Magen sich irgendwie verhärtet.

Ich würde jetzt gerne eure Meinung dazu lesen, was ihr darüber denkt. Essgestört schließe ich aus weil ich eben nicht erbreche und normales Gewicht habe.Minus Plus 2 Kilo

LG
Karl_Ranseier
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Di. 28.02.2017, 03:44

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Kätzchen » Mi. 15.03.2017, 20:57

Huhu,
helfen kann ich dir nicht, aber außer am Wochenende sieht es bei mir genau so aus.
Am Wochenende esse ich nur 3 Mahlzeiten am Tag, weil meine Eltern darauf achten.
Persönlich finde ich es nicht so ungesund und hoffe das du von anderen hilfreichere Antworten bekommst :)
LG
und am Ende sind wir doch alle gleich...
Don't grow up, it's a trap!!
auch ein großer Löwe ist mal ganz klein
Benutzeravatar
Kätzchen
Vielschreiber
 
Beiträge: 134
Registriert: So. 12.03.2017, 16:58
Wohnort: Neverland

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Karl_Ranseier » Mi. 15.03.2017, 21:22

Hallo Kätzchen

Danke dir für dein Beitrag

Geholfen hast du mir in soweit, das ich das nicht alleine mache. Bemerkenswert das du dein Essverhalten so verändern kannst. Wenn ich bei meinen Eltern bin, fällt mir morgens zu essen sehr schwer. Ich esse sonst nur abends

LG
Karl_Ranseier
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Di. 28.02.2017, 03:44

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Kätzchen » Mi. 15.03.2017, 21:33

Karl_Ranseier hat geschrieben:Bemerkenswert das du dein Essverhalten so verändern kannst.

Ich habe kein Hungergefühl, daher esse ich erst abends mit meinen Eltern wenn ich wieder zuhause bin.
Ich bekomme aber auch keine Beschwerden, so wie du sie oben beschreibst, wenn ich dann doch mal 3 Mahlzeiten am Tag esse.
Vll hilft es dir ja, wenn du mit zwei Mahlzeiten am Tag anfangst die nicht zu weit zeitlich auseinander liegen??
und am Ende sind wir doch alle gleich...
Don't grow up, it's a trap!!
auch ein großer Löwe ist mal ganz klein
Benutzeravatar
Kätzchen
Vielschreiber
 
Beiträge: 134
Registriert: So. 12.03.2017, 16:58
Wohnort: Neverland

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Karl_Ranseier » Mi. 15.03.2017, 23:16

Ach so okay :)

Ich möchte mein Essverhalten nicht mehr ändern. Ich hab seit 20 Jahren keine Probleme damit, also wieso was ändern was funktioniert ? Das erste und letzte mal mit mehreren Mahlzeiten war nur ein Test der nach hinten los ging

LG
Karl_Ranseier
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Di. 28.02.2017, 03:44

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Kätzchen » Mi. 15.03.2017, 23:47

Karl_Ranseier hat geschrieben:Ich möchte mein Essverhalten nicht mehr ändern. Ich hab seit 20 Jahren keine Probleme damit, also wieso was ändern was funktioniert ?

Stimmt wenn es so gut funktioniert solltest du es nicht unbedingt ändern :)
Lg
und am Ende sind wir doch alle gleich...
Don't grow up, it's a trap!!
auch ein großer Löwe ist mal ganz klein
Benutzeravatar
Kätzchen
Vielschreiber
 
Beiträge: 134
Registriert: So. 12.03.2017, 16:58
Wohnort: Neverland

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon loner » Fr. 17.03.2017, 09:53

Hey Karl :)

Na, ich denke, wenn du keine körperlichen Beschwerden hast, dann hat sich dein Biorythmus daran gewöhnt. Deswegen ist eine krasse Umstellung von jetzt auf gleich vielleicht jetzt auch nicht so empfehlenswert. Aber wie schafft man das denn auf einmal sooo viele Kalorien zu essen? Fühlst du dich denn irgendwie in dem Zwang, dass du an einer anderen Tageszeit ncihts essen darfst? Also verbietest du dir was? Denn das würde dann schon auf eine Essstörung deuten.

LG loner
Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen. (Karl Heinrich Waggerl)
loner
Moderator
 
Beiträge: 826
Registriert: Mi. 25.05.2016, 11:37

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Karl_Ranseier » Fr. 17.03.2017, 12:06

Hallo loner

Danke für dein Beitrag

Aber wie schafft man das denn auf einmal sooo viele Kalorien zu essen? Fühlst du dich denn irgendwie in dem Zwang, dass du an einer anderen Tageszeit ncihts essen darfst? Also verbietest du dir was? Denn das würde dann schon auf eine Essstörung deuten.


Ich esse dann schon mal eine Stunde und noch mehr. Eine Hauptmahlzeit und dann noch viele Kleinigkeiten hinterher.

Hm ich weiss nicht ob es ein Zwang ist oder ich mir das verbiete. Das ist schwer zu beantworten. Damals konnte ich nicht viel essen. Da war ich froh das ich abends mal ein paar Kartoffeln essen konnte. Vielleicht ist mein Essverhalten von damals übrig geblieben. Falls es jemals wieder so sein sollte, daß ich mich nicht großartig umstellen muss. Denn von heute auf morgen weniger essen kann ich ohne Probleme.

LG
Karl_Ranseier
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Di. 28.02.2017, 03:44

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Senta » Mi. 22.03.2017, 21:52

oh, interessant das hier zu lesen,
ich mache das seit längerem genauso, esse nur abends, also einmal am Tag
Senta
Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Di. 25.10.2016, 20:10

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Karl_Ranseier » Fr. 31.03.2017, 18:11

Hallo Sennta

oh, interessant das hier zu lesen
:jawoll:

Wie machst du das mit deinen Kalorien ? Wenn ich fragen darf. Oder brauchst du nicht soviel zu essen ? War bei mir auch schon so. Hab damals 70 Kilo gewogen bei 190 cm Größe.

Aber wirklich interessant zu lesen das ich nicht der einzige bin der das so macht.

Entschuldigung das es so lange gedauert hat :) Bin auch weiterhin an dem Thema interessiert

LG
Karl_Ranseier
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Di. 28.02.2017, 03:44

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Senta » Fr. 14.04.2017, 14:03

also,
ich esse ziemlich unkontrolliert, das heißt, ich achte nicht so darauf, was ich esse,
beschäftige mich eben auch nicht gern mit dem Essen,
am Liebsten etwas, was schnell essbar ist ohne lange Vorbereitung

ich esse abends relativ viel, jedenfalls mit Sicherheit nicht besonders gesund

auf jeden Fall hilft scheinbar die lange Zeit, die zwischen den Mahlzeiten liegt

Schlank durch Intervallfasten
Intervallfasten ist der neueste Trend unter den Diäten. Und auch der Mediziner und Entertainer Eckart von Hirschhausen schwört auf diese Methode, um schnell und unkompliziert abzunehmen. Wir sagen Ihnen, wie dieses Fasten funktioniert und was es bringt.

Low Carb, Schlank im Schlaf oder Null-Diät – vergessen Sie es! Intervallfasten heißt der neueste Trend unter den Schlankheitskuren. Diese Methode soll nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern auch den gefürchteten JoJo-Effekt verhindern und den Stoffwechsel in Schwung bringen. Auch der Mediziner Eckart von Hirschhausen hat es schon ausprobiert und ist vom Intervallfasten als Wunderkur überzeugt. Dabei ist Intervallfasten ganz einfach und individuell durchzuführen, wie er uns im Gespräch mit hr1-START-Moderator Detlef Budig erzählt hat.

Und so funktioniert Intervallfasten:

Wichtig sind Pausen beim Essen: Verzichten Sie am besten zwölf oder 14 Stunden lang auf Nahrung.

Nehmen Sie spätestens um 18 Uhr die letzte Mahlzeit des Tages ein und pausieren Sie mit dem Essen bis zum nächsten Morgen oder sogar bis zum Vormittag.


Positive Nebeneffekte beim Intervallfasten: der Blutzucker- und Cholesterinspiegel verbessert sich, das Diabetes-2-Risiko wird gemindert und der Blutdruck sinkt.


website radio hr1 "Genau meins"

wenn die regelmäßigen Mahlzeiten allerdings helfen sollen, den Tag zu strukturieren, worauf ich auch schon ein zeitlang angewiesen war, dann hilft diese methode natürlich gar nicht
Senta
Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Di. 25.10.2016, 20:10

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Karl_Ranseier » Mo. 24.04.2017, 20:14

Genau so sieht es bei mir auch aus. Ich esse weder gesund noch besonders abwechslungsreich. Hauptsache ich werde satt. Hinzu kommt, daß ich bei der Menge die ich abends esse, das Essen gleichzeitig als Schlaftablette nutze. Bei der Menge die der Körper auf einmal zu verarbeiten hat, bleibt das wohl nicht aus.
Und genau wegen der langen Zeit dazwischen nehme ich nicht zu, hält sich zumindest in Grenzen. Aber an sich ist das ganz interessant zu lesen

Gruss
Karl_Ranseier
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Di. 28.02.2017, 03:44

Re: Einmal am Tag essen

Beitragvon Karl_Ranseier » Mo. 24.04.2017, 21:00

Entschuldigung für das 2. n in deinem Namen. Sollte so nicht sein und zu spät bemerkt
Karl_Ranseier
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Di. 28.02.2017, 03:44


Zurück zu Essstörungen und -verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast