Wenig Hilfe

Wenn ihr Fragen bzw. Probleme bezüglich des Forums habt, äußert sie bitte hier. Auch jede Form von (sachlicher) Kritik, Anregungen und/oder Feedback sind hier willkommen.

Wenig Hilfe

Beitragvon Richi » Mo. 02.05.2016, 09:15

Hallo, an alle Interessierten.
Ich finde die Entwicklung der letzten Tage sehr bedauerlich. Doch es war ja schon irgendwie abzusehen, daß etwas passieren und es zu Veränderungen kommen wird. Jedoch finde ich die Art und Weise sehr fragwürdig. Ich kann es gut verstehen, wenn man mit etwas hier sehr unzufrieden ist. Jedoch sollte man dann auch die Konsequenzen ziehen und hier nicht weiter auf Zeit spielen. Jetzt habe ich das Gefühl, daß die Masken gefallen sind. Einige haben sich dazu entschieden, sich ein neues Forum aufzubauen und haben dafür noch etwas Zeit benötigt. Es ist natürlich ihr gutes Recht, doch ich finde, es ist kein guter Stil, hier direkt oder auch indirekt durch ihre Beiträge andere User zum wechseln zu animieren. Im normalen Leben würde ich so ein Verhalten als Interessenkonflikt bezeichnen.
Ich finde es außerdem sehr bedauerlich, daß ich das Gefühl nicht loswerde, daß hier in letzter Zeit immer wieder Ängste und Zweifel durch einige Aussagen in den Beiträgen geschürt worden sind. Ich bin noch ein relativ neuer Teilnehmer und habe leider den Eindruck bekommen, daß hier einige ihre Spielchen auf dem Rücken aller anderen User abhalten. Ich habe teilweise auch ein merkwürdiges Gefühl gehabt und mir oft die Frage gestellt, welchen Eindruck neue Teilnehmer bekommen werden, durch das , was hier manchmal stattfindet. Wie wirkt es nach außen? Geht es hier um persönliche oder egoistische Ziele? Was können die meisten Teilnehmer dafür, die hilfesuchend oder mit ihren Fragen hier ins Forum gekommen sind und ihre Ängste überwunden haben, daß einige Teilnehmer hier irgenwie nicht mehr klar kommen. Es kann doch nicht sein, daß man hilfesuchende Teilnehmer irgendwie "bestraft", indem man schweigt und wegschaut. Was für ein Zeichen soll das denn bitte schön sein? Natürlich läßt sich das Schweigen für mich dadurch erlären, daß einige schon gedanklich länger gar nicht mehr hier waren oder sind.
Ich selber habe mir eine Meinung dazu gebildet. Ich werde mir auch noch einmal die Mühe machen, und mir anschauen, durch welche Beiträge hier solche Ängste und Zweifel entstanden sind und was damit evtl. bezweckt werden sollte.
Ich hoffe dennoch, daß hier ein hilfreicher Austausch weiter möglich ist. Jeder hat doch im Grunde genügend Erfahrungen im Leben sammeln können, gute und auch vielleicht schlechte und kann evtl. einen Beitrag hier leisten. Ich habe persönlich keine Lust mehr auf diese zum Teil eher "kindlichen" Spielchen. Wie gesagt, jeder sollte für sich entscheiden, was er eigentlich will. Ein vernünftiger Austausch kann leider nur durch Komunikation stattfinden und nicht durch das Schweigen. Vielleicht fühlen sich einige hier auch irgendwie beleidigt und sind enttäuscht. Jedoch können andere durch so ein Verhalten auch sehr enttäuscht sein. Dazu muß man aber erst einmal die Perspektive wechseln, damit man auch noch andere sehen kann. Was ist denn das eigentliche Ziel hier?
Es ist auch für mich manchmal anstrengend, hier etwas zu schreiben. Es ist hier, in dieser virtuellen Welt, genauso wie im richtigen Leben. Hier sollte eigentlich ein Geben und ein Nehmen stattfinden, damit es irgendwie funktioniert. Es sei denn, man hat ganz andere Ziele und Erwartungen. Es ist jedoch wohl kaum machbar, wenn sich nur weinige hier beteiligen und auch noch dazu bereit sind, etwas von sich zu geben.
Selbst ganz wenig könnte schon in einigen Fällen sehr viel sein. Man muß ja schlechten Beispielen nicht unbedingt folgen und kann seine Stimme erheben.
Ich werde für mich versuchen, mich nicht der Angst zu unterwerfen, denn dann hat man schon verloren.
Ich habe die Erfahrung machen müssen, daß man Hilfe fast nur bekommt, wenn man etwas sagt oder etwas ausspricht. Ansonsten gehen die Menschen an einen vorbei.
Vielleicht besteht ja dennoch die Chance, daß es hier irgendwie weitergehen wird.
Vielen Dank für Euer Interesse.
Mit freundlichen Grüßen Richi
Richi
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon manon » Mo. 02.05.2016, 09:56

hallo richi,

du siehst das etwas falsch,dieses forum ist jetzt ohne moderation,das heißt,hier kann
sich jeder anmelden und schreiben was er will,auch die menschen,die gar nicht die
absicht haben das mit den betroffenen "gut"zu meinen,

das hier keiner anwesend ist,der was regelt kannst du schon mal sehen,wenn du bei foren übersicht
ganz unten auf vielschreiber klickst,alle die sich hier verabschiedet haben,sind noch registriert,
der admin ist der einziger der alle rechte hat aber keine zeit oder interesse anwesend zu sein,

das ist keine angstmacherei,es ist schon wichtig zu wissen,daß mein persönliches nicht
bei jederman im internet landen kann
grüsse manon
manon
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Richi » Mo. 02.05.2016, 11:12

Hallo mannon,
Leider ist es wohl der momentane Ist-Zustand, der in den vergangenen Tagen leider entstanden ist. Es war jedoch nicht die ganze Zeit so. Für mich, als realativ neuer Teilnehmer, der die ganze Geschichte irgendwie von "außen" betrachtet, hat sich aber Leider der Eindruck gebildet, daß es hier an einigen Stellen Merkwürdigkeiten gibt. Ich werde auch das Bild einfach nicht los, daß hier kleine "Machtspielchen" abgelaufen sind. Ich suche für mich nach Erklärungen und sehe mir jetzt an, was eigentlich die Folge davon ist.
Wirklich Sicher bin ich wohl nirgends im Internet. Für mich gibt es leider kleine Unterschiede, ob und wie man etwas darstellt. Es kann sehr schnell passieren, daß aus dem Wunsch zu informieren, sich so etwas wie Verunsicherung und Ängste bilden können. Die Reaktionen können sehr unterschiedlich sein und man kann sie für die eigenen Zwecke verwenden, wenn man in der Lage dazu ist.
Jeder, der es darauf anlegt und die Möglichkeiten dazu hat, kann Schaden anrichten. Und zur Zeit kann es ja jeder sein, der die Möglichkeiten dazu hat und in der Vergangenheit dazu hatte. Mit dem Lippenbekenntnis, ich war es nicht, glaubt mir, kommt man hier nicht weiter. Es sind halt nur schöne Worte. Bisher zeigt jeder nur auf den Anderen. Ich habe da wohl, durch mein Leben, eine andere Persektive.
Zu 100% kann mir niemand etwas garantieren. Das ist eine Illusion! Hier nicht und sonst irgendwo.
Es mag sein, daß ich einiges nicht ganz richtig sehe, doch für mich stellt sich noch immer die Frage, wer alles dazu beigetragen hat, daß es soweit kommen konnte. Ich stelle mir diese Frage, weil ich als gewöhnlicher Teilnehmer, der die Geschichte auf seine Art und Weise betrachtet, noch von niemandem bisher brauchbare Antworten bekommen habe. Ich werde im Grunde nur vertröstet.
Für mich wird das Schweigen, durch fast nichts gerechtfertigt. Schweigen führt zur Zerstörung des Forums.
Und wenn ich ehrlich bin, dann hat man es bei mir geschafft, daß ich mitlerweile jeden verdächtige, der dazu die Möglichkeit hatte, hier Schaden anzurichten. Ich möchte damit niemandem zu nahe treten, doch ausschließen kann ich gar nichts mehr. Ich will diese Gedanken nicht haben, denn ich hasse das Misstrauen.
Wenn man es einfach geschehen läßt, dann kann ich ja jetzt sehen, wohin es geführt hat.
Richi
Richi
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Richi » Mo. 02.05.2016, 11:23

Eine wichtige Frage, die ich mir die ganze Zeit stelle ist auch, was ich machen würde, wenn ich glaube, daß der oder die "Täter/in" in den eigenen Reihen zu suchen ist oder sich dort aufgehalten hat und noch hier evtl. Kontakte hat. Es ist hier wie im richtigen Leben, wenn man intern niemandem mehr vertrauen kann. Das kann ich nicht schönreden. Leider.
Richi
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Ruby » Mo. 02.05.2016, 12:37

manon hat geschrieben:hallo richi,

du siehst das etwas falsch,dieses forum ist jetzt ohne moderation,das heißt,hier kann
sich jeder anmelden und schreiben was er will,auch die menschen,die gar nicht die
absicht haben das mit den betroffenen "gut"zu meinen,

Hallo liebe Manon,
ich persönlich hatte in letzter Zeit nicht den Eindruck, dass hier im Forum irgendwelche Postings von irgendwelchen Menschen geschrieben worden sind, die es mit den Betroffenen hier nicht gut gemeint haben. Von welchen Postings sprichst Du denn konkret. Kannst Du mir Beispiele nennen? Vielleicht habe ich diese Postings ja dann auch einfach nur übersehen.

Und so, wie ich das eigentlich vom Foreneigner verstanden habe, soll dieses Forum auch weiterhin moderiert sein. Am 26. April zum Beispiel, also erst vor ein paar Tagen, wurde dieses Posting hier: viewtopic.php?f=46&t=14968#p395204 offensichtlich von einem Moderator aufgrund von "Methodendiskussion" editiert, wie man nur unschwer aus dem Text erfahren kann. Es scheint hier also durchaus eine Moderation zu geben.

Ich kenne die jetzigen Forenmoderatoren oder Admins nicht. Die früheren Forenmoderatoren und Admins kannte ich jedoch auch nicht. Von dem her habe ich nun auch nicht mehr und auch nicht weniger Vertrauen zu diesem Forum, als zuvor. Für mich als normale Userin scheint sich nichts geändert zu haben. Zum engeren Kreis dieses Forums habe ich sowieso nie gehört, sondern eher zu den Aussenseitern. Aber darüber will ich mich auch gar nicht beklagen. Daran habe ich mich bereits gewöhnt. Im wirklichen Leben ist es bei mir genauso.

Lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon manon » Mo. 02.05.2016, 13:27

wisst ihr beiden,ich bin zwar in dem noch vorhandenem stammposterbereich aber
trotzdem kann ich auch nicht viel mehr dazu sagen,denn die angelegenheit die zu dem
ganzen ärger führte fing schon lange vor meine anmeldung in forum an und ruby...
dieser ehemaliger user der sich die "wahrheit"nennt ist so ein mensch,ein troll,der
aus welchem grund auch immer unruhe in gutes forum bringt,hier ist es vllt.mit dem
stammposter bereich,der nur für gewählte mitglieder war,für die neuen user noch komplizierter
geworden, obwohl das alte team die info für alle bekannt gegeben hat,
ich kann euch aber jetzt gut verstehen,daß es zu mißverständnißen kommt
manon
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Staatsfeind Nr 1 » Mo. 02.05.2016, 13:41

Ach, gabs mal wieder ne Abspaltung? Ist jetzt nicht unbedingt das erste Mal dass sowas in diesem Forum passiert. Bisher hats überlebt.
Staatsfeind Nr 1
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon TickTack » Mo. 02.05.2016, 14:06

Hey Richi,

ich verstehe, dass du verunsichert bist und Fragezeichen vor dem Kopf hast. Als neuer User hätte ich das auch...
Ich habe auch oft dran gedacht, wie das nun für User ist, die noch nicht lange hier sind oder auch komplett neue User. Denn du hast Recht, ein aufeinander eingehen, ein miteinander reden und helfen hat nachgelassen :(

Ich kann und will an dieser Stelle nicht für andere sprechen. Aber es ist mir ein Bedürfnis, dir zu sagen, dass mein Schweigen aus einer tiefen Verletztheit heraus entstanden ist und ich leider ziemlich verstummt bin. Im kompletten Forum.
TickTack
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Richi » Mo. 02.05.2016, 14:40

Hallo TickTack,
ich danke Dir sehr für Deine Worte und Dein Verständnis. Es tut gut, so etwas zu hören.
Es ist gar nicht so einfach mit Zweifeln, Sorgen und Unsicherheiten klar zu kommen.
Du hast natürlich recht damit, daß es kein gutes Gefühl ist, wenn man nur große Fragezeichen vor dem Kopf hat.
Es bedauert mich, daß Du so sehr verletzt worden bist. Beziehe meine vielleicht kritischen Gedanken bitte nicht so sehr auf Dich.
Ich habe damit angefagen, da ich einges ja nicht beeinflussen kann, meinen Weg hier einfach weiter fortzuführen. Wenn es sein muß, sogar gegen die Unsicherheit. Ich kenne mein ganzes Leben lang die Angst, doch die kann ich hier nicht gebrauchen.
Viele Grüße von Richi
Richi
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon TickTack » Mo. 02.05.2016, 14:43

Ich finde es okay, dass du das hier ansprichst. Jeder muss sich irgendwo austauschen und auch Luft machen können. Es wäre alles noch schlimmer, wenn bestimmte Dinge unausgesprochen blieben. Nur kann ich leider noch nicht komplett an dem Thema teilhaben. Ich habe Angst vor dem Schmerz...
Ich wünsche dir, keine Angst haben zu müssen!
TickTack
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Vanilla » Mo. 02.05.2016, 17:10

Staatsfeind Nr 1 hat geschrieben:Ach, gabs mal wieder ne Abspaltung? Ist jetzt nicht unbedingt das erste Mal dass sowas in diesem Forum passiert. Bisher hats überlebt.

Und ich gehe davon aus, dass es wieder überlebt.
Werde deshalb bleiben.

Überlege gerade, wer du bist.
Scheinbar bist du schon hier gewesen.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Grille0815 » Mo. 02.05.2016, 17:12

Ich denke zu dem Thema ist alles gesagt...

Jeder ist für sich selbst verantwortlich...
... aber es ist bezeichnend, finde ich, das so viele User gleichzeitig zur gleichen Erkenntnis gekommen sind ..


Da könnte man den Gegnern Unwissenheit oder Ignoranz vorwerfen... KÖNNTE man...

Wie gesagt, es ist eure Entscheidung, ich habe meine getroffen
Grille0815
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Grille0815 » Mo. 02.05.2016, 17:14

Durchhalteparolen waren hier schon immer ein Thema...

Schade Vanilla, das du nicht ein wenig offener für die Fakten bist... ich dachte da anders über dich :(
Grille0815
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon DeepOcean » Mo. 02.05.2016, 17:18

manon hat geschrieben:das hier keiner anwesend ist,der was regelt kannst du schon mal sehen,wenn du bei foren übersicht
ganz unten auf vielschreiber klickst,alle die sich hier verabschiedet haben,sind noch registriert,
der admin ist der einziger der alle rechte hat aber keine zeit oder interesse anwesend zu sein,


Ich hatte eigentlich einen ganzen Beitrag geschrieben, aber ich glaube, ich lasse es und halte einfach meine Klappe :(

Weshalb ich manon zitieren wollte, war eigentlich auch nur, um festzustellen, dass besagte User nun gelöscht sind.

Aber eigentlich sind auch diese drei Zeilen schon ziemlich überflüssig... Naja, schicke es nun trotzdem ab
Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein. (Friedrich Nietzsche)

Flying with me won't be easy, cause I'm not an Angel (Halestorm)

Wirft das Leben dich zu Boden, streck ihm den Mittelfinger entgegen und sag: "Du schlägst wie ein Mädchen!"

Daughter of Darkness <3
Benutzeravatar
DeepOcean
Vielschreiber
 
Beiträge: 2158
Registriert: Sa. 30.04.2011, 19:27
Wohnort: Schweiz

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Vanilla » Mo. 02.05.2016, 17:19

Nun ich finde auch, dass es jeder selbst entscheiden sool.

Manchen der, die jetzt gehen wünsche ich alles Gute.
Aber auch wenn noch mehr gehen, um jeden der geht ist es nicht wirklich schade.

Scheiße finde ich, dass jetzt user abgeworben werden sollen
und das Forum madig gemacht wird. Lasst doch einfach die Leute selbst entscheiden.
Aber Reisende soll man nicht aufhalten.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Nächste

Zurück zu Fragen, Probleme, Kritik und Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste