Wo wärt ihr jetzt gern?

Bitte benutzt - zur besseren Übersicht - ab sofort dieses Unterforum für die inzwischen ziemlich beliebt gewordenen Frage-Antwort-Threads im Off-Topic-Bereich (nach dem Muster "Was hört/macht/trinkt/etc. ihr gerade" usw.)

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Oskar » Sa. 09.07.2016, 23:25

Berlin.
Ich habe den Stream über die Demo in Friedrichshain verfolgt und bin stocksauer.
Habe das Bedürfnis von meinem PC aus einigen Leuten in die S%§?&§#e zu h@&en.
Hoffentlich bleiben möglichst viele Leute unverletzt einschließlich meiner Bekannten die da sind.
Morgen wird die Polizei ihre Hände öffentlich in Unschuld waschen, aber es wird gelogen sein
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 232
Registriert: Sa. 07.11.2015, 13:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Lightness » So. 10.07.2016, 09:55

Was war denn da @Oskar?

Ich wäre jetzt gerne in einem Baumhaus. Tief in einem Wald versteckt.
Lightness
 

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon cats50 » So. 10.07.2016, 10:27

Am Badesee.
So wie ich aussehe mit meinem vielen Fett, den diversen Speckrollen
fahre ich aber nicht da hin weil ich mich geniere.
So von wegen gestrandeter Wal. :lol:
cats50
Mitglied
 
Beiträge: 79
Registriert: Di. 24.05.2016, 05:55

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon loner » So. 10.07.2016, 13:11

In einer Höhle tief unter der Erde abgeschottet von der Welt und allen.
loner
Moderator
 
Beiträge: 591
Registriert: Mi. 25.05.2016, 10:37

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Oskar » So. 10.07.2016, 16:39

Lightness hat geschrieben:Was war denn da @Oskar?

Ich wäre jetzt gerne in einem Baumhaus. Tief in einem Wald versteckt.


Im Moment werden in Friedrichshain die ehemals besetzten Häuser abgerissen und die sozialen Einrichtungen (Flüchtlingshilfe, Suppenküche, Spendenkneipe ect.) geräumt.
Ein Investor hat das Gelände gekauft und wünscht sich dort Neubauten
Das ist zu erst natürlich den Besetzern aber vor allem auch vielen Anwohnern ein Dorn im Auge.

Seit dem die Polizei mit aller Härte gegen die Einrichtungen und Anwohner vorgeht gab es immer wieder brennende Autos und derartiges.
Gestern war dann die große Demo zum Erhalt der Häuser. Erst waren es um die 1500 Linke, als es durch die betroffenen Straßen ging wuchs das ganze auf ca 5000 Leute an.
Leider hat die Polizei alles getan um die Lage eskalieren zu lassen und es geschafft.
Es gab nen Livestream und da waren gestern viele eklige Bilder zu sehen, unter anderem von Polizisten die Journalisten bedrohen oder teilweise warlos auf Leute einschlagen.
Das Ergebnis sind dann um die 400 Verletzte, wovon in der Presse natürlich nur die 123 verletzten Polizisten genannt werden, weil Demonstranten wenn sie dir falsche Meinung haben offenbar nichts wert sind
Es ist wirklich abartig wie mit offener Gewalt eine normale Demonstration unmöglich gemacht wurde, das sind Vorgehensweisen wie sie eigentlich in die DDR und in die Vergangenheit gehören
Das es dazu praktisch keine öffentliche Kritik gibt, nicht mal das die Daten (Namen, Adressen ect) der Kontrollierten Personen der letzten Wochen kurz darauf auf Neonaziseiten aufgetaucht sind schein niemanden zu stören
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 232
Registriert: Sa. 07.11.2015, 13:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Lightness » Mo. 11.07.2016, 14:31

@Oskar,

die Polizisten sind auch nur Menschen, die im Dienst des Staates stehen. Sie sind auch verpflichtet Deeskalationsstrategien umzusetzten, damit Demos nicht eskalieren.
Es ist eigentlich eine Blamage für die Polizei, wenn eine Demo mit so vielen verletzten Polizisten endet.
Die Polizisten sind auch oft machtlos gegen die Demonstranten und wehren sich einfach nur.
Wie gesagt, Polizisten arbeiten im Auftrag des Staates und müssen die vom Staat vereinbarten Gesetze wahren, auch wenn sie ihnen gegen den Strich gehen.

Ich finde die Sache, die die Friedrichshainer, machen gut. Es wurden viel zu lange Missstände in der Wohnungswirtschaft hingenommen und die Friedrichshainer machen endlich mal darauf aufmerksam.
Lightness
 

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Oskar » Mo. 11.07.2016, 17:48

Lightness hat geschrieben:@Oskar,

die Polizisten sind auch nur Menschen, die im Dienst des Staates stehen. Sie sind auch verpflichtet Deeskalationsstrategien umzusetzten, damit Demos nicht eskalieren.
Es ist eigentlich eine Blamage für die Polizei, wenn eine Demo mit so vielen verletzten Polizisten endet.
Die Polizisten sind auch oft machtlos gegen die Demonstranten und wehren sich einfach nur.
Wie gesagt, Polizisten arbeiten im Auftrag des Staates und müssen die vom Staat vereinbarten Gesetze wahren, auch wenn sie ihnen gegen den Strich gehen.

Ich finde die Sache, die die Friedrichshainer, machen gut. Es wurden viel zu lange Missstände in der Wohnungswirtschaft hingenommen und die Friedrichshainer machen endlich mal darauf aufmerksam.



Nur war davon nichts zu sehen.
Die Polizei hat erst zur Eskalation geführt indem eine bis dahin friedliche Demo gewaltsam angegriffen wurde.
Was glaubst du passiert wenn eine Einheit schwer Bewaffneter frontal in eine stehende Demo rein rennt und wahlos auf Menschen einschlägt.
Sorry, wer sowas tut gehört meiner Meinung nach für lange Zeit weggesperrt und ähnelt eher einem staatlichen Ubahn-Schläger oder einem gut bezahlten Hooligan.
Das Recht wurde von Seiten der Polizei mit Füßen getreten und das nicht erst seitdem Namen und Adressen von Menschen aus dem Umfeld an Nazihooligans weiter geleitet haben

Die größere Blamage für die Polizei sind eigentlich die ca 300 verletzten Demonstranten bei ca 30 Festnahmen.
Dauerhaft fest gesetzt wurden übrigens 3 Personen, den Rest mussten sie wieder frei lassen , weil unschuldig.
Der Staat in dessen Auftrag die Polizei den Abriss der sozialen Einrichtungen durchprügeln soll hat an diesem Abend ganz klar gezeigt das die Grenze der Meinungsfreiheit und des Demonstrationsrechts da ist wo das Gewinninteresse der Investoren beginnt.
Das ist traurig und erinnert eher an die DDR als an eine demokratische Staatsform

Welche Freidrichshainer machen auf Misstände aufmerksam?
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 232
Registriert: Sa. 07.11.2015, 13:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Lightness » Mi. 13.07.2016, 20:36

Welche Freidrichshainer machen auf Misstände aufmerksam?


Ich dachte es geht um die Wohnugsnot in Friedrichshain und Berlin im allgemeinen?
Lightness
 

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Amylee » Do. 28.07.2016, 18:48

In Hamburg....am Wasser...dort ist es sehr schön....an der Ostsee oder Nordsee wäre auch sehr schön....aber Hamburg ist eine sehr schöne alternative und ist nicht ganz so weit......Gruß Amylee
Amylee
Vielschreiber
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi. 22.06.2016, 12:19

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Elfchen » Fr. 29.07.2016, 06:52

bei meiner Freundin :)
Sage es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde mich daran erinnern. Beteilige mich und ich werde es verstehen. (Sprichwort aus China).
Benutzeravatar
Elfchen
Mitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: Do. 21.07.2016, 14:15

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon JK97 » Fr. 29.07.2016, 11:11

auf einer einsamen Insel, mit vielen Tieren (auf jeden Fall mit einem Hund), Hauptsache alleine aber dennoch was zu tun und jemand, der dich bedingunslos liebt.
Aber Baumhaus klingt auch nicht schlecht.
Wir werden hineingeboren in diese kranke Welt, in der man dich, wenn du dich gegen das Kranke wehrst, für den Kranken hält.
JK97
Mitglied
 
Beiträge: 94
Registriert: Fr. 13.05.2016, 13:26
Wohnort: Aachen

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Amylee » Mi. 03.08.2016, 22:07

An einem sicherem Ort ..... Amylee
Amylee
Vielschreiber
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi. 22.06.2016, 12:19

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Wächterin » Mi. 03.08.2016, 22:14

Auf einem fremden Planeten, der nur aus Alpen, Wiesen, Tälern, Flüssen und nem Bach und einem Tannenwald besteht. Ich würde gerne in der Wiese liegen und zusehen, wie kleine Spinnen auf mir herum laufen und ihre Netze zwischen die Blumen spannen. Ich schaue in den blauen Himmel, auf die Alpen und lasse mit von der Sonnstrahlen streicheln. Ja genau das, wäre jetzt ganz wunderbar.
Optimist in halb voller Badewanne ertrunken.
In der Ruhe liegt die Kraft und Geduld ist eine Tugend.
Nimm die Menschen wie sie sind. Es gibt keine anderen.
Mut ist, den Möglichkeiten mehr Glauben zu schenken als dem Erlebten.
Benutzeravatar
Wächterin
Vielschreiber
 
Beiträge: 183
Registriert: Mo. 08.12.2014, 15:53
Wohnort: Bayern

Re: Wo wärt ihr jetzt gern?

Beitragvon Sennta » Do. 27.10.2016, 19:37

am Meer,
mit Herbststürmen und allem
Sennta
Mitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Di. 25.10.2016, 19:10

Vorherige

Zurück zu Frage-Antwort-Threads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste