Wie lang seid ihr wach?

Bitte benutzt - zur besseren Übersicht - ab sofort dieses Unterforum für die inzwischen ziemlich beliebt gewordenen Frage-Antwort-Threads im Off-Topic-Bereich (nach dem Muster "Was hört/macht/trinkt/etc. ihr gerade" usw.)

Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Binella94 » Fr. 16.12.2016, 16:55

Für die schlafgestörten unter uns :)

Ich weiß die idee ist nicht sonderlich originell, doch mich persöhnlich würde es schon interresieren.

Dann fang ich mal an
Ich bin seit 48 stunden wach
Thought we built a dynasty that heaven couldn't shake
Thought we built a dynasty, like nothing ever made
Thought we built a dynasty forever couldn't break up
It all fell down
It all fell down
It all fell
Benutzeravatar
Binella94
Mitglied
 
Beiträge: 94
Registriert: Mo. 23.05.2016, 00:16
Wohnort: köln

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Ruby » Sa. 17.12.2016, 01:31

Hallo Binella94,.
48 Stunden wäre bei mir die absolute Top Obergrenze :D
länger würde ich garantiert nicht vertragen. Denn dann würde ich wohl komplett kippen. :tanz:
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 855
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon w+r^2 » Sa. 17.12.2016, 02:02

Wachsein .. mhmm:

Genau genommen IMMER IM RAHMEN.. v o n den 24h-Tageszeit >>
s y n c h r o n zu SONNE AUFGANG + Untergang.

Gute Grobeinteilung 3x 8Stunden; ±ACHT h Schlaf (aber nicht krampfhaft festgelegt)
Dann ± 8 h ARBEIT (alles TUN; nicht unbedingt nur sog. Erwerbsarbeit..).

Und IMMER - jeden Tag ± 8Stunden wert- + sinnfreies IRGENDWAS; von Tag zu Tagfutschneu - nigelnagelNEW !!

Achte IMMER DARAUF, D. ich meinen Körper BEWEGE - ERMÜDE.. ; zwecks nötiger Bettschwere ...

PS. allgemein kann ich durchaus gut 1 Woche wachbleiben; dann schlafe ich jedoch anschließend ± drei Tage... bis alles wieder ausgeglichen IST.

ESSEN + TRINKEN ist meiner Ansicht nach elementar, ja !!? Bzw. nach ±20:00Uhr KEIN ESSEN + keine Getränke mehr.. Obwohl ich auch die NACHT AN SICH LIEBE.. I S T MIR der tageshelle Tag GESETZ

So ungefähr.. Drastisches FESTLEGEN [1Termin auf d. anderen..] ist mir GREUL, widerwärtigst!!
w+r^2
 

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Binella94 » Sa. 17.12.2016, 14:37

@richi

Nach 48 stunden fällt es mir meistens leichter zu schlafen also ist das sozusagen auch meine obergrenze
Nur in wenigen ausnahmen bin ich mal länger wach ^^

@w+r^2

Du hast , wie ich aus deiner antwort schließe hast du einen relativ regelmäßigen schlafrhytmus, das ist super für dich. ^^
Ich genieße die nächte immer zu sehr um schlafen zu gehen, nachts ist alles still.

Eine ganze woche war ich noch nie wach, das stelle ich mir sehr anstrengend und unangenehm vor..

Alles in allem denke ich das du zum schlafen viel richtig machst, powerst dich über tag aus, schläfst regelmäßig und du achtest auf dich
Davon sollte ich mir besser eine scheibe abschneiden :D

Lg binella
Thought we built a dynasty that heaven couldn't shake
Thought we built a dynasty, like nothing ever made
Thought we built a dynasty forever couldn't break up
It all fell down
It all fell down
It all fell
Benutzeravatar
Binella94
Mitglied
 
Beiträge: 94
Registriert: Mo. 23.05.2016, 00:16
Wohnort: köln

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Another » Sa. 17.12.2016, 19:44

48 Stunden am Stück wach...das stelle ich mir nicht angenehm vor. ^^"
Ich habe einen relativ normalen und ausgeglichenen Schlafrhythmus.
Wenn ich recht überlege ist es noch nie vorgekommen das ich freiwillig mal eine Nacht nicht geschlafen haben.
Also liegt mein Rekord sogar bei unter 24 Stunden... ^^
Benutzeravatar
Another
Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr. 23.05.2014, 18:52
Wohnort: Hessen.

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Lynn » Mo. 27.02.2017, 23:12

72 Stunden waren das längste bei mir. Das war echt super ätzend.
Keine droge der Welt kann dir geben was nicht schon in dir ist. - aber sie kann dir alles nehmen.

Und wenn du gerade das Gefühl hast dass alles auseinander zu fallen scheint. Bleib ganz ruhig. Es sortiert sich nur neu..
Lynn
Vielschreiber
 
Beiträge: 138
Registriert: Di. 07.02.2017, 20:12

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Unperfekt » Di. 21.03.2017, 02:33

63 Stunden sind es jetzt...aber mehr gezwungenermaßen...mittlerweile aber wieder viel zu aufgekratzt zum Schlafen..nicht mehr wirklich zurechnungsfähig..

Wer bin ICH?
Unperfekt
 

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Lynn » Sa. 15.04.2017, 03:53

Wenn man die 5 Stunden dösen vom heute vormittag mit rechnet sind jetzt - erst - 17 Stunden.
Hab das blöde gefühl ich werde die nächsten Tage neue Rekorde aufstellen :roll:
Keine droge der Welt kann dir geben was nicht schon in dir ist. - aber sie kann dir alles nehmen.

Und wenn du gerade das Gefühl hast dass alles auseinander zu fallen scheint. Bleib ganz ruhig. Es sortiert sich nur neu..
Lynn
Vielschreiber
 
Beiträge: 138
Registriert: Di. 07.02.2017, 20:12

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Binella94 » Sa. 15.04.2017, 20:34

Bei mir schwankt es grade extrem irgendwie.
Mal schlafe ich ungewöhnlich viel also schon mal so 12-16 Stunden bin wenige Stunden wach und schlafe dann wieder 8 Stunden usw

Und dann hab ich wieder Phasen in denen ich jeden 2. Tag schlafen gehe.

Da es grade sehr anstrengend und unangenehm für mich ist, werde ich mein bedarfsmedikament ab heute einsetzen um meinen Rhythmus zu normalisieren.


Habt ihr auch so ein bedarfsmedikament oder schlagt ihr euch da alleine durch?
Thought we built a dynasty that heaven couldn't shake
Thought we built a dynasty, like nothing ever made
Thought we built a dynasty forever couldn't break up
It all fell down
It all fell down
It all fell
Benutzeravatar
Binella94
Mitglied
 
Beiträge: 94
Registriert: Mo. 23.05.2016, 00:16
Wohnort: köln

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Ruby » Fr. 21.04.2017, 14:44

Binella94 hat geschrieben:Habt ihr auch so ein bedarfsmedikament oder schlagt ihr euch da alleine durch?

Nebst 600mg Quetiapin und 45mg Mirtazapin, welche mir bezüglich meiner Schlafstörung absolut nicht helfen, habe ich noch 100mg Promethazin oder zusätzlich noch 300mg Quetiapin (Filmtablette), die ich bei Bedarf nehmen kann. Hilft aber beides kein bisschen. Könnte anstelle dessen eigentlich auf bunte Smarties umsteigen. Hat genau die gleiche Wirkung. Null und Nix. Frustrierenderweise lese ich immer wieder, dass andere Menschen bereits bei niedriger Dosierung von Quetiapin oder auch Mirtazapin wie ein Stein schlafen. Ich frage mich langsam, wie es sein kann, dass ich darauf ganz anders reagiere. Hochdosiertes Lorazepam würde mir wahrscheinlich helfen. Aber das bekomme ich aufgrund meiner Suchtproblematik nicht verschrieben.
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 855
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Binella94 » Fr. 21.04.2017, 14:48

Hey Ruby

Nimmt du das Quetiapin denn regelmäßig?
Bin anfangs auch von einer ganz niedrigen Dosis eingeschlafen (50mg) und heute wirkt es garnicht mehr .
Thought we built a dynasty that heaven couldn't shake
Thought we built a dynasty, like nothing ever made
Thought we built a dynasty forever couldn't break up
It all fell down
It all fell down
It all fell
Benutzeravatar
Binella94
Mitglied
 
Beiträge: 94
Registriert: Mo. 23.05.2016, 00:16
Wohnort: köln

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon kuscheltier92 » Fr. 21.04.2017, 14:50

also ich habe seit 2 wochen ca. den rythmus 20std wach 4-5 std schlaf kann aber auch mal 30std oder so werden. hab mir gestern 150mg truxal (3-fache dosis) und 7,5mg zopiclon reingeworfen damit ich endlich schlafen kann. hat geholfen. wenn ich doch bloß jetzt quetiapin da hätte, 100mg reichen damit ich müde genug werde um einzuschlafen
Benutzeravatar
kuscheltier92
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo. 03.04.2017, 01:05

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Ruby » Fr. 21.04.2017, 15:02

@Binella
die 600mg Quetiapin ist bei mir normale Tagesdosis. Vor zwei Monaten waren es noch 900mg. Angeblich soll es mich stabiler halten. Vielleicht tut es das auch irgendwie. Aber bezüglich Schlafen bringt es mir leider nix. Als ich noch 900mg täglich genommen habe, waren wenigstens die Alpträume halbwegs weg.
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 855
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon kuscheltier92 » Gestern, 03:16

in den letzten 4 tagen 16std schlaf...kann grad so mit 150mg truxal und 7,5mg zopiclon 6std schlafen...leider ist mein kreislauf dann den ganzen folgenen tag einfach komplett unten durch...
Benutzeravatar
kuscheltier92
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo. 03.04.2017, 01:05

Re: Wie lang seid ihr wach?

Beitragvon Deathod » Gestern, 08:04

kuscheltier92 hat geschrieben:in den letzten 4 tagen 16std schlaf...kann grad so mit 150mg truxal und 7,5mg zopiclon 6std schlafen...leider ist mein kreislauf dann den ganzen folgenen tag einfach komplett unten durch...


Das hört sich aber nicht schön an... :?
Born in winter
Benutzeravatar
Deathod
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi. 05.04.2017, 14:41
Wohnort: Deutschland

Nächste

Zurück zu Frage-Antwort-Threads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste