Hungersnot in Ostafrika

Hier könnt Ihr Euch über das aktuelle Weltgeschehen, was Euch gerade bewegt, auslassen - egal, ob global oder national, ob Krise oder Sportevent, ob Klatsch und Tratsch oder Nachrichten aus Politik und Wirtschaft.

Hungersnot in Ostafrika

Beitragvon Atisha » So. 24.07.2011, 06:27

Es ist wirklich erbärmlich wie wenig diese Hungersnot auf der Tagesordnung der politischen Entscheidungsträger ist. Jetzt könnten die Länder mal ihre Armeen einsetzen und die Hilfe organisieren, aber ich sehe das nichts wirklich pasiert - da gibts ja auch keinen Profit zu holen. So traurig ist der Kapitalismus, kein Profit und schon ist keiner da.
Irgendwie 14 Millionen hat die Bundesregierung Deutschlands zur Verfügung gestellt, 2 Milliarden werden benötigt um der Hungersnot Herr zu werden. Und das Schlimme ist, die Hilfsorganisationen haben schon vor einem halben Jahr darauf hingewiesen, das es so kommen wird. Aber man beschäftigt sich ja lieber mit Finanzkrisen. Dort in Somalia sinds Menschen, das andere sind nur irgendwelche Wucherzahlen auf Konten.
Atisha
 

Re: Hungersnot in Ostafrika

Beitragvon blawo » So. 24.07.2011, 13:01

Athisha, weshalb hast du einen neuen thread aufgemacht? Du hast doch schon einen zu diesem thema und wir können uns da weiter austauschen...
blawo
 

Re: Hungersnot in Ostafrika

Beitragvon Atisha » So. 24.07.2011, 13:09

Ich habe den alten Thread umbenannt, weil meine Gedanken zur Überbevölkerung angesichts der Notlage dieser Menschen jetzt dort sehr unpassend waren.
Hier geht es jetzt wirklich nur um die Hungersnot und deren Bewältigung.
Meine unangebrachte Reaktion im alten Thread liegt auch daran, dass ich wirklich kein Fernsehen schaue und nur Radio höre und da sehe ich ja die Menschen nicht, wie sie dort total verhungert ankommen. Ich hörte blos Zahlen und nüchterne Fakten. Auch habe ich ein Gefühlsproblem, ich würde gern mehr emotional mitfühlen, aber oft bin ich so schlimm rational und vernünftig. Wenn ich will kann ich mich noch in andere hineinversetzen und mitdenken, aber das läuft eben nicht von alleine ab sondern ist eine Anstrengung von mir. Ich bin selbst mit mir damit unzufrieden und leide darunter, aber es ist kaum zu ändern. :cry:
Atisha
 

Re: Hungersnot in Ostafrika

Beitragvon senta » So. 24.07.2011, 16:37

die Hungersnot wäre viel schneller zu mildern, wenn die Hilfsaktionen nicht aus politischem Kalkül gezielt behindert würden
senta
 

Re: Hungersnot in Ostafrika

Beitragvon Atisha » So. 24.07.2011, 17:00

Du meinst die Politiker vor Ort dort. Sind das nicht ethnische Sachen da?? Was ist dort los?? Gibts da auch Bodenschätze und Öl?? Oder wollen die einfach nur das andere Volk vertreiben??
Ich habe gerade gar keine Ahnung und Plan von.
Atisha
 


Zurück zu Aktuelles Weltgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron