Griechenland-Krise

Hier könnt Ihr Euch über das aktuelle Weltgeschehen, was Euch gerade bewegt, auslassen - egal, ob global oder national, ob Krise oder Sportevent, ob Klatsch und Tratsch oder Nachrichten aus Politik und Wirtschaft.

Griechenland-Krise

Beitragvon planb » Do. 29.04.2010, 10:33

Ich finde, die Griechen sollten aus der Währungsunion austreten und ihre Drachme wieder einführen. Die können sie dann nach Belieben abwerten. So pumpen wir dort immer mehr Geld rein, was wir selbst nicht haben und es is sehr ungewiss, ob wir das jemals wieder sehen werden.
planb
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon Patriot » Do. 29.04.2010, 11:08

Amen. Die ganzen südlander sind langsam aber sicher am pleite werden...portugal, italien usw usf.

österreich hat selber kein geld, muss steuern erhöhen und die eigenen bürger ausbeuten, damit die griechen bezahlt werden. und die scheißen sich nix darum, sondern es ist ihnen egal. da kommt mir das k*tzen. -.- ich will den schilling zurück.
Patriot
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon planb » Do. 29.04.2010, 11:11

Und ich die DM.
planb
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon gery » Do. 29.04.2010, 13:38

.
Zuletzt geändert von gery am Di. 18.05.2010, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
gery
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon planb » Do. 29.04.2010, 13:43

Wenn es die DM noch gäbe, hätten wir auch keinen Krieg. Die offenen Grenzen sind gut für den Handel. Die Währungsüberstülpung ist schlecht, weil die dummen Deutsche und andere für die, die ihre Hausaufgaben nicht machen, gerade stehen. Die Griechen haben die EU jahrelang mit falschen Zahlen belogen und wir sollen die Zeche zahlen. Das seh ich nicht ein. Wir haben selber mehr als genug Schulden.
planb
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon planb » Do. 29.04.2010, 13:53

Allerdings hatten Einfuhrzölle und Steuern auch ihren Vorteil, weil sie auf jedes Land individuell gestaltet werden konnten.
planb
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon Patriot » Do. 29.04.2010, 14:39

offene grenzen sind gut für handel, warenverkehr und diebesbanden..muss man abwägen, ist ne gratwanderung.
Patriot
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon gery » Do. 29.04.2010, 15:04

.
Zuletzt geändert von gery am Di. 18.05.2010, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
gery
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon senta » Do. 29.04.2010, 15:13

Bei den heutigen Möglichkeiten der onlineGeschäfte und onlineZahlungsverkehr sollten wohl auch
verschiedene Währungen kein Problem mehr sein.
Gab es da nicht schon lange vorher so eine immaterielle Währung? Weiß nicht mehr wie das hieß.

In jeder guten wirtschaftlichen Lage wäre ich auch nicht dagegen
loyal der Staatengemeinschaft gegenüber zu sein,
nur, wenn schon national kein Geld da ist (angeblich),
dan ärgert mich das doppelt, daß international auf einmal Milliarden locker gemacht werden können,
unsere Wirtschaft erholt sich doch angeblich gerade erst allmählich von dem Bankencrash,
mich regt das auch auf.

Bei Hilfen für Haiti oder anderen Staaten, die eine wichtige Norfallhilfe brauchen,
bin ich absolut dafür, auch wenn es einem selbst sehr eng ist, zu helfen,
aber nicht, wenn ein Staat sich durch ein korruptes System und mangelnde Kontrolle oder schlechte Verwaltung und Management selbst in den Ruin treibt.
Da denke ich sollte nur jemand beisteuern müssen, der was übrig hat.

Darf ich mich jetzt gar nicht so in Rage schreiben,
das Thema ist aber auch hier, egal wo ich bin natürlich Thema.
Gerade wenn man indirekt durch diese wirtschaftliche Lage seinen Job verloren hat,
ärgert einen das doppelt.
senta
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon planb » Do. 29.04.2010, 15:20

Stimme dir zu Senta. Wir sollten eine wirkliche Demokratie einführen. Da wären viele Entscheidungen anders getroffen worden.
planb
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon gery » Do. 29.04.2010, 15:26

.
Zuletzt geändert von gery am Di. 18.05.2010, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.
gery
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon planb » Do. 29.04.2010, 15:33

Im Moment is sicher ein wenig Panik dabei. Aber denk mal an die Unmengen an Geld, die die Zentralbanken grade in den Markt pumpen. Die müssen erstmal durch Werte unterlegt werden.
planb
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon senta » Do. 29.04.2010, 15:55

Danke Gerhard

also, ich reg mich da aber schon mal auf,
bin nicht in Panik,
nur das hier ist das Land in dem ich lebe und da gehen mir auch die wirtschaftliche Situation und die politischen Entscheidungen nicht sonstwo vorbei,
geht ja irgendwie auch um meine Existenz und die Zukunft unserer Kinder.

Vielleicht haut ihr mich jetzt,
aber wenn es drauf ankommt,
ist mir die Zukunft der deutschen Kinder doch näher und wichtiger als die der griechischen.

Es wäre sicher gut,
wenn sich in einer Währungsunion Staaten zusammen tun,
die auf einem annähernd gleichen wirtschaftlichen Level sind
sonst zahlen immer wieder die gleichen
und immer wieder die Gleichen nehmen.
senta
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon Patriot » Do. 29.04.2010, 17:06

senta hat geschrieben:Vielleicht haut ihr mich jetzt,
aber wenn es drauf ankommt,
ist mir die Zukunft der deutschen Kinder doch näher und wichtiger als die der griechischen.


:respekt: :respekt:

so und nicht anders
Patriot
 

Re: Griechenland-Krise

Beitragvon gery » Do. 29.04.2010, 21:37

.
Zuletzt geändert von gery am Di. 18.05.2010, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.
gery
 

Nächste

Zurück zu Aktuelles Weltgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast