Angst vor Krieg

Hier könnt Ihr Euch über das aktuelle Weltgeschehen, was Euch gerade bewegt, auslassen - egal, ob global oder national, ob Krise oder Sportevent, ob Klatsch und Tratsch oder Nachrichten aus Politik und Wirtschaft.

Angst vor Krieg

Beitragvon Katrinchen » Do. 13.03.2014, 17:20

angesichts der Lage in der Ukraine und auf der Krim wächst in mir die Angst vor einem Krieg. Ich träume sogar nachts davon. Ich kann es nicht verstehen, dass Russland einfach auf die Krim einmarschiert ist, angeblich, um die dort lebenden Russen zu beschützen. Ich habe gelesen, dass die meisten Menschen dort friedlich zusammenleben können. Wie gesagt, ein Krieg wäre für mich das Allerschlimmste!!!!
Katrinchen
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon Panvie » Do. 13.03.2014, 19:02

Hallo Katrinchen,

noch mehr Angst haben vermutlich die Polen, weil sie in unmittelbarer Nähe zum Krisenherd sind. Im Moment sieht es trotz der Unruhen aber nicht nach einem handfesten Krieg aus, zumal es durch den Druck von außen auch langsam zu Verhandlungen zu kommen scheint.

So sehr ich mit Putin nicht sympathisiere, aber ich verstehe sein Handeln sogar. Die Krim wurde damals einfach von Chruschtschow an die Ukraine verschenkt, obwohl er überhaupt nicht die Berechtigung dazu hatte. Dadurch leben zum Großteil Russen auf der Halbinsel, welche sogar bereit dazu sind, die Krim wieder an Russland zurück fallen zu lassen. Alle die gegen die Rückgabe an Russland sind, behandeln ihren Regierungs-Chef so, als habe er sich an die Macht geputcht. Aber die haben ihn doch gewählt?!

Plötzlich fordert der Westen auch immer mehr Land für die Eurozone, obwohl das damals nicht so vereinbart war. Natürlich hat Putin da Panik und trotz meiner Antipathie zu ihm, kann ich die Haltung von Vitali Klitschko absolut gar nicht unterstützen. Er hält die ukrainische Regierung davon ab, in Friedensverhandlungen zu treten - nicht Putin.

Aber um zurück auf deine Befürchtung zu kommen: Es wird keinen Krieg geben. So entscheidungsarm, wie sich Deutschland gibt, machen wir uns schließlich auch keine wirklichen Feind. Ich meine: guck dir mal unseren Außenminister an. Hat der in der Sache bisher irgendetwas erreicht?

Nein, nein. Mach dir da ehrlich keine Sorgen. Das Schlimmste was momentan passieren kann ist, dass unser Militär mit in die Unruhen (auf Seiten der Revoluzzer) geschickt wird und sich Russland eines Tages dafür rächt...
Panvie
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon Katrinchen » Do. 13.03.2014, 19:12

danke für die guten Erklärungen der Lage, sie beruhigen mich ein bisschen.
Katrinchen
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon GefallenerEngel » Do. 13.03.2014, 20:18

Kriege hat es immer gegeben und es wird sie immer geben. Die Frage ist nur wo?

In der zivilisierten Welt, also in Westeuropa und Nordamerika ist ein Krieg heutzutage schlich und einfach unmöglich, weil die wirtschaftlichen Interessen ihn nicht zulassen würden. In der Drittwelt ist Krieg etwas normales, so auch in der Ukraine. Sollen sie sich doch die Köpfe einschlagen, wenn sie zu dumm sind, um sich stattdessen aufs Geldverdienen zu konzentrieren, wie es die zivilisierte Welt tut.

Der Vernünftige konzentriert sich auf die Vermehrung seines Wohlstandes, der Unvernünftige darauf sich das Hab und Gut seines Nachbarn anzueignen. Das sind zwei grundverschiedenen Lebensphilosophien, die jeweils eine Welt für sich bilden. Wir leben in der Welt der Vernunft und vermehren unser Reichtum, das ist der Zweck unserer Existenz. Viele Länder leben und denken anders, für sie stellt Eigentum im Gegensatz zu uns kein Heiligtum dar. Da gibt es religiöse oder nationale Fanatiker, die für eine Ideologie oder Religion jedes Opfer zu bringen bereit sind. Und viele von denen, die dazu nicht bereit sind, denken trotzdem so. Aus meiner Sicht ist das eine Krankheit.

Wir müssen uns keine Sorgen wegen jener Länder machen, uns betrifft das alles nicht. Das sind so gut wie zwei voneinander getrennte Welten, sowohl geographisch als auch mental.
GefallenerEngel
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon Atisha » Do. 13.03.2014, 21:24

Die Vernünftigsten sind noch die Russen und das deutsche Volk, die Amis und die EU-Machthaber wöllten uns am liebsten in einen Krieg mit Rußland stecken, denn es geht schlußendlich nicht um die Ukraine, sondern darum Rußland zu destabilisieren usw. Denen ist doch alles Recht. Der Klitschko die CIA und die bezahlten Unruhestifter sind alles eins. Man sieht doch an Syrien wies läuft, die USA schaffen totales Chaos im Land weil sie die Regierungsgegner mit Waffen unterstützen koste es was es wolle, genau wie damals in Afganistan. Man kann von Rußland halten was man will und von Putin auch, aber die stehen immer noch für eine gewisse Staatsordnung unter der ein Volk noch leben kann.
Atisha
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon GefallenerEngel » Do. 13.03.2014, 22:44

Atisha hat geschrieben:Die Vernünftigsten sind noch die Russen und das deutsche Volk, die Amis und die EU-Machthaber wöllten uns am liebsten in einen Krieg mit Rußland stecken, denn es geht schlußendlich nicht um die Ukraine, sondern darum Rußland zu destabilisieren usw. Denen ist doch alles Recht. Der Klitschko die CIA und die bezahlten Unruhestifter sind alles eins. Man sieht doch an Syrien wies läuft, die USA schaffen totales Chaos im Land weil sie die Regierungsgegner mit Waffen unterstützen koste es was es wolle, genau wie damals in Afganistan. Man kann von Rußland halten was man will und von Putin auch, aber die stehen immer noch für eine gewisse Staatsordnung unter der ein Volk noch leben kann.


Also ich denke nicht, dass die USA bewusst jemand destabilisieren wollen. Es gibt einfach Firmen, die Waffen herstellen und die sie nunmal verkaufen müssen/wollen/sollen. Das ist der Hintergrund der ganzen Geschichte. Kann man es ihnen verübeln? Nein. Ich stimme dir auch in gewissem Sinne zu, was die russische Regierung betrifft. Sie hatte über einen längeren Zeitraum versucht eine Staatsordnung einzurichten und sie zu erhalten. Nach all dem kommunistischen Chaos, das in den Köpfen der Bevölkerung definitiv noch nicht ausgerottet ist. Leider.

Die Ukraine ist aber ein total verrücktes Land, das man am besten isolieren und sich selbst überlassen sollte. Putin hat da ziemlich unklug gehandelt und nur sich selbst und seinem Land geschadet, als er sich einmischte. Hierbei spielten wieder ideologisch-nationalistische Gründe mit. Ist die Krim es wert, um ein derartiges wirtschaftlich-konjunkturelles Risiko in Kauf zu nehmen?
GefallenerEngel
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon anecker » Fr. 14.03.2014, 06:20

GefallenerEngel hat geschrieben:Ist die Krim es wert, um ein derartiges wirtschaftlich-konjunkturelles Risiko in Kauf zu nehmen?

sie ist es mit sicherheit wert, genauso wie odessa es wert ist und ich denke, genau darum geht es putin. er braucht seine strategisch günstigen orte wieder.

ob es zu einem krieg kommt oder nicht, wird sich herausstellen. ob deutschland beteiligt sein wird? wenn sie schlau sind, nein.



und angst vor krieg musst du nicht haben. wir erfahren es früh genug aus dem fernseher und außerdem ist die ukraine ein stück weit entfernt.
anecker
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon Katrinchen » Fr. 14.03.2014, 12:53

ich denke auf jeden Fall auch, dass bei der ganzen Sachen hauptsächlich die Wirtschaft eine Rolle spielt und zwar die Rüstungsindustrie. Die hat eine solche Macht, das mag man sich gar nicht vorstellen. Wenn ich nur ansatzweise versuche, mich da hereinzudenken oder es zu verstehen, wird mir ganz schlecht.
Katrinchen
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon Mirai » Fr. 14.03.2014, 12:58

Ich habe die vorangegangenen Beiträge nicht gelesen, aber ich hoffe einfach mal, dass alle Beteiligten so viel gesunden Menschenverstand besitzen, dass es zu keinen Kriegshandlungen kommen wird.
Im Grunde genommen bin ich auch dafür, dass jede Region selbst bestimmen kann, wo sie hingehören möchte.
Wenn die Mehrheit in einer Region zu einem anderen Land gehören will, wo ist dann das Problem? (:

Putin kann ich persönlich auch nicht ausstehen. Er droht nur und nimmt sich viel zu viel heraus und ich habe auch schon von vielen Russen gehört, dass sie Putin nicht leiden können und ihn nicht als Präsident wollen.

Ich finde diese aktuelle Situation ziemlich traurig. Ich mag die slavischen Länder und habe auch eine Brieffreundin in der Ukraine. Ich hoffe einfach mal, dass sich alles friedlich lösen lässt...
Mirai
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon GefallenerEngel » Fr. 14.03.2014, 19:45

Mirai hat geschrieben:Wenn die Mehrheit in einer Region zu einem anderen Land gehören will, wo ist dann das Problem? (:


Das Problem liegt darin, dass der Rest das nicht will... Wo kämen wir denn hin, wenn jede "Region" sich abspalten würde. Man stelle sich das einmal in Deutschland vor: die erfolgreichen Länder wie BW, BY und Hessen würden sich abspalten und den verkommenen Osten und den subventionierten Norden verlassen. :wink: Oder wenn sich das Baskenland und Katalonien von Spanien abspalten würden.

Ich habe da eine Rede von Gregor Gysi aufgeschnappt. Nicht, dass ich ihn besonders mag, eigentlich bin ich als FDP-Wähler sein politischer Gegner. Aber in diesem Fall muß ich ihm Recht geben.

https://www.youtube.com/watch?v=ezEjykTJjVk
GefallenerEngel
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon Angelika » Do. 27.03.2014, 16:04

Ich hoffe auch mal,dass es nicht zum Äussersten kommt.
Ich versteh eh nicht,wieso so angeblich erwachsene schlaue Menschen in Führungspositionen in so eine eher lächerliche Situation kommen.
Das ist doch sowas von scheissegal,wem diese blöde Insel gehört.In erster Linie doch mal Denjenigen,die da schon lange drauf leben oder nicht?
Was geht das dem Putin oder den restlichen G neuerdings leider nur noch 7 an?
Das kenn ich aus allen Kreisen der Welt,dass man Jemanden,der erst dazugehörte,dann einfach wieder ausschliesst.
Das ist noch nie gutgegangen und Ausgeschlossene reagieren eigentlich IMMER enttäuscht mit Wut und Zerstörung.
Aber irgendwie isses mir grad auch scheissegal.
Dann soll n se endlich überall mit Atombomben rumwerfen und es ist endlich vorbei.
Langsam entschwindet bei mir die Hoffnung,dass doch alles wieder gut wird.
Wird es nicht.
Es wird meistens nur noch schlimmer...
...und göttlichen lichterfüllten hoffnungsvollen trostspendenden Kraft und Energiekontakt hatte ich auch schon lange nicht mehr....waren wohl doch nur die richtigen Glückspillen und keine innere glorreiche Erleuchtung :(
Angelika
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon Amon » Fr. 04.04.2014, 15:17

Einen Krieg wird es "hier" nicht geben. Dafür hängt da zu viel Gas/Öl/Geld von ab. Mir tun nur die Menschen in der Ukraine leid die ja vollkommen im Regen stehen.
Amon
 

Re: Angst vor Krieg

Beitragvon Sayuri » Mi. 16.04.2014, 11:10

Es ist interessant zu lesen, dass hier alle sicher sind, dass es in Deutschland keinen Krieg geben wird. In Bezug auf die Ukraine mag das stimmen, aber ich mache mir viel mehr Sorgen um unsere Innenpolitik... ich habe viel mehr Angst, dass immer mehr Leute "Gefallen" an der rechten Szene finden.. Ich habe das Gefühl, dass es in den letzten Jahren immer mehr geworden ist.
Trotzdem finde ich es schrecklich, dass es anderswo jetzt schon Krieg gibt :(
Sayuri
 


Zurück zu Aktuelles Weltgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron