stationäre Therapie gesucht - Erfahrung mit Kliniken

Unterforum zu den verschiedenen Therapieformen und -möglichkeiten (sowohl ambulant als auch stationär). Berichtet von Euren Therapie-Erfahrungen mit Therapeuten, Psychologen, Psychiatern und Kliniken oder auch Selbsthilfegruppen. Wir versuchen auch, Euch bei der Arzt-/Therapeuten- oder Kliniksuche zu helfen.

stationäre Therapie gesucht - Erfahrung mit Kliniken

Beitragvon ProntoToronto » Di. 21.02.2017, 18:42

Hallo ,
da ich nun bereits zwei stationäre Behandlungen (eine Reha, eine Klinik für Psychosomatik) hinter mir habe und aus diesen nicht wirklich etwas mitnehmen konnte (erstere hat meine Symptome nur verschlimmert), habe ich es langsam satt. In meinem Leben ist bisher alles schiefgelaufen was schief laufen konnte, ich übertreibe nicht.

Ich bin arbeitsunfähig, habe die Diagnosen kombinierte Persönlichkeitsstörung, PTBS und Sozialphobie (noch einige weitere, jeder sagt irgendwie etwas anderes, doch diese Drei treffen den Nagel auf den Kopf) und aktuell frisch von zuhause ausgezogen. Habe auch eine Bescheinigung von der letzten Klinik, dass es meiner Gesundheit schaden würde, bei meiner narzisstischen Mutter zu wohnen. Ich gebe alles, damit ich dieses Mal mein Leben auf die Reihe bekomme, doch meine Erinnerungen und der Umgang damit sowie die vertanen Gelegenheiten in meinem Leben, der Selbsthass und meine Hemmnisse bringen mich langsam aber sicher um.

Ambulante Therapeuten, da bin ich momentan noch am suchen. In einem Vorgespräch meinte einer, er wäre überfordert mit der Intensität meines Leidensdruckes und empfiehlt erst einmal eine stationäre Behandlung. Ich habe die Option, noch einmal in die oben genannte Psychosom. Klinik zu gehen, doch allein bei dem Gedanken daran dreht sich mir der Magen um 180 Grad. Ich fühlte mich allein gelassen und invalidiert dort. Eine weitere Behandlung kommt für mich da nicht in Frage.
Die meisten Therapeuten nehmen bei Erwähnung des Wortes Persönlichkeitsstörung schon Reißaus und wollen mich stationär verfrachten oder haben ellenlange Wartelisten.

Daher habe ich nun das SCHÖN Klinikum Bad Bramstedt im Auge, außerdem die Waldschlösschen Traumaklinik Dresden. Habt Ihr positive Erfahrungen mit diesen Kliniken gemacht und könnt die weiter empfehlen oder kennt Ihr noch andere Kliniken, die bei meinen Störungsbildern helfen? Ich möchte mein "Leben", welches diese Bezeichnung gar nicht verdient, endlich mal auf die Reihe bekommen und alles aufarbeiten, schließlich bin ich noch so jung, allerdings schon so verbittert wie man sich eher einen 92 Jährigen Veteran vorstellt.
Ich muss zugeben, kein leichter Fall zu sein, doch es muss doch für jeden einen Platz im Leben geben.

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Hilfestellung und würde mich über einen Austausch freuen.
LG ProntoToronto
ProntoToronto
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: So. 19.02.2017, 20:47

Re: stationäre Therapie gesucht - Erfahrung mit Kliniken

Beitragvon Mäuschen » Mi. 22.02.2017, 13:06

Nur ganz kurz, wäre es ok, für dich, die Kliniken zu nennen, wo du warst?! Damit man die Kliniken schonmal ausschließen kann...

Zum Thema Leben auf die Reihe kriegen fällt mir ganz arg ein, dem Leben Struktur zu geben. Hast du da irgendwelche Strukturen? Ich bastele da gerade bei mir daran rum und merke, wie es mir gut tut...
Mäuschen
Vielschreiber
 
Beiträge: 325
Registriert: So. 14.02.2016, 18:54

Re: stationäre Therapie gesucht - Erfahrung mit Kliniken

Beitragvon ProntoToronto » Do. 23.02.2017, 11:53

Hallo,
vielen Dank für deine Antwort.
Ich war in der Reha in Pulsnitz, Schwedenstein und stationär im Universitätsklinikum Dresden. In beiden Kliniken habe ich ziemlich grenzwertige Erfahrungen machen müssen. Daher möchte ich auf keinen Fall noch mal zur Intervall Behandlung uns UKD.

Struktur fällt momentan schwer, da ich ja AU bin. Ich sitze allerdings nicht zuhause herum, sondern nehme viele Termine wahr, Hilfen etc. und bemühe mich um beruflichen bzw. schulische Perspektiven.
Ein fester Tagesablauf und ein Ventil fehlen mir allerdings, das merkt man schon.
Ich bin kaum belastbar, da einiges verdrängtes hochgekommen ist und ich dem zuhause hilflos ausgeliefert bin.

Bringt dich das schon weiter?
LG
ProntoToronto
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: So. 19.02.2017, 20:47

Re: stationäre Therapie gesucht - Erfahrung mit Kliniken

Beitragvon Wildbeere » Fr. 28.04.2017, 22:25

Hey.

Die Klinik in Bad Bramstedt soll wohl ganz gut sein. Kenne einige die dort waren, ich selbst allerdings nicht.

Begeistert war eine ehemalige Mitpatientin von der Caduceus Klinik in Bad Bevensen. Ich war als Besucher dort und empfand die Atmosphäre jedenfalls als sehr angenehm, mitten im/am Wald, sehr schönes erholsames Gelände, genug Natur um die Therapien zu verarbeiten und um einen klaren Kopf zu bekommen. Ich stand dort auch schon Mal auf der Warteliste, hab es allerdings vorher wieder alleine auf die Beine geschafft.

Der Ginsterhof in Tötensen hat auch einigen Bekannten geholfen und sie weitergebracht.

Das ist nun alles eher die Region Hamburg / SH / Niedersachsen.
Wildbeere
Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr. 31.03.2017, 13:44

Re: stationäre Therapie gesucht - Erfahrung mit Kliniken

Beitragvon nat* » Sa. 29.04.2017, 10:33

Hallo,

ich habe keine Erfahrungen mit einer der Kliniken, aber ich kann nur von der
Sonnenberg-Klinik in Stuttgart abraten.

Ich war 10 Wochen da und fühlte mich sehr allein gelassen.

Guck doch mal hier, vielleicht findest du da was ;)
https://www.klinikbewertungen.de/

LG
nat*
Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa. 01.04.2017, 11:08

Re: stationäre Therapie gesucht - Erfahrung mit Kliniken

Beitragvon anna-m » Mi. 17.05.2017, 12:47

Hallo,

habe auch schon einige Erfahrung mit Kliniken gemacht.

2002 hatte ich eine Lebenskrise, weil mein Mann mich verlassen hatte.

Ich wurde in die psychosomatische Klinik Bad Neustadt / Saale geschickt.

Habe mich sehr wohl gefühlt. Und wurde durch die Angebote, Therapeuten und Ärzten wieder aufgebaut. Bekam wieder Energie und Hoffnung auf die Zukunft.

LG, anna-m
Du bist was Du denkst
Benutzeravatar
anna-m
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo. 15.05.2017, 19:51
Wohnort: Landkreis Miltenberg

Re: stationäre Therapie gesucht - Erfahrung mit Kliniken

Beitragvon Oskar » Fr. 16.06.2017, 10:09

Ich weiß nicht ob dir das jetzt noch was hilft aber die Schön-Klinik in Bad Bramstedt hat einen ziemlich guten Ruf. Wenn du nicht in deine alte Klinik zurück willst dann solltest du das auch echt nicht machen.
Und ja es ist schwer mit Persönlichkeitsstörung eine Therapie zu finden. Gerade weil das ne komplizierte Erkrankung ist. Manchmal wundert mich das denn gerade dieses Thema muss für einen Psychologen doch unheimlich interessant sein
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 246
Registriert: Sa. 07.11.2015, 14:29
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Therapie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast