U n t e r s c h i e d e , große.. .

Unterforum zu den verschiedenen Therapieformen und -möglichkeiten (sowohl ambulant als auch stationär). Berichtet von Euren Therapie-Erfahrungen mit Therapeuten, Psychologen, Psychiatern und Kliniken oder auch Selbsthilfegruppen. Wir versuchen auch, Euch bei der Arzt-/Therapeuten- oder Kliniksuche zu helfen.

U n t e r s c h i e d e , große.. .

Beitragvon w+r^2 » Do. 29.12.2016, 21:59

Psychotherape u. Spiritualität sind zwei unterschiedliche Wege der Entwicklung:

So hat die Psychotherapie das Ziel, Probleme auf der Symptom-Ebene zu lösen, indem sie das Selbstbewusstsein stärkt, die Selbstliebe aktiviert u. auf diese Weise die Selbstverwirklichung fördert.

Die spirituellen Wege hingegen wollen uns zum Selbst führen und Erwachen ermöglichen.

Psychotherapie hat genauso wie jedes Medikament Nebenwirkungen!
(bei 5 - 15% wird es schlechter ! // bei bis zu 50% tut sich rein gar nichts)

In einigen Jahrzehnten wird es nur noch spirituelle Therapien geben, keine Psychotherapie mehr; .. . so eine Ärztin bei W.Schmidbauer (Psychoanalytiker) in einem seiner Seminare.

PS: es ginge dem Menschen besser, wenn er mehr ginge // der Wirklichkeit kommt man auch mit Würfeln nahe v// !u n d B E T E N IST IMMER WEGe .. .
w+r^2
 

Re: U n t e r s c h i e d e , große.. .

Beitragvon Oskar » Sa. 07.01.2017, 00:30

Nun, ich halte nicht viel von Religion.
Aber ich denke das Selbstfindung und damit immer auch ein Stück Ursachenbekämpfung ein wichtiger Teil auf dem Weg ist gesünder zu werden.
Aber das ist erfahrungsgemäß ne schwierige Sache. Das eigene Ich zu heilen ist hart und sich selbst zu finden so wie so.
Gerade wenn man wie ich keine feste Identität hat fällt es schwer nach innen zu gucken und auch noch was zu erkennen.
Ich denke aber das die Psychotherapien auf diesem Gebiet noch nachziehen werden, Grundsätzlich ist Psychotherapie deutlich effizienter geworden in den letzten Jahren. Es gibt kaum noch hoffnungslose Erkrankungen und eine Vielzahl an neuen Therapien die sich als sehr gut funktionierend heraus gestellt haben

Aber zur Selbstfindung:
Was denkst du sind da gute Strategien? Wie bildet man seinen Charakter und seine Persönlichkeit?
Ich sehne mich auf jeden Fall nach einem Erwachen, und ich habe auch das Gefühl das das geht. Irgendwo in mir drin steckt ein gesunder Anteil der an die Oberfläche möchte und gute Vorstellungen von einem gesunden Leben hat
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 246
Registriert: Sa. 07.11.2015, 14:29
Wohnort: Hamburg

Re: U n t e r s c h i e d e , große.. .

Beitragvon w+r^2 » Sa. 07.01.2017, 15:12

Oskar,
v o r w e g .. . Du “denkst u n d kämpfst [!!]“ entschieden ZU VIEL.

PFEIF [...] auf Persönlichkeit (sog. Ich) u. Charakter vergiss vorerst. Wo bitte steht, d. es da was zu bilden - gar zu kämpfen gäbe!? IM BEGEGNEN (ganz ganz sanft + nahezu lautlos) liegt der SCHLÜSSEL.

»Die eigentliche Aufgabe besteht darin, die beiden Fäden von jemandes Leben - d a s INNEN + d a s AUßEN - m i t einander zu verflechten.« (Pierre Teilhard de Chardin)

DORT, WO Geist(menschlicher) auf Materie trifft, l e b t (pulsiert) alles Geheimnis der Schöpfung. JEDER MENSCH ist so e i n ORT allein durch seine GEBURT;; behalte es immer im Hinterkopf - im Gedächtnis, jederzeit u n d überall |Tag + Nacht|.

Setze dich WIND + WELLEN (freiwillig .. . SELBST AUS ). Sammle einfach nur ERFAHRUNG - Erfahrung mit DIR SELBST .. .über diese DEINE BEWEGUNG, DEINES KÖRPERS, überall.

Sieh zu - d. DU 1e w i r k l i c h GUTE KÖRPERLICHE F I T N E S S (altersgemäß !!) erreichst - streng dich DABEI AN ***OHNE*** dich anzustrengen.. .|nicht Unmengen Schweiß, NOCH »»gemeingefährlicher«Muskelkater sind nötig!! JEDE KÖRPERLICHE ÜBUNG, WIEDERHOLUNG I S T EINE ***GEISTIGE***(und umgekehrt!!).

A L L E S - wirklich A l l E S S.A.G
w+r^2
 

Re: U n t e r s c h i e d e , große.. .

Beitragvon w+r^2 » Sa. 07.01.2017, 15:57

Oskar -
ff. von eben:

ALLES - wirklich A L L E S ANGESCHAUTE I S T ANTWORT (Jean Gebser; Brevier seiner Hauptausgaben ist d. reinste Manna/sehr sehr gut).

PS: setze Religion-en + GLAUBEN - p e r s ö n l i c h e n eigenständigen GLAUBEN / . . a u c h UN-GLAUBEN - auf keinen Fall gleich !! G L A U B E I S T EINE UNGEHEURE K R A F T; ein Anspruch, eine GARANTIE auf Wahrheit (insbesondere auf andere bezogen!) ist sie nicht. Glauben muss |KANN| man wollen. GLAUBEN heißt nicht(s) wissen.. . WISSEN I S T ILLUSION, wirkt wie UNWissen; ist SCHLAF(kleiner Tod) unserer (angeblichen) Intelligenz. Doch ganz ohne GLAUBEN/UnGLAUBEN - “unscharfes“(erkundendes) Wissen gäbe es uns so nicht.

Gelehrte, Buchstaben-Menschen (auch Lehrer.. .) - WISSENDE - habe n schon viel Unglück erzeugt. KEIN STINKNORMALER DURCHSCHNITTLICHER MENSCH WIRD KRIEG / KRIEGE VOM ZAUN BRECHEN; #es gibt nicht nur deutsche.. .ZÄUNE, MAUERN.. .in der Welt. Einigen passt es aber damit (innerlich+äußerlich) HERVORRAGENST INS »»»nur eigene««« Konzept.
w+r^2
 


Zurück zu Therapie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast