Seroquel und erhöhte Leberwerte?

In diesem Forum habt Ihr die Möglichkeit, Eure Erfahrungen mit Psychopharmaka zu schildern bzw. Fragen zu bestimmten Medikamenten zu stellen und Informationen über sie zu suchen.

Seroquel und erhöhte Leberwerte?

Beitragvon Ephedra89 » Mo. 20.06.2016, 13:24

Hallo ihr Lieben,

ich nehme jetzt nun seit ca. über 2 Monaten Seroquel 50mg und habe oft gelesen, dass die regelmäßige Einnahme von Seroquel zu erhöhten Leberwerten führen kann?

Da ich mich auch sehr gesund ernähre und viel Sport mache, nehme ich derzeit regelmäßig Weizengraspulver zu mir Weizengras ist bekannt für seinen wahnsinnig hohen Vitamin-,Magnesium,- und Calciumgehalt. Außerdem soll es die Organe reinigen z.B.: Leber und Nieren. Das ist jetzt nur eins von vielen Dingen was das Weizengras kann. Ich werde dies jetzt nun weiter nehmen und nebenher behalte ich mal meine Leberwerte im Auge und kann euch auch gerne davon berichten ob sich da was geändert hat.

Wie ist es denn bei euch?
Habt ihr durch die längere Einnahme von Seroquel Probleme mit euren Organen bekommen und musstet das Medikament absetzten?

Viele Grüße
Ephedra
Ephedra89
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Do. 16.06.2016, 10:39

Re: Seroquel und erhöhte Leberwerte?

Beitragvon Ruby » Mi. 22.06.2016, 17:43

Hallo Ephedra,

ich bekomme nun bereits fünf Monate Seroquel. Mittlerweile bekomme ich 300mg am Tag (100/100/100). Meine Leberwerte haben sich in dieser Zeit nicht groß verändert, obwohl ich täglich auch noch andere heftige Medikamente zu mir nehmen muss. Aber es ist schon gut, dass Du Deine Leberwerte immer schön unter Kontrolle hältst. Am 29. Juni lasse ich meine Blutwerte wieder testen. Dann kann ich Dir ja Bescheid geben, ob sich bei mir inzwischen was bei den Leberwerten verändert hat.

Weizengras habe ich auch mal ein Jahr lang genommen. Das Zeugs schmeckt ja so übel. Ich habe es jeweils mit Apfelsaft gemischt, damit ich das überhaupt runter bekommen habe. Aber gesund soll es ja sein. Die Japaner schwören darauf.

Ganz lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 868
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Seroquel und erhöhte Leberwerte?

Beitragvon Ephedra89 » Mi. 22.06.2016, 19:16

Hallo Ruby,

vielen Dank für deine Antwort! Das ist ja beruhigend zu hören, dass bei so einer hohen Dosierung bei dir keine erhöhten Werte sind.



Haha ja habe Weizengras auch in London das erste Mal probiert fand es auch ganz scheußlich. Habe jetzt ne Pulverform, ist dann von der Wirkung zwar etwas abgeschwächter aber immer noch ein Wundermittel und schmeckt echt lecker im Müsli oder Smoothies.


Liebe grüße
Ephedra
Ephedra89
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Do. 16.06.2016, 10:39


Zurück zu Medikamente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast