Dominal / Dipiperon / Fluoxetin

In diesem Forum habt Ihr die Möglichkeit, Eure Erfahrungen mit Psychopharmaka zu schildern bzw. Fragen zu bestimmten Medikamenten zu stellen und Informationen über sie zu suchen.

Dominal / Dipiperon / Fluoxetin

Beitragvon FedernImFell » Mi. 07.10.2015, 19:08

Huhu :)

Habe in der Klinik "einfach so" mal ne handvoll tabletten verschrieben bekommen. da wurde viel vermutet und einfach mal gegeben.

Kennt sich jemand vielleicht mit Dipiperon oder Dominal aus? Habe davon 40 mg genommen und war dann komplett platt. Blutdruck sank sehr schnell, ich wurde oft ohnmächtig, hab es nicht mehr allein auf toilette und zurück geschafft. bin beim versuch 5 oder 6 mal wieder aufgewacht :D war das bei euch auch so?
Ich hab das Zeug jetzt weg geschmissen.. habe je 100Stück für zuhause (nach eigenem ermessen :| ) bekommen. Und ich hatte riesen schiss, dummheiten mit den Tabletten zu machen. Wenn die bei 40 mg schon so reinhauen, wie wirken die bei 4000mg? bzw dann 8000 mg drogen. Viele kleine bunte Smarties..... :!:

Uuuund!

Fluoxetin. Das nehme ich wieder, hatte es mal kurzfristig abgesetzt, aber gemerkt dass ich ohne nicht zurecht komme und die gedanken wieder extrem quälend werden.
Da ich dem Internet nicht so sehr traue, frage ich euch mal, wofür ihr das verschrieben bekommen habt. damit ich das mal zuordnen kann. Ich habs.. gegen.. die.... Essstörung (?) bekommen...? oder so?

Jau.. LG :)
FedernImFell
 

Re: Dominal / Dipiperon / Fluoxetin

Beitragvon Carmen » Mi. 07.10.2015, 19:33

Dipiperon hat mich auch so umgehauen^^
Ich hab 20 mg bekommen abends um 10 Uhr. Bin morgens aufgestanden, aber Kreislauf völlig runter. War von 7-9:30 wach und hab dann nochmal bis 14:30 geschlafen. Wirkung ist toll aber zu lang.
400mg oder 800mg dürften überdosiert sein. Lass die Finger davon :!:
Fluoxetin ist eig ein Antidepressivum. Es soll eine eher appetittzügelnde Wirkung haben.
Mir war kotzübel davon und gegessen habe ich da sowieso nicht viel.

Deine Klinik müsste in Verantwortlichkeit mal zulegen, find ich :roll:
Carmen
 

Re: Dominal / Dipiperon / Fluoxetin

Beitragvon FedernImFell » Mi. 07.10.2015, 20:26

oh ja, das sollte sie. Haben einer Essgestörten einfach jeden tag viel viel abführmittel gegeben, mal tavor, dipiperon und dominal auf einen schlag zusammen usw...
die sind gut drauf da.
klar, ist auch dumm sowas dann zu fordern... aber selbstzerstörungstriebe können sehr mächtig sein ^^

wäre schön wenn es mal ein wenig mehr appetittzügelnd wirken würde.. ich fresse ja trotzdem wie ne irre :x
FedernImFell
 

Re: Dominal / Dipiperon / Fluoxetin

Beitragvon Carmen » Mi. 07.10.2015, 21:09

Das ist auch nicht bei allen so. Kenne auch ein paar, die davon zugenommen haben.

FedernImFell hat geschrieben:oh ja, das sollte sie. Haben einer Essgestörten einfach jeden tag viel viel abführmittel gegeben, mal tavor, dipiperon und dominal auf einen schlag zusammen usw...

:shock: Abführmittel an eine Essgestörte scheint mir aber sehr verantwortungslos... und soviel auf einmal ist auch nicht sehr schlau :kopfkratz:
Carmen
 

Re: Dominal / Dipiperon / Fluoxetin

Beitragvon FedernImFell » Mi. 07.10.2015, 21:46

nein, das ist es definitiv nicht. Ist auch keine gute klinik. frag mich nicht, warum ich da wieder hin bin..
FedernImFell
 


Zurück zu Medikamente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste