Mirtazapin absetzen

In diesem Forum habt Ihr die Möglichkeit, Eure Erfahrungen mit Psychopharmaka zu schildern bzw. Fragen zu bestimmten Medikamenten zu stellen und Informationen über sie zu suchen.

Mirtazapin absetzen

Beitragvon cats47 » Mo. 02.02.2015, 18:25

Ich nehme seit der Alkoholentgiftung im August 2014 abends 15 mg Mirtazapin
zum schlafen. Das möchte ich jetzt absetzen. Laut Auskunft meines
Hausarztes soll ich 1 Woche lang auf eine halbe Tablette reduzieren und könnte
es dann weg lassen. Hört sich für mich so in Ordnung an aber ich habe bisher
keine Erfahrung mit dem Absetzen von Medikamenten.
Was meint ihr ?
cats47
 

Re: Mirtazapin absetzen

Beitragvon Carmen » Mo. 02.02.2015, 18:42

Ich würde es sehr viel langsamer machen. Das ist angenehmer für deinen Körper und auch für dich.
"We'll have the days we break
And we'll have the scars to prove it
We'll have the bombs that we save
But we'll have the heart not to lose it
[...]
There's so many wars we fought
There's so many things we're not
But with what we have, I promise you that
We're marchin on"
-One Republic: 'Marchin' on'
Benutzeravatar
Carmen
Vielschreiber
 
Beiträge: 3610
Registriert: Sa. 15.06.2013, 21:22

Re: Mirtazapin absetzen

Beitragvon cats47 » Di. 03.02.2015, 00:27

Ja, wie es aussieht hast du Recht Carmen. Keine 3 Stunden geschlafen und schon
ist es mit der halben Tablette vorbei mit der Nachtruhe.
Ich hatte mir das einfacher vorgestellt, seufz.
cats47
 

Re: Mirtazapin absetzen

Beitragvon Carmen » Di. 03.02.2015, 08:55

Ich schreibe dir heute Nachmittag mal ausführlich dazu.
"We'll have the days we break
And we'll have the scars to prove it
We'll have the bombs that we save
But we'll have the heart not to lose it
[...]
There's so many wars we fought
There's so many things we're not
But with what we have, I promise you that
We're marchin on"
-One Republic: 'Marchin' on'
Benutzeravatar
Carmen
Vielschreiber
 
Beiträge: 3610
Registriert: Sa. 15.06.2013, 21:22

Re: Mirtazapin absetzen

Beitragvon cats47 » Mi. 03.06.2015, 21:38

Ich habe heute Abend einen interessanten Tipp bekommen. Das ich versuchen
könnte in der Phase des Ausschleichens ein hochdosiertes pflanzliches Mittel
wie Baldrian dazu zu nehmen um trotzdem schlafen zu können.
Versuchen werde ich es auf jeden Fall.
Sollte die Lösung so einfach sein hört mein Hausarzt ein paar wenig freundliche
Worte von wegen besser tabletten- als alkoholabhängig.
cats47
 

Re: Mirtazapin absetzen

Beitragvon cats47 » Do. 04.06.2015, 18:23

So einfach ist es wohl doch nicht. Werde morgen mal zur
Apotheke fahren und mich schlau machen. :kopfkratz:
cats47
 


Zurück zu Medikamente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste