Was ist mit mir los?

Dieses Unterforum bietet Platz für sonstige, spezielle psychische Störungen und Krankheiten, die in den anderen Foren thematisch nicht passen würden.
Bitte habt Verständnis, dass aufgrund der Übersichtlichkeit des Forums bestimmte psychische Erkrankungen mit sehr geringem Beitragsaufkommen keine eigene "Abteilung" bekommen, sondern hier zusammengefasst werden.

Was ist mit mir los?

Beitragvon aaaaaargh » Mo. 08.07.2013, 16:59

Also normalerweise bin ich ein sehr ausgeglichener und glücklicher Mensch aber seit ca. 1 Monat hat sich das schlagartig verändert.

Ich hab schon immer eine innere Unruhe in mir gehabt und bin nervös hin und hergelaufen. Das bekomm ich auch nicht los. Nehme pflanzliche Mittel dagegen.
Ich versuch das also mal zu erklären :/

Ich fühl mich voll ausgepowert und bin sogar müde nachdem ich 11Stunden schlafe. Ich bemerke auch oft an mir selbst, dass ich etwas lustlos geworden bin. Mir kommts oft so vor als würde ich innerlich zittern. Zwischendrin gehts mir dann auf einmal gar nicht gut und ich bekomme ein Gefühl ähnlich einer Panik oder Angst. Dann bin ich voll verwirrt und kenn mich nicht mehr aus, so dass ich Tränen in den Augen habe. Als hätte ich vor irgendwas Angst oder vor der Welt oder der Zukunft, ich weiß es nicht... Spüre die ganze Zeit so eine innere Anspannung. Auch wenn mich jemand ablenkt oder ich mich entspanne. Das Gefühl in mir ist immer leicht anwesend. Auch mein Bauch bekommt das zu spüren. Nicht dass ich Bauchweh habe oder so, es ähnelt einem Kribbeln oder dem Achterbahnfahren. Dieses Gefühl hängt auch lange an bis es wieder verschwindet. Es belastet mich echt sehr und ich fühl mich so ausgelaugt. Hab keine Ahnung was ich noch tun soll, denn das tritt auf wie ein Teufelskreis aus dem ich nicht mehr rauskomme. Neulich wache ich auch 1 mal in der Nacht auf und hab einfach Angst und atme ganz schnell. Das fühlt sich so beschissen an. Als würd ich sterben oder gerade davor sein. Dann ist mir auch ganz schlecht. Ich will auch nicht mehr so viel Zeit mit anderen verbringen, davor hab ich iwie ganz leicht angst. Wenn ich aber dann bei meinem Freund bin, gehts mir total gut, er ist der einzige, der mich zurzeit zum Lachen bringt oder mich ablenken kann.
Bin ich gestört oder was?

:|
aaaaaargh
 

Re: Was ist mit mir los?

Beitragvon Christine » Mo. 08.07.2013, 19:38

:troest:

Was du beschreibst, klingt für mich sehr als würde es in Richtung Depression gehen. Was für pflanzliche Mittel nimmst du denn?
Du schreibst das ist seit ca 1 Monat so, gibt es denn einen konkreten Auslöser, meinst du? Oder kam das "einfach so"?
Christine
 

Re: Was ist mit mir los?

Beitragvon aaaaaargh » Mo. 08.07.2013, 22:18

Ich nehme Apozema "Lycopus virginicus complex" Srress und Nerventropfen.
Das war auf einmal da.
Hatte aber auch eine Weile Zweifel an meiner Beziehung, dann gings mir besser, hab die Schule aber nicht geschafft und seitdem gehts mir wieder schlecht, heut gings zwar besser und ich musste nicht weinen. Bin eine starke Grüblerin seit 1 Monat geworden :/. Eig hab ich ein perfektes Leben und das weiß ich aber ich fühl mich nicht wohl ohne Grund. Bei mir und meinem Freund passts aber wieder :)
Bin auch ständig auf den Beinen und selten Zuhause : o
Leide seit August 2012 an Tinnitus mit dem ich aber gut zurecht komme eig.
Tinnitus ist psychisch bedingt.
Aber ich fibd einfach keinen Auslöser dafür :/
aaaaaargh
 

Re: Was ist mit mir los?

Beitragvon Atisha » Di. 09.07.2013, 00:36

Es könnte alles mögliche sein. Bevor meine Schizophrenie ausgebrochen ist, hatte ich eine jahrelange/ jahrzehntelange Vorgeschichte hinter mir. Auch mit komischen Ängsten, Panik, das nichts mehr ging im Kopf ... es war mal schlimmer, dann wars wieder mal fast vergessen und ich konnte normal arbeiten, ich habe nie gewusst was es mal werden wird.
Die Welt ist ein Spiegel. Man kann den Spiegel noch so putzen, aber das eigene darin betrachtete Gesicht wird dadurch nicht sauber.
von mir
Anderen Menschen zu begegnen, das ist der Weg zum Glück, welches eigentlich schon immer in uns war.
von mir
Wer leidet, der kann nicht lieben, weil er sich selbst nicht liebt.
von mir
Gedanken können ein scharfes Messer auf der Seele sein.
von mir
Benutzeravatar
Atisha
Vielschreiber
 
Beiträge: 7169
Registriert: Di. 10.08.2010, 14:32
Wohnort: Dresden

Re: Was ist mit mir los?

Beitragvon effloresco » Di. 09.07.2013, 14:51

Hallo, ich möchte mich Christine anschließen. Ich kann dir keine Diagnose geben, aber das was du beschreibst, erinnert mich stark an Depression. Auch die Zweifel an der Beziehung (keine Sorge, ansonsten ist ja - wie du sagtest - alles okay zwischen dir und deinem Freund, mach' dir darum also keinen Kopf), diese vielen Gefühle und Gedanken die immer kommen und gehen und dich belasten, Schlafstörungen, innere Angespanntheit,...

Woher weißt du, dass der Tinnitus psychisch bedingt ist? Hast du in letzter Zeit vermehrt Stress als sonst?
effloresco
 

Re: Was ist mit mir los?

Beitragvon Atisha » Di. 09.07.2013, 14:59

Depression hatte und habe ich sowieso schon immer. Es kann durchaus noch mehr als diese Sache vorliegen.
Die Welt ist ein Spiegel. Man kann den Spiegel noch so putzen, aber das eigene darin betrachtete Gesicht wird dadurch nicht sauber.
von mir
Anderen Menschen zu begegnen, das ist der Weg zum Glück, welches eigentlich schon immer in uns war.
von mir
Wer leidet, der kann nicht lieben, weil er sich selbst nicht liebt.
von mir
Gedanken können ein scharfes Messer auf der Seele sein.
von mir
Benutzeravatar
Atisha
Vielschreiber
 
Beiträge: 7169
Registriert: Di. 10.08.2010, 14:32
Wohnort: Dresden


Zurück zu Sonstige psychische Störungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast