Schizoaffektive Störung

Dieses Unterforum bietet Platz für sonstige, spezielle psychische Störungen und Krankheiten, die in den anderen Foren thematisch nicht passen würden.
Bitte habt Verständnis, dass aufgrund der Übersichtlichkeit des Forums bestimmte psychische Erkrankungen mit sehr geringem Beitragsaufkommen keine eigene "Abteilung" bekommen, sondern hier zusammengefasst werden.

Schizoaffektive Störung

Beitragvon BenniK28 » Do. 11.01.2018, 11:45

Ich leide unter einer schizoaffektiven Störung. Zumindest haben das die Ärzte festgestellt. Hat damit jemand schonmal Erfahrung gemacht? Kann jetzt nicht behaupten das ich mal manisch war oder einfach nur glücklich. Im Moment bin ich einfach nur depressiv. Wahnideen hab ich kaum oder keine.
BenniK28
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa. 30.12.2017, 04:49

Re: Schizoaffektive Störung

Beitragvon Ingo » Fr. 12.01.2018, 14:21

hallo BenniK28,
eine junge ärztin wollte mir mal schizoaffektive schizophrenie aufschreiben, ich sagte ihr nur das ich keine ängste mehr habe und nicht paranoid sein könnte.
am ende stand auf dem krankenzettel aber doch paranoide schizophrenie. egal ! wird ja beides mit den selben medis bekämpft.
deine depressivität kann von den medikamenten kommen, antidepressiva sind aber für schizophrene ein oft schlechtes mittel, daher könnte ich dir nur zu einem stimmungsstabilisator raten, zb.: valproat.
rede mal mit deinem arzt darüber.
Benutzeravatar
Ingo
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: Do. 04.01.2018, 02:07

Re: Schizoaffektive Störung

Beitragvon BenniK28 » Fr. 12.01.2018, 14:37

Ich kriege ja aktuell Amisulprid und Sertralin. Ein Psychopharmaka und ein Antidepressivum. Normal heben die sich gegenseitig auf, aber bisher gehts irgendwie. Normal würde ich die Medikamente ja garnicht nehmen, aber dann bin ich etwas unruhig und ich spüre das dann körperlich. Irgendwie steht mein Körper dann ein wenig unter Strom und ich bin leicht zu verunsichern und nervös werde ich auch. Hab ich alles schon meinem Arzt erzählt. Finde das irgendwie komisch.

Das seltsame an den Wahnideen ist, dass ich nicht fest an sie glaube. Sie sind zwar oft da, aber meistens tue ich das dann wieder ab, weil ich mir blöd vorkomme. Es sind aber meistens immer die selben. Die letzten Jahre war ich nie zu 100% davon überzeugt, dass meine Ideen war sind. Eher zu 60-70% im schlimmsten Falle.

Momentan habe ich eher mit Depressionen zu kämpfen. Vorallem dadurch das ich Übergewicht habe und bei den kleinsten Sachen keine Luft mehr bekomme und mein Herz rast.

Aktuell blicke ich eher hoffnungslos in die Zukunft und glaube es wird noch sehr schwer für mich. Schwerer als es jetzt schon ist.
BenniK28
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa. 30.12.2017, 04:49

Re: Schizoaffektive Störung

Beitragvon Ingo » Fr. 19.01.2018, 07:57

amisulprid ist eigentlich ein relativ gutes medikament und sogar gewichtsneutral, aber dein antidepressivum zweifel ich an, denn es könnte dick machen und sogar psychosen wieder auslösen.
da du mit depressionen zu kämpfen hast, würde ich dir ein stimmungsstabilisator empfehlen, vielleicht ein valproat. das valproat bekommen in letzter zeit mehrere schizophrene, wie ich auch. mir bekommt das gut, ich merke es nichtmal.
spreche mal mit deinem psychiater drüber.
Benutzeravatar
Ingo
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: Do. 04.01.2018, 02:07

Re: Schizoaffektive Störung

Beitragvon Gast » Fr. 19.01.2018, 13:09

Hi,
ich tue mir ein bisschen schwer damit hier "Empfehlungen" durchzulesen. Schließlich kann man das erst nach einer ausgiebigen Untersuchung und dann auch nur der Arzt.
Ich persönlich würde mir an deiner Stelle einfach eine zweite Meinung einholen, wenn du dich schlecht beraten fühlst.
Das Problem ist leider dass die Schilderungen, die man so macht immer subjektiv wahrgenommen werden. Das heißt die Ärzte stecken dich oft zu schnell in eine bestimmte Kategorie. Leider.

Eine schizoaffektive Störung heißt ja nichts anderes als eine Kombi aus Depression und Schizophrenie ( also der Wahn verfolgt, ausspioniert oder kontrolliert zu werden oder eine Störung der Ichfunktion ). Ist das nicht grob deine Schilderung?
Gast
 


Zurück zu Sonstige psychische Störungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron