es ist nicht leicht

Austauschmöglichkeit zum Thema Essstörungen, wie z.b. der Anorexie (Magersucht), Bulimie (Ess-Brechsucht), Binge-Eating-Disorder (Fressanfälle) oder Adipositas (Esssucht), sowie über Ernährung und Essverhalten.

Wichtig: Kein Pro-Ana/-Mia erwünscht!

es ist nicht leicht

Beitragvon teartrop » Do. 10.02.2005, 22:53

es fällt mir schwer,.. einfach so,.. etwas über mein problem zu schreiben,... jedoch sehe ich, dass es viele geschafft haben,ihren kummer hier los zu werden,.. weil sie ansonsten niemanden gehabt haben dem sie ihr vertrauen schenken wollten,.. egal wie nahe ihnen einige personen stehen,..


es ist schwer zu sehen dass es niemand sieht,.. den kummer die probleme,.. manchmal denke ich mir das es eig, viel schlimmeres gibt,.. als das was mich manchmal belastet,...


vor ein paar jahren wäre ich fast an bulemie erkrankt,..jedoch hatten es einige mitbekommen,das etwas bei mir nicht mehr stimmt,.. jedoch hatten sie sich völlig falsch verhalten (sie wussten es nicht anders),..

und jetz werde ich plötzlich immer öfters wieder rückfällig,.. habe aber keine lust mehr auf die ganzen SCHEISS reaktionen,.. nur weil sie nicht damit umgehen können,... ich weiß dass das eine dumme aussage ist,..


aber ich denke oder hoffe das mich manche verstehen könne,...

neijo,.. ich weiß zwar das es schlecht für mich ist,... aber es ist in diesem gewissen moment einfach egal,....


*ich bin unzufrieden,.. mit mir und den menschen um mich herum*



jedoch verlange ich wirklich kein verständnis dafür!!!


glg teartrop


ich
teartrop
 

Beitragvon Bär » Do. 10.02.2005, 23:05

Hey Teartrop! Willkommen erstmal hier im Forum!
teartrop hat geschrieben:es ist schwer zu sehen dass es niemand sieht,.. den kummer die probleme,.. manchmal denke ich mir das es eig, viel schlimmeres gibt,.. als das was mich manchmal belastet,...

Es gibt immer etwas noch schlimmeres, deshalb ist das kein Grund, so etwas wie einen Rückfall in die Bulemie zu vernachlässigen!
teartrop hat geschrieben:jedoch verlange ich wirklich kein verständnis dafür!!!

Kriegst du aber trotzdem!

Vielleicht könntest du einfach ein wenig mehr über Dich, und die Menschen in deinem Umfeld erzählen, bzw. wie du Dich falsch verstanden fühlst. Bist du auf sie zugegangen? Haben sie's nur nicht bemerkt, oder zwar bemerkt und falsch interpretiert?


BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 21:53 Titel: es ist nicht leicht
es fällt mir schwer,.. einfach so,.. etwas über mein problem zu schreiben,... jedoch sehe ich, dass es viele geschafft haben,ihren kummer hier los zu werden,.. weil sie ansonsten niemanden gehabt haben dem sie ihr vertrauen schenken wollten,.. egal wie nahe ihnen einige personen stehen,..


teartrop hat geschrieben:es ist schwer zu sehen dass es niemand sieht,.. den kummer die probleme,.. manchmal denke ich mir das es eig, viel schlimmeres gibt,.. als das was mich manchmal belastet,...



vor ein paar jahren wäre ich fast an bulemie erkrankt,..jedoch hatten es einige mitbekommen,das etwas bei mir nicht mehr stimmt,.. jedoch hatten sie sich völlig falsch verhalten (sie wussten es nicht anders),..

teartrop hat geschrieben:und jetz werde ich plötzlich immer öfters wieder rückfällig,.. habe aber keine lust mehr auf die ganzen SCHEISS reaktionen,.. nur weil sie nicht damit umgehen können,... ich weiß dass das eine dumme aussage ist,..

Warum sollte das eine dumme Aussage sein? Es ist verständlich, dass du da keinen Bock mehr drauf hast, missverstanden zu werden.

Also, erzähl erstmal ein wenig was, wenn du willst. mal gucken, was die anderen sagen... Ich bin nicht der geschickteste in sowas... :wink:

Also, pass auf Dich auf!

Bär
Bär
 

Beitragvon Luna I. » Fr. 11.02.2005, 00:03

Herzlich Willkommen im Forum!
Bärchen hat schon ganz Recht. Schreib mal ein bisschen mehr über dich, dann können wir dir besser helfen und es tut dir selbst gut.
Ich kann dich verstehen. Hier stößt du auf Verständnis.

Also, immer raus damit.
Freundlichen Gruß, Luna
Luna I.
 

Beitragvon Lingenia » Fr. 11.02.2005, 12:57

Auch von mir ein Herzliches Willkommen....

ja unverständniss "draußen".....es wird über die psychischen Krankheiten eben viel zu wenig aufgeklärt, deswegen wirst du es schwer haben jemandcen zu finden der wirklich versteht.....

.....versuche hier zu erzählen.......
Lingenia
 

Beitragvon teartrop » Fr. 11.02.2005, 18:12

danke erst mal,...


also z.b. meine eltern als sie es bemerkt haben,waren sie zu erst wirklich geschockt,..was ja verständlich ist,.. jedoch ihr verhalten darauf hin hat mich sehr verletzt,auch wenn sie es nur gut gemeint haben,... trotzdem es war einfach das falsche verhalten,.. zumindestends das falsche verhalten für mich,...
denn so wie es der zufall wollte gab es zu dieser zeit total oft reportagen oder berichte über dieses thema,..und über einige ursachen dafür,..
jedoch fühlte ich mich trotzdem nie wirklich verstanden dabei,...
gewisse dinge stimmten zwar,... aber neija


es gibt zwar einige gründe dafür,.. aber ich konnte sie noch nie wirklich aussprechen,...
ich sagte als grund dafür meistens das, wo ich wusste das di anderen damit am leichtesten vertig werden würden,.. (und viel. auch ich)


*ich öffne mich nicht gerne,ich weiß nicht warum,aber ich muss es meistens mit mir selbst ausmachen*

daher viel es mir auch so schwer als mich meine mutter zu einer psychiaterin (gott ich hasse dieses wort) schickte,.. wo ich auch nur IHR ZU LIEBE einmal hingegangen bin,.. ich hätte beim besten willen nicht öfters hingehen können,.. weil es für mich eines der temütigsten dinge war die ich jemals erlebt hatte,... mit sojemanden zu sprechen über mich und mein leben,.. und ihr dafür auch noch geld zu geben,..
das wäre wirklich alles andere als eine hilfe für mich gewesen,...


neija,... dann ging es eig, wieder besser,.. nur ab und zu kleine rückfälle,.(ich weiß auch die sind auch schon zu viel)


doch jetzt wo ich wieder einige probleme bekommen habe,...
muss ich wirklich aufpassen,.. dass es nicht wieder anfängt,...

(es ist immer so als ob eine stimme sagt mach es und eine lass es,.. ich wusste und weiß zwar immer ganz genau was ich tat/tue, nur war/ist es mir in diesem moment EGAL!!!!)


glg,danke teartrop
teartrop
 

Beitragvon Lingenia » Fr. 11.02.2005, 18:22

Hmmmm

hast du das deiner Mum denn mal gesagt, dass du da garnich hin willst? Einfach mal mit ihr darüber geredet oder kam das so nie direkt zur Sprache? Wie genau haben denn deine Eltern darauf reagiert....?

Und dazu, dass du wieder mehr Probleme hast, hm......du hast angst das das wieder anfängt? Glaubst du du kannst dich anders "abregen"? Vielleicht solltest du einfach mal aufschreiben was dich beschäftigt....ich hatte selbst mal Bulemie und habe oft geschrieben oder gemalt......hm um es anders auszurücken.....ja und auch ich habe immer wieder angefangen, im Moment weiß ich nicht ob es vorbei ist oder ob ich irgendwann einfach wieder anfange......
ach ich weiß auch nicht,
tut mir leid :(
Lingenia
 

Beitragvon teartrop » Fr. 11.02.2005, 18:40

ja ich habe es meiner mutter gesagt,dass ich dort nicht hin will,.. und ich ihr dann auch gesagt dass ich es nur ihr zu liebe tue,...


danke für denn tip,.. aber ich schreibe sehr viel und male auch,.. denn es stimmt,.. es befreit auf gewisser art und weise,..

aber ich weiß nicht, ein grund für mögliche rückfälle könnte bei mir an gewünschter SELBSTKONROLLE liegen,.. denn in diesem moment stehe ich über mir,..
(es klingt furchtbar wenn ich das so lese,.. aber es ist die wahrheit...)

also so zu sagen,.. wenn ich schon meine ganzen anderen probleme nicht mehr unter kontrolle habe,.....




(achso und es gibt keinen grund dafür dass du dich bei mir endschuldigst!!)

ganz im gegenteil,.. ich sollte dir DANKEN!!!

glg
teartrop
 


Zurück zu Essstörungen und -verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast