Ständige Vorurteile das man Essstörungen hat :(

Austauschmöglichkeit zum Thema Essstörungen, wie z.b. der Anorexie (Magersucht), Bulimie (Ess-Brechsucht), Binge-Eating-Disorder (Fressanfälle) oder Adipositas (Esssucht), sowie über Ernährung und Essverhalten.

Wichtig: Kein Pro-Ana/-Mia erwünscht!

Ständige Vorurteile das man Essstörungen hat :(

Beitragvon Mijuna » Do. 15.12.2011, 22:59

Ich weis nicht ob das zu dem Thema gehört oder nicht...
Ich hoffe doch mal..also ich bin ziemlich dünn, aber das ist genetisch bedingt.
Meine Maa war damals in dem Alter auch soo dünn.
Ich bin 172 cm groß und wiege knapp 52 Kilo und möchte jaa zunehmen und esse auch wir ein Mähdrescher,aber es bringt alles nix :(
Manche sagen dazu warum beklagst du dich ist doch toll....und sowas regt mich auf.
Ich werd von fremden Lehrern oder sowas sofort als Magersüchtig abgestempelt und wenn ich mich gegen wehre und sag das das nicht stimmt, sehen sie mich als Lügnerin an.
Ich hassse sowas und komm damit überhaupt nicht klar.
Ich will jaa zunehmen nur geht es gentisch nicht. Hab auch schon Proteindrinks versucht und so.
Leider ist das Thema auch oft bei meinen Freunden... ich weis das sie nur Spaß machen wenn sie sagen du bist magersüchtig und du bist soo dünn iss doch mal was, aber irgendwie verletzt mich das ziemlich dolle.
Wenn ich das anspreche heißt es nur "war doch nicht so gemeint" Aber mich verletzt das und macht mich völlig unsicher. Dadurch hab ich auch die totalen Bedinungsängste bekommen. :/
Was soll ich dagegen denn bitte machen ???
Mijuna
 

Re: Ständige Vorurteile das man Essstörungen hat :(

Beitragvon Atisha » Do. 15.12.2011, 23:03

ach was, andere sind zu dick, zu dumm, zu häßlich ... letztlich muss jeder damit leben und klarkommen.
Dagegen wirst du nichts machen können, nehms so an wie es ist.
Atisha
 

Re: Ständige Vorurteile das man Essstörungen hat :(

Beitragvon Mijuna » Do. 15.12.2011, 23:06

Jaa ich weis das bei Fremden sowas normal ist wegen Vorurteilen und sowas.
Ich versteh aber nicht warum meien Freunde darum auch rumhacken.
Die wissen ganz genau das ich mich damit eh schon nicht soo wohl fühle und sie verstärken das Gefühl jaa nur noch mehr. :/
Mijuna
 

Re: Ständige Vorurteile das man Essstörungen hat :(

Beitragvon Atisha » Do. 15.12.2011, 23:11

ich weiß auch nicht? Ziemlich einfühlslos deine Freunde. Finden wohl Spass dran dich aufzuziehen. Hast du ihnen schon gesagt wie sehr sie dich mit ihrem Verhalten schädigen, wie sehr du darunter leidest? Wenn sie nicht aufhören sind es ziemlich oberflächliche Freunde.
Atisha
 

Re: Ständige Vorurteile das man Essstörungen hat :(

Beitragvon Mijuna » Do. 15.12.2011, 23:20

Ich denke mal weil ich am Anfang nicht viel dazu gesagt hat. Da fand ich es auch nicht so schlimm das mal irgendwann was dazu gesagt wurde, aber in letzter Zeit gerade bei den Mädchen bei uns ist das voll extrem geworden.
Ich weis nicht ob die eifersüchtig sind oder keine ahnung, weil ich schon sage das es reicht und ich das Thema satt habe, Aber anscheind muss ich wirklich erst einmal richtig auf den Tisch hauen bevor ruhe is.
Oberflächlichteilweise vill... ich hoffe es natürlich nicht, aber ich denk ehern sorglos, dass sie das nicht soo mit schneiden wie mich das trifft
Mijuna
 

Re: Ständige Vorurteile das man Essstörungen hat :(

Beitragvon fantaline » Do. 12.01.2012, 14:29

Ich kann dich gut verstehen. Wenn jemand zu dick ist und er wird verspottet heißt es gleich du bist unsensibel, aber auf den Dünnen wird herumgehackt ohne schlechtes Gewissen...
ich habe eine Freundin, die wird gern mal "Biafra-Kind" genannt, weil sie auch zu dünn ist, und dabei kann sie genauso wenig dafür wie du.

Ich erinnere mich noch an meine Schulzeit. Wenn ein Mädel etwas dünner war hieß es gleich die ist magersüchtig, und wenn sie mal aufs Klo ging gab's gleich das Getuschel: "Jetzt geht sie k*tzen"... Scheußlich sowas...
fantaline
 


Zurück zu Essstörungen und -verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron