Naschen zwischen den Mahlzeiten

Austauschmöglichkeit zum Thema Essstörungen, wie z.b. der Anorexie (Magersucht), Bulimie (Ess-Brechsucht), Binge-Eating-Disorder (Fressanfälle) oder Adipositas (Esssucht), sowie über Ernährung und Essverhalten.

Wichtig: Kein Pro-Ana/-Mia erwünscht!

Naschen zwischen den Mahlzeiten

Beitragvon Michaela » Mo. 06.06.2011, 19:05

Hallo,

kennt ihr das ? Ihr sitzt am Tisch, die Portionen sind ausreichend, so dass man von der Portion auf dem Teller tatsächlich satt werden kann, aber nach zwei, drei Stunden nach der Mahlzeit wieder einen kleinen Hunger bekommt ? Es ist nicht so ein Hunger, dass ich dann wieder eine vollwertige Mahlzeit bräuchte, aber hier mal eine Hand voll Haribo, oder einem Teelöffel Erdnussbutter oder Abends einer Scheibe Käse bin ich echt nicht abgeneigt. :roll:

Das Problem ist: ich wiege eben etwas zu viel (hab zehn Kilo Übergewicht inzwischen erreicht :? ) und jetzt möchte ich an die zehn Kilo abnehmen, damit ich mich bald wieder im normal Bereich befinde. Ich mache auch "Fortschritte", aber leider nur viel zu langsam. Ich denke, dass ich nicht abnehme wie ein Abreisskalender, liegt wohl daran, dass ich Mittags und Abends immer mal naschen muss. Morgens geht es eigentlich... Komischerweise.

Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass ich bis Sonntag, an dem Tag habe ich Geburtstag und möchte lecker mit meiner Familie essen, ein bestimmtes Gewicht erreichen möchte. Es würde auch klappen, wenn ich nicht zwischendurch immer mal eine kleine Kleinigkeit naschen würde.

Habt ihr vielleicht Tipps für mich parat, was ich tun kann, damit ich die paar Tage bis Sonntag mal durchhalte ?

Ich mache eben Weight Watchers und da gibts ganz tolle Rezepte. Ich nehme etwas ab, in dem ich Mittags Grießbrei oder auch mal Chili con Carne oder auch einen tollen Tortellini Salat esse... Die Rezepte sind so lecker, die Portionen ok, mir steht zum Erfolg echt nur das Naschen im Weg... :|

LG,
Michaela
Michaela
 

Re: Naschen zwischen den Mahlzeiten

Beitragvon Atisha » Mo. 06.06.2011, 19:29

also ich wiege fast 30 Kilo zu viel und ich gehe jetzt Bratwürste kaufen und stopfe mich dann damit voll!
Atisha
 

Re: Naschen zwischen den Mahlzeiten

Beitragvon Minni » Mo. 06.06.2011, 20:00

Hey ,
Also Mir haben immer ganz gut kleine Mahlzeiten geholfen . Also statt 3 große ( Früh , Mittag und Abend essen) Mahlzeiten 5 kleinere. oder 6 Je nachdem man was man Planen kann. Wichtig ist das Du vill bei den Zwischenmahlzeiten statt süßes Obst oder Gemüse nimmst. Weil das Sättigt den "hunger" bis zur nächsten Mahlzeit. Mittag essen sollte auch dann Außreichend sein ;)
Vill Abends auch nicht mehr so viel KH's ;)

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Abnehmen und druück dir die Daumen.


P.S. Du darfst auch bei den Zwischenmahlzeit 2 Äpfel und eine Banane essen. Bei Obst/Gemüse ist eigendlich kaum eine Grenze zu setzten.
Minni
 

Re: Naschen zwischen den Mahlzeiten

Beitragvon Michaela » Di. 07.06.2011, 06:47

Hallo Minni,

danke für den Tipp mit dem Obst. Darauf wäre ich nie im Leben gekommen, obwohl der Tipp doch recht einfach ist. :)

Ich weiß, dass man so viel Obst essen darf, wie man will. Nur muss man auch hier aufpassen, gerade dann, wenn man die WW macht. Dann darfst du nicht so viele Bananen essen, wegen den Kohlehydraten und zum Beispiel nur eine handvoll Kirschen, weil die auch ihre Punkte haben. Die WWs haben da so ein Punktesystem, das heißt, dir stehen pro Tag so und so viel Punkte zur Verfügung und jedes Lebensmittel ist in Punkten eingeteilt, auch manche Obstsorten. Da muss man halt Punkte zählen und schauen, wie man mit wenig Punkten sich ausreichend ernähren kann. Das geht schon und dadurch nimmt man dann eben ab...

Es gibt auch Obstsorten, die null Punkte haben, die darf man dann immer essen. An die Sorten werde ich mich dann auch mal halten. :mrgreen: :wink:

LG,
Michaela
Michaela
 

Re: Naschen zwischen den Mahlzeiten

Beitragvon Leonie » Di. 07.06.2011, 08:44

GuMo Micha,

mit Punkte zählen kenne ich mich leider nicht aus und ehrlich gesagt, halte ich davon nichts :oops: , ich habe mal Kalorien gezählt, aber im Endeffekt war ich ja dann Magersüchtig.

Wie sieht es mit Tomaten- und Gemüsesaft aus? Die sättigen auch gleichzeitig. Zwischendurch einen Joghurt?

Wichtig ist es in deinen Kopf, du darfst nicht ständig ans Essen denken, dann hast du nicht auch immer Appetit.

LG Leonie
Leonie
 

Re: Naschen zwischen den Mahlzeiten

Beitragvon Atisha » Do. 09.06.2011, 00:55

Mal wieder im Ernst, ich fresse viel zu viel ungesundes Zeug. Zuviele Süßwaren, zuviel Wurst und Zucker. Ich werde kleine Schritte gehen und erstmal das reduzieren, ist schwer genug. Ich habe mir jetzt einfach mal mehr dunkles Brot verordnet, nicht einmal mehr das habe ich richtig gegessen. Nur noch Weisbrot oder gar keines. Jetzt kaufe ich mir immer leckeres Brot, kein billiges mehr und das macht schon viel aus.
Atisha
 

Re: Naschen zwischen den Mahlzeiten

Beitragvon Leonie » Do. 09.06.2011, 01:07

Das Brot ist doch ein Anfang und ich kann es bestätigen, wenn ich mir mein leckeres Bäckerbrot kaufe, welches auch viel teurer ist, dann knabbere ich das von einem Ende zum anderen :wink: .

Weiter würde ich mich aber nicht unter Druck setzen Atisha, weil dann kommst du aus dem denken nicht raus. Gönne dir Planmäßig etwas und achte auf Minnimahlzeiten. Ich nenne das jetzt mal FDH, da ein Körper trainiert werden kann. Wenn dein Körper signalisiert, er will jetzt Pralinen, dann gib ihm auch eine, sonst futterst du im Druck nachher die ganze Packung. Gib ihm immer schön was er möchte, aber immer nur die Hälfte.

Berichte mal weiter.

LG Leonie
Leonie
 


Zurück zu Essstörungen und -verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste