Magern durch Kummer

Austauschmöglichkeit zum Thema Essstörungen, wie z.b. der Anorexie (Magersucht), Bulimie (Ess-Brechsucht), Binge-Eating-Disorder (Fressanfälle) oder Adipositas (Esssucht), sowie über Ernährung und Essverhalten.

Wichtig: Kein Pro-Ana/-Mia erwünscht!

Beitragvon KristallTräne » Di. 09.08.2005, 17:32

Ich werde aber nicht mir helfen lassen...
Ich will sterben... Heute ....Morgen... nur bald ... verflucht nochmal nur hoffendlich Bald.
KristallTräne
 

Beitragvon Dark Soul » Di. 09.08.2005, 17:35

nein :verysad:
Dark Soul
 

Beitragvon Bär » Di. 09.08.2005, 17:35

Willst du das wirklich? Willst du nicht wissen, was die Zukunft bringt? Gib nicht auf! Bitte! Es wird sich so viel verändern.

Bär
Bär
 

Beitragvon KristallTräne » Di. 09.08.2005, 17:40

Mir ist die Zukunft egal ... mir ist es egal was kommt ... ich will nicht mehr ohne ihn .... ohne hoffnung .. ohne irgendwas... alleine
KristallTräne
 

Beitragvon verrückte-nudel1981 » Mi. 10.08.2005, 10:03

... :shock: ...Du darfst nicht aufgeben! Es kommen auch wieder bessere Zeiten, auch wenn Du daran jetzt nicht glauben kannst.
verrückte-nudel1981
 

Beitragvon Dark Soul » Mi. 10.08.2005, 10:06

Ich schließe mich Bär und Nudel an....
Gib nicht auf....niemals....
Dark Soul
 

Beitragvon KristallTräne » Mi. 10.08.2005, 13:23

Ich will aufgeben... warum ist es nur so verflucht schwer ..
Warum ist es so schwer sein versprechen zu brechen...
Andere Menschen tun dies auch Tag täglich..


Ich fühl mich momentan als Stände ich wie ein kleines Rosenmädchen vor dem Friedhof und würde krampfhaft versuchen im Eiskalten Sturm eine Rose für die Toten zu verkaufen ..

Nur bei mir ist es nicht die Rose die ich verkaufen will ... es ist mein Herz das ich verschenken will.. doch es gibt niemanden der es annimmt.
KristallTräne
 

Beitragvon verrückte-nudel1981 » Mi. 10.08.2005, 13:42

KristallTräne hat geschrieben:Ich will aufgeben...

NEIN; DAS WILLST DU NICHT!!!... :fire:
verrückte-nudel1981
 

Beitragvon CrazyKiwi » Mi. 10.08.2005, 15:21

Ein Herz sollte nichts sein das man einfach verschenkt, das Herz eines Menschen zu besitzen ist etwas das man sich hart erarbeiten muss, etwas das selten jemanden vollständig gelingt. Verschenk es nicht gib es nur wer sich als würdig und dessen wert erweist...

Gib nicht auf!
CrazyKiwi
 

Beitragvon verrückte-nudel1981 » Do. 11.08.2005, 08:08

CrazyKiwi hat geschrieben:Ein Herz sollte nichts sein das man einfach verschenkt, das Herz eines Menschen zu besitzen ist etwas das man sich hart erarbeiten muss, etwas das selten jemanden vollständig gelingt. Verschenk es nicht gib es nur wer sich als würdig und dessen wert erweist...

Gib nicht auf!

Das hast Du meine volle Zustimmung!
verrückte-nudel1981
 

Beitragvon blackEyez » So. 28.08.2005, 00:19

kenne das nur zu gut, manchmal merke ich um 5 oder 6 uhr abends, dass ich außer meinem kaffee morgens noch nichts gegessen/getrunken habe...
und das, obwohl ich eigentlich 5kilo zunehmen wollte! so wird das nix.......
blackEyez
 

Re: Magern durch Kummer

Beitragvon all_or_nothing » Fr. 11.07.2014, 21:35

Hi
Ich hasse es zu essen. Ich bin angeekelt was meine Verwandten und Freunde in sich hineinstopfen. Aber manchmal... bekomm ich so einen krassen plötzlichen Hunger, wie Bauchkrämpfe fühlt der sich dann an, und ich bin dann kurz davor etwas zu essen... ich halt es nicht immer durch... heute einer der tAge an dem mal nur ein Ei gegessen aber manchmal... fress ich richtig...
Irgendeinen Tipp damit es leichter wird?
all_or_nothing
 

Re: Magern durch Kummer

Beitragvon Christine » Fr. 11.07.2014, 22:40

Hallo all_or_nothing,
Heißhungerattacken werden weniger, wenn man schon von vorneherein regelmäßig etwas isst. Sodass der Körper gar nicht erst das Gefühl bekommt, gleich zu verhungern (was dann Fressanfälle auslöst).
Eine andere Möglichkeit gibt es da nicht - das hat nichts mit fehlender Disziplin oder ähnlichem zu tun. Gar nichts zu essen, geht einfach nicht.
Ich weiß nicht, ob dir das jetzt weiterhilft, denn was du schreibst klingt, als würdest du am liebsten einfach überhaupt nicht mehr essen. Nur ist das leider keine Lösung. Vielleicht kannst du dir ja einen Plan machen, jeden Tag mindestens zwei- bis dreimal ein bisschen was zu essen? Das muss für den Anfang gar nicht viel sein. Nur dass dein Körper sich daran gewöhnt, dass in regelmäßigen Abständen überhaupt irgendwas kommt.
Viele Grüße
Christine
Christine
 

Vorherige

Zurück zu Essstörungen und -verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast