Esstagebuch

Austauschmöglichkeit zum Thema Essstörungen, wie z.b. der Anorexie (Magersucht), Bulimie (Ess-Brechsucht), Binge-Eating-Disorder (Fressanfälle) oder Adipositas (Esssucht), sowie über Ernährung und Essverhalten.

Wichtig: Kein Pro-Ana/-Mia erwünscht!

Esstagebuch

Beitragvon erschöpft » Fr. 02.05.2014, 21:16

Freitag, 2.5.2014

- 2 Tassen Kaffee mit Milch
- eine halbe Birne
- 1 Tasse Schokocappuchino
"Das Wasser soll dein Spiegel sein"
Benutzeravatar
erschöpft
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr. 02.05.2014, 19:31
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Esstagebuch

Beitragvon Sayuri » Fr. 02.05.2014, 21:30

Hey,
ist es ok, wenn ich hier was schreibe? Oder möchtest du das nur so für dich führen?
Sayuri
 

Re: Esstagebuch

Beitragvon erschöpft » Fr. 02.05.2014, 22:40

Das ist völlig okay, dafür bin ich immer offen :) Danke dass du nachfragst





- 1 Glas Babybrei (150 Kalorien)
- 1 hartgekochtes Ei
- 1 Tasse Tee (1Tl Honig)
"Das Wasser soll dein Spiegel sein"
Benutzeravatar
erschöpft
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr. 02.05.2014, 19:31
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Esstagebuch

Beitragvon Sayuri » Fr. 02.05.2014, 22:51

Darf ich denn dann fragen, ob du einen Hintergedanken mit dem Tagebuch hast?
Also führst du das zu Therapiezwecken, oder ist eher "schädlich", wenn du so rückblickend siehst was du gegessen hast?
Sayuri
 

Re: Esstagebuch

Beitragvon erschöpft » Fr. 02.05.2014, 22:56

Ehrlich gesagt weiß ich das selbst nicht so genau.. es ist nicht meine Aufgabe das zu tun, allerdings hatte ich es schon als therapeutische Aufgabe.
Ich bin mir nicht sicher ob ich damit bezwecke die Kontrolle zu behalten, sprich wenig zu essen oder zu sehen ob ich genug esse. sicher habe ich dadurch oft ein schlechtes Gewissen weil ich zu viel esse, aber es ist auch gut einen Überblick zu haben, bzw auch als Nachweis für meine Betreuer
"Das Wasser soll dein Spiegel sein"
Benutzeravatar
erschöpft
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr. 02.05.2014, 19:31
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Esstagebuch

Beitragvon Sayuri » Fr. 02.05.2014, 23:05

Hilft es dir denn, wenn wir hier schreiben, dass dieser und jener Tag zu wenig war? Oder interessiert dich sowas nicht und du isst am nächsten Tag noch weniger??
Sayuri
 

Re: Esstagebuch

Beitragvon erschöpft » Fr. 02.05.2014, 23:21

Ich glaube es würde mir helfen, eine Meinung dazu zu hören, einfach um zu merken wenn meine Wahrnehmung vlt verzehrt ist.
"Das Wasser soll dein Spiegel sein"
Benutzeravatar
erschöpft
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr. 02.05.2014, 19:31
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Esstagebuch

Beitragvon Sayuri » Fr. 02.05.2014, 23:24

Gut :) Dann gebe ich einfach mal meinen Senf dazu!
Heute war es viel zu wenig, das ist nicht gesund. Du musst was anständiges essen, auch was warmes!
Sayuri
 

Re: Esstagebuch

Beitragvon erschöpft » Sa. 03.05.2014, 01:08

Danke für deine Meinung!
wirklich`? Hast du auch das dazugerechnet was ich noch dazugeschrieben hab`?

Man muss allerdings dazu sagen dass ich gestern Abend 2 Schalen Bratkartoffeln gegessen hab
"Das Wasser soll dein Spiegel sein"
Benutzeravatar
erschöpft
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr. 02.05.2014, 19:31
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Esstagebuch

Beitragvon indigo » Sa. 03.05.2014, 01:48

auch dann ist es noch sehr wenig. Das Essen gibt Dir die Kraft, die Du gerade wohl dringend brauchst. Ich weiß gut, dass das schwer ist, aber Du schaffst das!! Wenn es Dir schwerfällt, versuch etwas leichteres zu essen, und wenn es erstmal nur eine Kleinigkeit ist. So kannst Du Dich wieder etwas daran gewöhnen.
indigo
 

Re: Esstagebuch

Beitragvon erschöpft » Sa. 03.05.2014, 02:02

Danke für dein Verständnis
ich finde es gar nicht wenig, aber wahrscheinlich sehe ich das einfach nur verzehrt. ^^

Habe jetzt natürlich auch ziemlichen Hunger, und wenn ich nicht einschlafen kann werde ich garantiert essen.
so läuft das leider immer.. hungern und dann essattacke- immer wieder nehme ich mir vor kleine, leichte Sachen wie du schon sagtest- regelmäßig zu essen aber dann sehe ich mich im Spiegel und da reicht eben der Kaffee. bis mein Körper sagt es ist genug.

das mit der Kraft sagt meine Mutti auch immer ^^ ich weiß, ich bin da sehr unvrnünmftig...ich wünschte einfach nur ich wäre dünn :(
"Das Wasser soll dein Spiegel sein"
Benutzeravatar
erschöpft
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr. 02.05.2014, 19:31
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Esstagebuch

Beitragvon indigo » Sa. 03.05.2014, 02:07

Ja, da entspricht Deine Wahrnehmung nicht mehr wirklich der Realität. Ich kenne das von mir, und auch wie wichtig es ist, gezeigt zu bekommen, was 'normal' ist. Merkst Du vom Gefühl her einen Unterschied, je nach dem was Du gegessen hast? Dass sich manches besser oder wenigstens weniger schlecht anfühlt?
indigo
 

Re: Esstagebuch

Beitragvon erschöpft » Sa. 03.05.2014, 02:17

Ja, zum Beispiel von Salat werde ich satt aber habe kein besonders schlechtes Gewissen, auch bei sonstigem Obst und Gemüse. Manchmal gehen auch kleine Snacks mit weniger Kalorien, Eier sind gut und Heißgetränke.

Ich hoffe du bekommst Unterstützung?
Leider kochen sie in der Wg regelmäßig leckeres Essen und es steht viel zu viel Pudding und solcher Kram im Kühlschrank, sodass ich oft schwach werde-da ist schlechtes Gewissen und erneute HUngerphase natürlich vorprogrammiert
"Das Wasser soll dein Spiegel sein"
Benutzeravatar
erschöpft
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr. 02.05.2014, 19:31
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Esstagebuch

Beitragvon indigo » Sa. 03.05.2014, 02:32

Ja, ich bin in Therapie und habe außerdem eine wundervolle Freundin, die mich versteht und unterstützt. Wie siehts bei Dir aus, bekommst Du auch Hilfe?

Esst ihr in der WG zusammen? Könntest Du vllt versuchen, immer dann mitzuessen? Entweder was sie gekocht haben oder eine andere Kleinigkeit, dann ist zwischen den Mahlzeiten der Appetit auf Süßkram wie Pudding nicht so stark. Und die Regelmäßigkeit macht das Essen vllt wieder etwas mehr zur Gewohnheit.
indigo
 

Re: Esstagebuch

Beitragvon erschöpft » Di. 06.05.2014, 13:41

Oh das klingt gut!

Bin zur Zeit noch auf Therapeutensuche :roll:
Aber meine Wg ist ausgerichtet auf Essstörungen. Deshalb üben wir dort eigentlich auch die regelmäßigen Mahlzeiten.. nur klappt das im Moment leider nicht so gut bei mir. Sind einfach zu viele Leute und zu viel Essen am Tisch, da krieg ich nichts runter oder komme gar nicht erst dazu. Habe das zwar schon angesprochen, geändert hat sich aber nix :x



3.5.

- 3 Pfannkuchen
- 2 Scheiben Brot mit Margarine, Käse und Wurst
- Gemüse
- Salzstangen

- leichtes Übergeben
- ca 30 min joggen
- 100 Hampelmänner

4.5.

- 2 Tassen Kaffee mit Milch
- 1 Tasse Schokocappuchino
- 4-5 kleine Hackbällchen
- 2 Tassen Tee mit Honig

- ca 30 min joggen
- 100 Hampelmänner

- 1 Tasse Hustentee
- 1 Glas Babybrei >100 kcl
- 2 Scheiben Toast
- 1 Grießpudding >100 kcl

5.5.

- 1 Glas Babybrei (in schlafloser Nacht -.- )
- 3 Tassen Kaffee mit Milch
- 1 Tortellini
- Erdbeeren, Weintrauben
- 1 kleiner Pudding
- 1 Burger ca. 500 kcl

heute, 6.5.

- 2 Tassen Kaffee mit Milch
- 1 gekochtes Ei
"Das Wasser soll dein Spiegel sein"
Benutzeravatar
erschöpft
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr. 02.05.2014, 19:31
Wohnort: Meck-Pomm


Zurück zu Essstörungen und -verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron