Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Es geht hier sowohl um stoffgebundene Süchte und Abhängigkeiten (wie Alkohol- und Drogenmissbrauch) und nicht-stoffgebundene Süchte wie Verhaltenssüchte (z.B. Internetsucht, Kaufsucht, Spielsucht etc.), als auch um Zwangsstörungen (Zwangshandlungen und Zwangsgedanken/-ideen).

Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Bones » Mi. 02.09.2009, 20:36

Hallo!

Ich bin seit 7 Tagen Nichtraucher dank des Medikaments Champix, oder naja wie mans auch nimmt. Um zu erklären wieso ich Nichtraucher wurde, ich war bei meiner Hausärztin, da ich in der Nacht so beklemmende Schmerzen in der Brust hatte, und ich keine Luft mehr bekam. Wollte mich schon selbst ins Krankenhaus einliefern lassen, da ich dachte mit mir ist es vorbei, habs aber dennoch nicht getan, da ich eine ausgewachsene Abneigung gegen RTW´s habe ( ich glaube ich lass mich nur bewusstlos mit einem transportieren, sonst bringt mich da keiner rein). Also war ich am nächsten Tag noch arbeiten, wobei die Schmerzen und das weniger Luft bekommen noch schlimmer wurde.

Bin dann auf dem darauffolgenden Tag zu meiner Ärztin gefahren, die mich dann untersucht hat und gemeint hat da meine Wirbelsäule kaputt ist ( laut Befund von zwei Jahren) und meine Lunge angegriffen ist, drückt meine Wirbelsäule auf meine Lunge und verursacht das ganze, Fazit ich wurde krankgeschrieben, und das war erst der Anfang, das war mir klar, jetzt würde das wovor ich mich schon seit Jahren drücke um nur ja keine Medis zu nehmen ( ich mag Medikamente nicht) eintreffen.

Wie es auch kommen musste, wurde ich weiterüberwiesen zum Lungenfacharzt + zur inneren Medizin. War bei beidem Fazit : Mein Astma ( hab ich seit Geburt) hat sich drastisch verschlimmert, meine Lungenfunktion ist im wahrsten sinne des Wortes im " Arsch" und meine Blutwerte stimmen nicht überein ( es wurde Markrozytose diagnostiziert, wobei ich denke das das mit meiner Anämie zu tun hat). Der Lungenfacharzt meinte es wäre besser ich würde sofort aufhören zu rauchen, weil ich sonst wenn es so weitergeht mit mir.. auch an so einem Sauerstoffgerät hängen könnte.

Das traf mich wie ein Schlag ins Gesicht. Aufhören zu rauchen wollte ich einerseits schon, andererseits wiederum nicht ( Die verfluchte Sucht die mich beherrscht), muss noch dazu erwähnen ich rauche schon seit 12 Jahren ( oder jetzt rauchte), hab leider sehr sehr früh damit angefangen ( blöder Gruppenzwang wenn ich heute darüber so nachdenke). So und nun stand ich vor dem Rätsel, wie schaffe ich es zum Rauchen aufzuhören, ohne diesen miesen Entzug, den ich so und so nicht durchstehen würde.

Hab mich dann mit meiner Hausärztin zusammengesetzt, sie meinte es gibt bei uns bei da GKK ( Steiermärkische Gebietskrankenkasse) so ne Art Verhaltenstherapien, oder ich versuche es mit Akkupunktur, oder es gibt ein neuartiges Mittel mit dem haben auch Kollegen von ihr aufgehört und so.. aber eben ohne wirklichen Entzug ( körperlichen) mit dem Mittel Champix eben. Kostenpunkt allerdings 124€.

Also das Mittel Champix verhindert mit dem Wirkstoff Vareniclin die Niktotinabhängigkeit. Das heisst deine Nikotinrezeptoren werden im Gehirn ausgeschaltet ( oder so ähnlich). Du darfst nebenbei rauchen, bis zu deinem Tag X ( wo du aufhörst zu rauchen, sollte zwischen 8 und 14ten Tag sein), und nimmst nebenbei die Medis. Von Tag 1 - 7 nimmst du 0,5 mg, und ab Tag 8 dann 1 mg.

Mein Stichtag zum aufhören wäre eigentlich der Samstag vorige Woche gewesen, frag mich nicht wie das gegangen ist.. aber ich habe Donnerstag ( vor Sa.) aufgehört. Wollte irgendwie nicht mehr. Es war im Großen und Ganzen bis jetzt recht ok., mit Ausnahmefällen , zb. wenn ich gestresst, oder ärgerlich wurde hätte ich schon gerne eine Ziggi gehabt, oder wenn ich neben dem Pc sitze ab und zu. Ist ne total gewaltige Umstellung, und machmal hab ich schon das Gefühl, Hach* wär jetzt eine einzige Ziggi gut, aber sonst ausser den jeweiligen Situationen gehts mir recht gut ohne.

Wenn nur die Nebenwirkungen nicht wären...

Mir ist kurz darauf nachdem ich sie eingenommen habe ( so ne halbe bis dreiviertel stunde) soo schlecht, das ich nicht mehr weis, wie wer was wo oben unten oder sonst was ist. Da will ich einfach nur nicht in meinem Körper stecken, und die ständige Müdigkeit bringt mich irgendwann auch noch ins Grab. Ich kann doch nicht immer nur von Cola ( Red bull vertrag i net mehr wirkli) und Joghurt, oder Joghurtdrinks ( hilft gegens Schlechtsein, meistens zumindestens) leben. Irgendwie hängt ma des alles schon beim Hals heraus. Und das ständige Kritisieren meiner zweiten Chefin, ( streck di Hände aus obst noch immer zitterst, und eigentlich wollt ich dich schon mal fragen ob du was anderes auch noch nimmst wal deine Hände so zittern, das find ich nicht in Ordnung). Es geht keinen was an ob ich rauche oder nicht, was ich mache oder nicht mache für meine Gesundheit.

Mal schauen wie es weitergeht, 10 Tage muss ich das Medi noch nehmen. Mal schauen ob ich die Folgepackung auch nehmen muss oder nicht, oder wies es mir ohne Medis geht. Bin gespannt wie sich das weiterentwickelt, hoffe nur das ich nicht mehr dem Genuss verfalle denn dann war alles umsonst, und ich will nicht das ich umsonst so hart gekämpft habe.

Achja, und was meine Wirbelsäule betrifft, da ich eine Bandscheibenverschmälerung habe und bei mir auch Wirbeln verschoben sind, habe ich nach zwei Jahren endlich mal eine Therapie bewilligt bekommen. Wobei Chefin auch meinte, wollens überhaupt noch arbeiten ( zweite), meine erste Chefin war zwar auch grantig, aber die hat sich wenigstens zurückgehalten.

Alles in allem, es gibt Tage da fühle ich mich so richtig wohl, und dann gibts wieder Tage da find ich sprichwörtlich alles zum k*tzen. Irgendwie hab ich seitdem ich nicht mehr rauche so Hoch und Tiefs, wo ich mir oft wünsche, kann nicht alles wieder normal sein wie vor der Suchtbekämpfung ( nur ohne Rauchen halt).

Danke fürs Zuhören *gg* Lesen meint ich

Lg Bones
Bones
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon planb » Fr. 04.09.2009, 18:22

Ein Wundermittel, um mit dem Rauchen aufzuhören. Danke für den Tipp. (Ich will auch aufhören.)

Lass dich von deinen Chefs nich ärgern. Das geht die nix an.
planb
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Bones » Fr. 04.09.2009, 19:39

Ich danke dir recht herzlich PlanB für deine Antwort! :D

Wundermittel würde ich dazu nicht sagen, ich habe zb. extrem mit Nebenwirkungen zu kämpfen, Müdigkeit und Übelkeit ist eines meiner häufigsten Nebenwirkungen, aber dafür vergeht da die Lust auf eine Ziggi *lach* .

Ne alles in allem i bin froh das des Mittel wirkt.. auch wenn i nach der Arbeit wenn i heimkomm, ins Bett falle, oder mir in der Früh eine halbe Stunde nachdem ich das Medi genommen hab, kotzübel ist. Ich habe einen Weg gefunden, der mir half beim Rauchen aufzuhören, und das ganz ohne Entzug, mich es nicht mal wirklich nach einer Ziggi lustet, dafür nehm i des gern in Kauf, auch wenn i ma oft denk.. ma wann is der Scheiss endlich vorbei.

Mir hängt das Joghurt und das Cola zwar schon beim Halse raus.. aber juhuu* vielleicht habe ich nur mehr ein paar Tage und dann ist es vorbei.. und ich bin trotzdem noch nichtraucher.

Wenn du es wirklich mal probieren möchtest, oder probierst ( kann ja sein), möchtest du mir dann auch deine Erfahrungen mit dem Medi schildern..
Was hast du denn schon alles probiert um mit dem Rauchen aufzuhören, oder ist das dein erstes Mal?

Lg Bones
Bones
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon planb » Fr. 04.09.2009, 20:03

Ich war schon mal 5 Jahre rauchfrei. Aber bei einer Maßnahme von der Arge bot mir einer eine an und ich hab sie genommen. Da wars vorbei. Das ärgert mich sehr. Ich hoffe, ich schaff den Absprung wieder.

Ich hatte damals einfach aufgehört. Jetzt hab ichs wieder probiert. Hab 4 Stunden durchgehalten. Aber ich werde es wieder probieren. Ich will nich rauchen.
planb
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Bones » Fr. 04.09.2009, 20:37

Wie auch immer du es angehen wirst, mit Hilfsmittel oder ohne, ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und vor allem den eisenen Willen und das Durchhaltevermögen das du es schaffst.

ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen und die Zehen dazu, egal wie es ausgehen mag, wobei ich dir sehr wünsche das du es schaffen wirst.

lg bones
Bones
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon planb » Fr. 04.09.2009, 20:56

Danke dir. Ich will das Rauchen auf jeden Fall los werden. Es gibt genügend Gründe dafür.
planb
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Crystalix » Sa. 05.09.2009, 00:49

also ich kann nikotinpflaster sehr empfehlen.
ich hab sieben jahre geraucht und hab jetzt vor 16 monaten aufgehört. hab dann nikotinpflaster (52mg) genommen. das hat sehr gut geholfen.
meine lunge ist wieder ganz frei und ich hab keinerlei raucherhusten mehr. das tut echt gut...
Crystalix
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Mulle » Sa. 05.09.2009, 20:10

ich habe ab meinem 15. lebensjahr geraucht, volle 23 jahre lang. seit 3,5 jahre rauche ich nicht mehr. aufgehört habe ich mit einem eisernen willen und auch mit nikotinpflaster. ich muss sagen, das war super. als ich mein letztes pflaster aus dem programm ab machte, da war ich an diesem tag sowas von gerezit zu meiner familie, ich hätte allen an die gurgel springen können. aber das hörte so schnell wieder auf, wie es kam.
aber manchmal denke ich schon ans rauchen zurück. wenn ich es dann aber rieche, kommts mir hoch!
ich wünsche dir viel kraft!!!!!!
Mulle
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Bones » Mi. 09.09.2009, 10:52

wow Mulle! Ich gratuliere dir aus tiefstem Herzen!

Naja, hab es anfangs auch mit Nikotinkaugummis probiert, leider hats nicht geklappt, so hab ich dann weitergeraucht bis das entgültige Aus von meinem Arzt gekommen ist. ich denke auch ab und zu noch ans Rauchen , aber so arg wie am Anfang ist es nimmer, nurmehr wenn ich warte bis mei essen fertiggekocht ist ( is ma gestern aufgefallen) , oder wenn ich ab und zu vorm pc sitze, oder ich hunger hab, und mir der magen knurrt.

Juhu, endlich ist mir nicht mehr so viel schlecht, Orangensaft hilft auch gut dagegen, und ich hab nurmehr 5 Tage dann bin ich ohne Tabletten... falls sich mei Ärztin net anders überlegt. Mal schauen wies dann bei mir so wird mit dem Suchtverhalten, ob es dann zurückschlägt, in Form von " ich will Nikotin" oder alles so bleibt wie´s jetzt ist ( nur ohne Nebenwirkungen). Ich bin echt schon gespannt, einerseits freu ich mich, und andererseits schau ich dem ganzen etwas mulmig entgegen.

wir werden ja sehen, ich wünsche euch einen schönen Tag

Lg Bones
Bones
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Mulle » Do. 10.09.2009, 11:30

weisst du bones, sag dir einfach, dass dein körper dieses nikotin nicht braucht. das du ohne dem auch auskommst. halte es wie ein mantra.
Mulle
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Bones » Di. 15.09.2009, 21:37

juhuuuuu!! Am Donnerstag sinds drei Wochen ohne Nikotin, die Tabletten nehm ich auch seit vorigen Freitag nimmer... naja Hunger hab ich jetzt öfters als wie sonst.. ab und zu bin ich a bissi gereizt... und manchmal kann i mi zwar selbst im Moment net leiden... aber die Sucht ist nicht wirklich so stark, außer wie gesagt ich bin sauer, und so.

Der einzige Shit 2,5 kg zugenommen... und da ich noch in Therapie bin darf i no kan sport betreiben, und nur mit spazieren krieg i de auch net runter denk i ....

Naja wie dem auch sei, ich war am Sa. fort, da haben wir getanzt, ( Freundinnen und ich), haben viel getrunken ( alk, was sonst *gg*) und ich habe ne komische eigenart entdeckt, jedesmal wenn ich das Gefühl hatte ich musste eine rauchen... hab ich an dem Ziggi- packl von meiner Freundin geschnuppert ( Schachtel auf, Riecher rein, und des genügte mir), dann gings wieder total gut. Ist ma aufgefallen, als ich ihr von ihrem Packl ane anboten hab... wal sie es nicht fand.. *gg*

Aber des wichtigste, ich habe bis jetzt der Versuchung widerstanden, und des als fast - Kettenraucher, aber irgendwie bin i gar no net wirkli stolz auf mi, an mir nagt kommt mir vor schon noch ein bissi die sucht...

Wenn ich nen Monat geschafft habe ohne, dann muss ich mich doch glatt belohnen find ich..

Danke für eure Anteilnahme

Lg bones
Bones
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Mulle » Mi. 16.09.2009, 11:53

du kannst auf jede einzelne minute stolz sein! weiter so!
Mulle
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Bones » So. 27.09.2009, 22:18

Soooooooooooooooo....

Donnerstag den 24ten war es ein Monat das ich aufgehört habe zu rauchen, mittlerweile gehts mir ganz gut dabei, obwohl einige dinge bringen mich schon noch dazu das ich eine will, aber es wird weniger.. und vor allem die situation wo ich eine will wird auch kürzer...

beim fortgehen letztens hab ich nicht mal mehr an ziggipackungen geschnüffelt, war mir egal, ich mochte nicht mal... ab und zu hatte ich das verlangen.. hab an schluck vom trinken genommen, dann wars wieder weg..

mal sehen wies weitergeht..

hoffe genauso gut, wie bisher...

lg bones
Bones
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Mulle » Mo. 28.09.2009, 08:33

parole: DURCHHALTEN!!! :abschlag:
Mulle
 

Re: Seit 7 Tagen Nichtraucher ... dank Champix

Beitragvon Bones » Di. 29.09.2009, 00:02

so und so, jetzt geb i nerma auf.. i habs jetzt schon so lange ohne geschafft ( für mich a wunder), jetzt verhau i ma des net wieder a wenns manchmal echt schwerfällt, besonders dann wenn alles und jeder mir am " arsch" geht.

Ich hoffe das ich auch weiterhin so standhaft bleiben kann... und halte euch gerne auf dem laufenden wies mir dabei geht.. wenns euch recht ist

lg bones
Bones
 

Nächste

Zurück zu Drogen, Süchte und Zwänge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron