Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Es geht hier sowohl um stoffgebundene Süchte und Abhängigkeiten (wie Alkohol- und Drogenmissbrauch) und nicht-stoffgebundene Süchte wie Verhaltenssüchte (z.B. Internetsucht, Kaufsucht, Spielsucht etc.), als auch um Zwangsstörungen (Zwangshandlungen und Zwangsgedanken/-ideen).

Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Talita » Do. 21.01.2016, 21:33

Zu meiner Kindheit nur so viel, dass ich mit 12 Jahren abgehauen bin und ins Heim wollte...
Ich schmiedete meinen ersten Lebensentwurf: mit 15 wollte ich ein Kind und mit 18 sterben.
Ich las das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" und für mich stand fest: Ich will Junkie werden...all der Dreck, die Sucht, der Tod zogen mich an wie ein Magnet.
Schnell lernte ich die richtigen Leute kennen und fing an zu kicken und saufen.
Mit 15 Jahren flog ich dann aus meinem 3. Heim und landete am Hauptbahnhof. Nun War es endlich soweit: Ich bekam meinen ersten Druck. Ja, die erste Zeit War geil. Ja, das Heroin füllte genau die Leere aus die ich kaum ertragen konnte. Ich War plötzlich stark, frei und geliebt...
So gaukelte es mir das Gift die erste Zeit vor. Doch viel zu schnell hielt die Sucht mich gefangen und umschloss meinen Willen. Es drehte sich alles nur noch um Geld und den nächsten Schuss...ich fühlte mich wie Tod, lebende Leichen.
Mit 17 Jahren holte mich das Jugendamt von der Straße und brachte mich weit weg zu einer Intensivbetreuerin. Das War gut...ABER die suchte holte mich auch dort wieder ein. Einige Monate clean, doch dann stürzte ich wieder ab. Ich lebte auf der Straße, unter der Brücke, in besetzten Häusern und vermüölten Wohnungen. Ich lebte die Hölle und sah kein Licht mehr. Um mich zu betäuben schluckte und spritzte ich alles was mir in die Finger kam. Soviel Schmutz, Ekel, Scham...in keiner Therapie konnte ich bleiben, die Sucht War stärker.
Ich War 24 Jahren als ich eine Frau kennen lernte die mich auf der Szene begleitete. Sie hatte nichts mit Drogen zu tun, sie besuchte uns einfach in ihrer Mittagspause im Druckraum und War da...egal in welchem Zustand ich war. Sie War Christ...ich Punk. Das passte nicht, aber ich spürte etwas ganz schönes in ihr. Sie nahm mich mit nach Hause, mein Hund kotzte ihr die Wohnung voll...es War in Ordnung. Ich ging mit in ihre Kirche. Sie nahmen mich dreckigen Punk auf. Und eines Tages War es soweit....ich sagte Ja zu einem Leben mit Hoffnung, zu einem Leben mit Schönheit zu einem Leben mit Jesus. Es hört sich unglaublich an aber ich ging in eine christliche Therapie. Zum ersten mal in meinem Leben fühlte ich mich geliebt und gewollt...von Gott und Menschen.
Es War ein sehr harter Weg. Viele Schmerzen, Krisen, Steine die einen Weg aus der Sucht kennzeichnen. Aber Jesus War bei mir!

Und heute? 10 Jahre später?
ICH LEBE! Und ich lebe gerne! Es ist nicht alles einfach ABER ich habe meinen Traumjob, ein Pony, Freunde und ein tolles Leben!

Ich bin Jesus so unglaublich dankbar!
Ich glaube das wollte ich einfach mal loswerden ;)

Eure Talita

P.S. keine Sorge, ich will niemanden bekehren ...ich will einfach Danke sagen.
Talita
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr. 08.01.2016, 21:27

Re: Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Morgan » Do. 21.01.2016, 21:57

Sorry, war aus Versehen doppelt.
Zuletzt geändert von Morgan am Do. 21.01.2016, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Morgan
 

Re: Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Morgan » Do. 21.01.2016, 21:58

Hallo Talita,

ich freue mich sehr für Dich, daß Du mit Hilfe von JESUS wieder ins Leben gefunden hast.
ER ist der Beste.
DANKE für Dein ehrliche Wahrhaftigkeit.

HG Morgan
Morgan
 

Re: Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Talita » Do. 21.01.2016, 22:00

Danke Morgan! Jaaaaa Er ist der Beste :D
Talita
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr. 08.01.2016, 21:27

Re: Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Tina » Do. 21.01.2016, 22:06

.
Hallo Talita

sehr berührend Deine Geschichte.... und schön, dass Du es geschafft hast. :cuddle:

elgetina :)
Tina
 

Re: Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Kim » Sa. 30.01.2016, 18:21

Hallo Talita, schön, dass Du Deine Geschichte geschrieben hast und Du frei bist! Mein Bruder ist auch durch Jesus vom Heroin frei geworden und ich glaube auch an ihn. Er ist meine große Hilfe. Gottes Segen für Dich! Liebe Grüße Kim
Kim
 

Re: Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Ruby » So. 31.01.2016, 17:00

Talita hat geschrieben:.
Ich las das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" und für mich stand fest: Ich will Junkie werden...all der Dreck, die Sucht, der Tod zogen mich an wie ein Magnet.
Schnell lernte ich die richtigen Leute kennen und fing an zu kicken und saufen.

Hallo Talita,

ich habe das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" in meiner Jugend ca. 1981 gelesen. Danach nahm mein Leben eine extreme Wende. Ich habe das Buch daraufhin förmlich nach gelebt, aber noch viel, viel selbstzerstörerischer und krasser, als "Christiane F" es gemacht hat. Bereits mit 14 Jahren habe ich damit begonnen. Ich habe den Absprung von Shore dann aber erst wieder nach vielen, vielen Jahren geschafft. Danach habe ich mir einen gesünderen Ersatz gesucht, dabei aber festgestellt, dass ich dennoch beständig von einem Extrem ins andere falle. So war ich zum Beispiel einige Zeit in einer religiösen, spirituellen Bewegung, die mir persönlich nicht sehr gut getan hat.

Es freut mich aber enorm, dass Du durch Jesus diesen Absprung geschafft hast und Dein Glück gefunden hast. Vielleicht hätte ich es ja auch mit Jesus probieren sollen. :wink:

Ganz lieben Gruß und vielen Dank für Deine Geschichte, die mich in Teilen an meine erinnert.
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Talita » So. 31.01.2016, 17:06

Hallo Ruby,

ist es nicht krass, dass ein Buch, welches eigentlich zur Abschreckung geschrieben wurde, Kinder ins Verderben zieht? Ich kenne einige auf der Szene die Christiane F. als Vorbild nahmen...warum nur läßt es so eine Magie auf einen aus?
Schade das du in eine blöde religiöse Gemeinschaft gekommen bist....aber ja, die soll es auch geben. Aber vielleicht lässt du dich ja trotzdem nicht abschrecken...;) ?
Sei lieb gegrüßt
Talita
Talita
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr. 08.01.2016, 21:27

Re: Meine Geschicht....vielleicht Trigger?

Beitragvon Ruby » So. 31.01.2016, 17:31

Talita hat geschrieben:Hallo Ruby,

ist es nicht krass, dass ein Buch, welches eigentlich zur Abschreckung geschrieben wurde, Kinder ins Verderben zieht? Ich kenne einige auf der Szene die Christiane F. als Vorbild nahmen...warum nur läßt es so eine Magie auf einen aus?
Schade das du in eine blöde religiöse Gemeinschaft gekommen bist....aber ja, die soll es auch geben. Aber vielleicht lässt du dich ja trotzdem nicht abschrecken...;) ?
Sei lieb gegrüßt
Talita
Da magst Du wirklich recht haben, liebe Talita

Ich selbst habe aber ganz allgemein ein solches zerstörerisches Potential in mir. Das liegt wohl an meiner Persönlichkeit. Zieht sich wie ein breites Band durch mein ganzes Leben. Wäre es nicht Heroin gewesen, hätte ich wohl anderen Bockmist gemacht, der mir geschadet hätte.

Die spirituelle Gruppierung, zu der ich ehemals gehörte, erhebt übrigens ebenfalls ein Anspruch auf Jesus, wie Du hier nachlesen kannst: http://www.harekrsna.de/christus-krishna.htm

Ganz lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich


Zurück zu Drogen, Süchte und Zwänge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast