Benzos und Drogen

Es geht hier sowohl um stoffgebundene Süchte und Abhängigkeiten (wie Alkohol- und Drogenmissbrauch) und nicht-stoffgebundene Süchte wie Verhaltenssüchte (z.B. Internetsucht, Kaufsucht, Spielsucht etc.), als auch um Zwangsstörungen (Zwangshandlungen und Zwangsgedanken/-ideen).

Benzos und Drogen

Beitragvon Schneewittchen » Mo. 01.12.2014, 23:28

Hallo ihrs,

die letzten Tage habe ich völlig umsonst auf PEP Nachschub gewartet und hoffe jeden Tag auf eine Lieferung. Doch nicht mehr so, dass ich alle paar Minuten auf die Uhr gucke. Inzwischen kann ich sagen, es ist mir fast egal, ob noch was kommt. Es wäre vielleicht besser, wenn dann doch nichts käme. Es geht ja nicht nur an mich, meine WG Mitbewohnerin und ich haben immer zusammen gezogen und die Nächte durchgemacht. Und dann morgens, wenn ein Termin später anlang, die Benzos nehmen, 3 Stunden schlafen, funktionieren und dann wieder weiter.

Dazu von meinem Psychiater noch die verschriebenen Benzos. Unter anderem Tavor. Das reduzieren wir im Moment auch. In den letzten 4 Wochen sind wir von 3mg auf 1,5mg runter gegangen. Körperlich ist mir der Entzug egal. Aber psychisch nicht. Leider.

Habe schon Angst, zu was für einer Suchtverlagerung es dann jetzt wieder kommt, bin halt ein alter Suchtkrüppel.

Das musste jetzt mal raus...

LG

Schneewittchen
Schneewittchen
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Di. 18.11.2014, 05:26

Re: Benzos und Drogen

Beitragvon Zombie1312 » Sa. 28.01.2017, 02:22

Hey Schneewittchen,
Ich fühl mit, schlafe zur Zeit in drei Nächten insgesamt 8 Stunden...
man ist nie ganz allein damit, durchhalten! ;)

Gruß
Zombie
Trink niemals Waschmittel!

(von mir selbst. Als ich 13 war und mir Gedanken um philosophische Fragestellungen machte, wollte ich mir einen Leitfaden für mein Leben entwerfen, also mein Lebensmotto. Da aber einige mir zu wandelbar waren oder es auf die Situation ankam, dachte ich mir etwas aus, dass in JEDER Lebenssituation zutrifft.)
Zombie1312
Neues Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi. 14.09.2016, 16:22
Wohnort: Ein kleines Kaff in Baden-Württemberg

Re: Benzos und Drogen

Beitragvon Ruby » Sa. 28.01.2017, 11:45

Zombie1312 hat geschrieben:
Ich fühl mit, schlafe zur Zeit in drei Nächten insgesamt 8 Stunden...
Hallo Zombie,

schläfst Du aufgrund von Drogen nur so wenig? Oder wegen dem Entzug selbiger?

Lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich


Zurück zu Drogen, Süchte und Zwänge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast