Tiefe Hirnstimulation als Lösung extremen Zwängen

Es geht hier sowohl um stoffgebundene Süchte und Abhängigkeiten (wie Alkohol- und Drogenmissbrauch) und nicht-stoffgebundene Süchte wie Verhaltenssüchte (z.B. Internetsucht, Kaufsucht, Spielsucht etc.), als auch um Zwangsstörungen (Zwangshandlungen und Zwangsgedanken/-ideen).

Tiefe Hirnstimulation als Lösung extremen Zwängen

Beitragvon Nasdaq61 » Mo. 01.09.2014, 12:06

Hallo liebe Leute.

Ich bin neu hier und komme als ehemals schwerstbetroffener Zwangsneurotiker hierher.
In den Jahren 2002 - 2007 war ich soweit, das ich faktisch nichts mehr unternehme konnte, weil mich die Zwänge - in dem Fall Wiederholungszwänge - faktisch mein ganzes Leben bestimmten.

Geholfen hat nir dann letztlich eine Gehirn - Operation, auch Tiefe Hirnstimulation genannt, so daß ich heute zu 80 % symtomfrei bin.

Da ich eine eigene Webseite - aus einer gewisssen Dankbarkeit heraus - erstellt habe, damit auch andere diesese Chance haben können, verweise ich für meinen weiteren Lebenslauf und meine persönliche Zwangsneurose - Geschichtedirtgin.

Hier wird auch erläutert, wie das ganze Verfahren funktioniert.

Es ist nicht für jeden gedacht, sondern für die Patienten, die austherapiert sind, bei denen nichts anders geholfen hat.

Die statistische Erfolgsquote liegt bei rund 70 %.

Für Fragen bin ich jederzeit gerne ansrechbar, am besten üeber das KOnatktformular der Seite.

http://www.tiefehirnstimulation.info

Möge der ein oder andere davon profitieren.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq14 (Profil)
Nasdaq61
 

Re: Tiefe Hirnstimulation als Lösung extremen Zwängen

Beitragvon Charlotte » Mo. 01.09.2014, 13:05

Und hier ist ein W zu viel beim WWW. Wenn man das weg nimmt, passt der Link. ;)
Charlotte
 

Re: Tiefe Hirnstimulation als Lösung extremen Zwängen

Beitragvon Panvie » Mo. 01.09.2014, 13:13

Auch hier habe ich mal den Link korrigiert. ^^
Panvie
 


Zurück zu Drogen, Süchte und Zwänge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron