was können auslöser für dissoziation in der kindheit sein

Thematik dieses Forums: Dissoziationen wie Depersonalisation, Derealisation und andere dissoziative Zustände sowie Traumata und ihre möglichen Folgen, so wie u.a. auch die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), die akute Belastungsreaktion oder die Dissoziative Identitätsstörung (DIS) bzw. Multiple Persönlichkeitsstörung (MPS).

was können auslöser für dissoziation in der kindheit sein

Beitragvon Pegasus » Sa. 16.10.2010, 19:06

Einen schönen guten Abend,
weiß jemand was der Auslöser für dissoziation im Kindesalter (ca.6 Jahre alt) sein kann?
Das Kind selbst hat keine Erinnerungen für die Auslöser!!
Jeder kleine Beitrag ist hilfreich (auch Links).
Habe bisher nur Erklärungen bei Erwachsenen gefunden!
Freue mich über eine rege Teilnahme
Aso in meinem Schreiben habe Ich eigentlich versucht nicht preis zu geben das es um mich selbst geht um eine Neutralität zu wahren.
Dieses Erleben von (Träumereien?) weiß Ich bei mir schon seit Ich ca. 6 Jahre alt bin.
Durch meine Vorgeschichte war Ich damals eben auch lange in der Psychatrie und dort taucht dieses auch in den Arztunterlagen auf.
Satz:,, Wir haben das Gefühl als wenn ....... oft nicht anwesend zu sein scheint.
Die folgenden Tests haben nur Unteschwellig angezeigt.
In Verbindung mit seinem teilweise agressiven Verhalten mußten die Tests wegen Verlegung unterbrochen werden.
Auszug Original Arztbrief 1982
Es tauchen immer wieder verschiedene Sachen auf wie frühkindliche Bindungsstörung etc..
Und eigentlich ist meine Frage ob es so etwas in diesem Alter schon gibt, oder sind das Träumereien.
Gruß Pegasus


Ich erinnere mich nur das irgendwelche Stresssituationen meinen Kopf einfach ausgeschaltet haben.
Aber nicht nur in Stress sondern als Bsp.: Ich bin Fahrrad gefahren sollte für meinen Onkel Zigarretten holen hatee einen 20 DM Schein auf dem Fahrrad in der Hand das nächste was Ich weiß das daß Geld weg war und mir ein Zeitraum von 5Minuten fehlte.
Wie ist es in dem Zustand möglich Fahrrad zu fahren Ich kann mich nicht daran erinnern das Ich in dieser Zeit was gedacht habe.
So etwas ist mir in den verschiedensten Situationen passiert.
Der einzige Ort wo soetwas sehr selten aufgetaucht ist war bei mir in der Nachbarschaft der Kiefernwald
Zeitmässig hat teilweise bis zu 10 Minuten angehalten
Zuletzt geändert von Pegasus am So. 17.10.2010, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.
Pegasus
 

Re: was können auslöser für dissoziation in der kindheit sei

Beitragvon Mulle » So. 17.10.2010, 19:55

oft sind traumatische erlebnisse der auslöser. sei es durch missbrauch oder misshandlungen jeglicher form. diese blackouts kann man als schutzfunktion der seele gelten lassen, da es sich um ein "wiedererkennen" eines durchlebten erlebnisses handelt. es sind manchmal nur geringste auslöser: stimmen, gerüche, klänge oder bilder, die dann ein dissoziatives verhalten fördern. somit kommt es zum erkennen und das gehirn schaltet automatisch um.
Mulle
 

Re: was können auslöser für dissoziation in der kindheit sei

Beitragvon Minchen » So. 17.10.2010, 20:42

was Mulle sagt, kann ich für mich nur bestätigen.
Es waren immer wieder Stimmen, Gefühle oder Geräusche die für mich Auslöser waren und es auch leider heute noch ab und zu sind. Ich habe als Kind über Jahre hinweg traumatische Erfahrungen gemacht.
Ich denke das mir die Dissoziationen einiges an bewußten Erinnerungen erspart haben, meine Seele hat versucht mich zu schützen.

Liebe Grüße
Minchen
Minchen
 


Zurück zu Dissoziationen, Trauma/PTBS und MPS/DIS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron