Umgang mit Dissoziation etc

Thematik dieses Forums: Dissoziationen wie Depersonalisation, Derealisation und andere dissoziative Zustände sowie Traumata und ihre möglichen Folgen, so wie u.a. auch die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), die akute Belastungsreaktion oder die Dissoziative Identitätsstörung (DIS) bzw. Multiple Persönlichkeitsstörung (MPS).

Umgang mit Dissoziation etc

Beitragvon Mietz_x3 » Mi. 05.04.2017, 23:56

Ich wollte mal in die Runde werfen wie ihr mit dissoziativen Symptomen umgeht.

In meinem Fall äußert sich das durch folgendes:
-Essen/Getränke schmecken verdorben
-verliere das Gefühl in Körperteilen(meist Beine)
(blöd wenns einen mit beim laufen hinlegt..)
-andererseits werd ich manchmal extrem empfindlich was Hautkontakt betrifft
-oft gerat ich in Gesprächen in Trancezustände,oder hör nichtsmehr usw
-ist auch vorgekommen das ich ich Minutenlang nicht Bewegen/Reden konnte

und im blödesten Fall werd ich Ohnmächtig

letzteres wurde paarmal ziemlich lästig, in der Bahn,auf den Gleisen, mitten in der Stadt etc..

Ich wollte mal wissen wie ihr damit umgeht, oder eher merkt bevor ihr dissoziiert

bitte nur Antworten von Betroffenen(DIS,Borderline mit disso. Symptomen)
Mietz_x3
Mitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Di. 04.04.2017, 18:37

Re: Umgang mit Dissoziation etc

Beitragvon phine » Mi. 10.05.2017, 15:03

Hallo Mietz,

ich finde es immer wieder sehr interessant wie unterschiedliche Dissoziative Symptome von Mensch zu Mensch sein können.

Bei mit ist eine Pieken und stechen wie Nadelstiche,
Schwindelattacken
Schüttelfrost
Alles Gesprochene hört sich chinesisch an
Meine eigene Stimme hört sich so an als wenn ich Lüge
und innerlich werde ich so vollgequatscht, dass ich nichts mehr von aussen korrekt wahrnehmen kann (Dialoge etc) Zum Glück bin ich noch nie umgefallen! Ich leg mich dann freiwillig immer schnell hin und muss schlafen oder... was keine gute Bewältigung ist wäre Alkohol zu trinken (Das streichen wir mal aus der Liste)

Im Krankenhaus habe ich gelernt, dass sobal man eines solcher Symptome hat gegensteuern kann in dem man mit "Gewalt" seine Gedankengänge durchbricht (die man im Nachhinein ja sowieso nicht mehr weiß seufz) Und dazu gibt es verschieden Mittel, Wie etwas scharfes essen, einen Gummi um den Handlegenk du haben un damit zu schnipsen, bei mir hilft Tigerbalm, zumindest kurz um aus der Starre rauszukommen, dann muss man natürlich am ball bleiben und aufstehen mit anderen Reden um nicht wieder reinzufallen.
Pberhaupt hilft mir am meisten, wenn ich es mit den kleinen Skills geschafft habe, dass ich reden kann dann weitere Maßnahmen zu ergreifen (Ein Skill alleine reicht meist nicht, man muss ich eine Skillkette bauen quasi)

Eine wahnsinnige mehtode die mir gut hilft auf die ich alleine gekommen bin, welche total verrückt wirkt, ist mich selber zu filmen, wenn ich panik habe und dann mit der Kamera zu reden. Dann bringen ich alles innere nach außen und sehe mich in dem Raum wo ich bin im Hierund Jetz. Das wird dann immer sehr skuril vom angst und trurigkeit und dann die reflektion in der Kamera gefolgt von einem lachen darüber. Ich kann mir so quasi ein Bild von mir von außen erzeugen und es anders bewerten.

Keine Ahnung ob das was für dich ist. ZU Skillstraining gibt es allgemein ziemlich viel online und ich weiß dass wenn eine ganze schlimme Trance da ist die Leute mit Ammoniak da raus geholt werden (Vorsicht ist aber übelst ätzend) Probier mal Tigerbalsam ;-)

Viel Erfolg und lieben Gruß! Phine

PS: Mich würde auch interessieren was andere so für Tricks für sich selber entwickelt habe, dann könnte man doch sein Repartoire erweitern :-) Gibt es hier jemanden der noch Tipp geben kann????
Benutzeravatar
phine
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi. 23.11.2016, 14:42

Re: Umgang mit Dissoziation etc

Beitragvon Kermit » Do. 11.05.2017, 15:02

Hi ihr Beiden,

ich leide vor/nach Stresssituationen fast immer an Dissoziationen. Sie kündigen sich meistens aber schon lange vorher an. Bei mir sind es eben die Klassiker mit verstärkt lautem Geräusche hören, leichte Halluzinationen, die Wände und Boden verändern sich..und wie sie eben alle so sind.
Wenn ich es merke oder die Anzeichen auf "Sturm stehen", fange ich sofort mit skillen an.
Habe meine Skills immer dabei. Meist merken es nur selbst Betroffene, dass Du so etwas anwendest.

Meine Skills sind:

- Ammola Riechstäbchen (Ammoniak)
- Chili (musst du halt rausfinden bis zu welchem Schärfegrad du gehst)
- Tabasco
- Zitronensaft
- Ingwer

Viel Erfolg ;)
"drücke den Wasserball nicht nach unten, lerne mit ihm zu schwimmen"
Benutzeravatar
Kermit
Neues Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Do. 11.05.2017, 08:30

Re: Umgang mit Dissoziation etc

Beitragvon Kermit » Do. 11.05.2017, 15:26

achso..

- Center Shock Kaugummis sind auch gut..baah..
"drücke den Wasserball nicht nach unten, lerne mit ihm zu schwimmen"
Benutzeravatar
Kermit
Neues Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Do. 11.05.2017, 08:30

Re: Umgang mit Dissoziation etc

Beitragvon Ruby » Fr. 12.05.2017, 11:40

Kermit hat geschrieben:
Meine Skills sind:

- Ammola Riechstäbchen (Ammoniak)
- Chili (musst du halt rausfinden bis zu welchem Schärfegrad du gehst)
- Tabasco
- Zitronensaft
- Ingwer

Viel Erfolg ;)

Die Ammola Riechstäbchen habe ich auch immer in meiner Handtasche. Sind sehr hilfreich. Und Chili Schoten habe ich in meinem Notfall-Koffer. Noch besser gefallen mir die Cola Bonbons und Himbeer Bonbons mit extrascharfem Chiliextrakt von Shamanic Fire Die sind extrem scharf. Hilft richtig gut, wenn man sich nicht mehr richtig spürt oder im Begriff ist, sich komplett zu verlieren. Vorausgesetzt man kennt die eigenen Frühwarnzeichen. Die Bonbons habe ich ebenfalls immer dabei, wenn ich unterwegs bin. Ein bisschen milder sind die scharfen Habanero Chili Gummibärchen. Die habe ich ebenfalls.
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Umgang mit Dissoziation etc

Beitragvon phine » Mo. 15.05.2017, 22:53

Hallo nochmal zusammen!

Ich habe diese Ammoniakriechstäbchen noch nie ausprobiert. Wenn man das in der Öffentlichkeit macht, riechen dass dann andere nicht?

LG Phine
Benutzeravatar
phine
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi. 23.11.2016, 14:42


Zurück zu Dissoziationen, Trauma/PTBS und MPS/DIS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron