Meine dissoziative Amnesie

Thematik dieses Forums: Dissoziationen wie Depersonalisation, Derealisation und andere dissoziative Zustände sowie Traumata und ihre möglichen Folgen, so wie u.a. auch die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), die akute Belastungsreaktion oder die Dissoziative Identitätsstörung (DIS) bzw. Multiple Persönlichkeitsstörung (MPS).

Meine dissoziative Amnesie

Beitragvon Dissi » Fr. 26.02.2016, 20:04

Hallo.

Neulich im Getränkemarkt. Normalerweise verlebe ich meine D.A. Zu Hause unter kontrollierten Bedingungen. Aber da hat es mich kalt erwischt. Obwohl, so überraschend war es gar nicht. 2 Stunden zuvor befand ich mich in einer sehr heikelen sozialen Situation und die D.A. war die Quittung dafür. Was ich jetzt schreibe, weiß ich nur aus Erzählungen meiner Frau. Schon bei der Leergutannahme hätte ich mich merkwürdig verhalten und die Mitarbeiterin angesprochen, was ich bei klarem Verstand, als Stotterer, nie tun würde. Kurz darauf standen wir am Ende der Halle vor unserer Wassermarke.

Dann hätte ich mich wie ein kleiner Junge in den Schritt gefasst und mit den Beinen getrampelt. Klar, die Blase war voll. Ich drehte mich um und wollte, na ihr wisst schon was..........und das mitten im Geschäft. Gut, dass wir da alleine waren. Meine Frau packte mich und lief mit mir raus. Irgendwo war`n kleines Stromhäuschen, hinter dem ich verschwinden konnte. Als ich wieder hervorkam, hatte ich mich zum Teil eingepullert, hatte einen Dessertteller großen Fleck um den Reißverschluss rum. Da hat wohl was nicht so ganz hingehauen. :oops:

Wie schon geschrieben, habe ich das meistens zu Hause. Meine Frau versucht dann mit gezielten Fragen herauszubekommen, wie weit meine Erinnerungen zurück reichen. Das aktuelle Datum weiß ich schonmal nicht, auch dass sie meine Frau ist, weiß ich nicht. Sagte mal, joho, du kommst mir bekannt vor. Gruselig.

Zum Glück hatte ich bisher nur einmal einen dissoziativen Anfall. Ich habe es auf Video, alles vom Anfang bis zum Schluss als der Notarzt im Bild zu sehen war. Wir haben das eine oder andere ganz bewusst auf Video aufgenommen, für den Fall, irgendwann mal was nachweisen zu müssen. Aber zurück zu dem Anfall. Ich habe während dessen die Arme und Beine verkrampft, wie bei einem epileptischen Anfall. Da war meine Frau natürlich überfordert und rief den Notarzt. Ich war dir ganze Zeit über bewusstlos und kam erst im Krankenhaus wieder zu mir. Es war eine TV Sendung, die anscheinend einen Link bei mir ausgelöst hat.

Therapien zum Thema Psyche und Sprache mache ich schon seit 30 Jahren. Ohne nennenswerte Erfolge. Ich bin zwar kein gläubiger Mensch, aber ich habe das Gefühl, dass die D.A. Ein Ventil für meine Seele ist. Ich habe diese kurze Lifestory geschrieben, zum einen, weil ich es unbedingt mal loswerden, es auch mal anderen erzählen wollte und zum anderen hoffe ich auf Gleichgesinnte zu treffen, die ähnliches erlebt haben. Ist das so? Oder sind Dissoziationen so verschieden wie Fingerabdrücke, also jede ist (völlig) anders?

Gruß, Dissi
Dissi
Neues Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr. 26.02.2016, 11:34

Re: Meine dissoziative Amnesie

Beitragvon Morgan » Fr. 26.02.2016, 23:43

Hallo Dissi,

herzlich Willkommen hier.

Ich wünsche Dir eine gute Zeit.

Danke für Dein Vertrauen und Deine Offenheit.

In meiner Wahrnehmung ist jede Diss so individuell wie ein Fingerabdruck.

Ich wünsch Dir einen guten Austausch, mögest Du hier finden was Du suchst.

HG Morgan
Morgan
 

Re: Meine dissoziative Amnesie

Beitragvon Dissi » Sa. 27.02.2016, 10:09

Morgan hat geschrieben:Ich wünsch Dir einen guten Austausch, mögest Du hier finden was Du suchst.


Hallo Morgan.

Ich wollte mich eigentlich aus der Forenszene ganz zurückziehen. Der Umgangston wurde mir im Laufe der Jahre zu rau. Erstaunlicherweise gilt das auch für Psychoforen. Dabei möchte man sich doch gerade dort geborgen und verstanden fühlen. Dann traf ich auf dieses Forum, als google mich zum Thema Dissoziationen zu euch verlinkte. Das Disign, die Farben..........jaha, auch sehr wichtig....... :coolguy: und die Aufmachung gefallen mir sehr gut.

Ich werde mich per SuFu in die eine oder andere Anfrage einlesen. Vielleicht ist ja für mich was dabei.

Bis später und viele Grüße

Dissi
Dissi
Neues Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr. 26.02.2016, 11:34

Re: Meine dissoziative Amnesie

Beitragvon Morgan » Sa. 27.02.2016, 18:13

Hallo Dissi,

freut mich, daß Du es mit uns probieren willst.

Laß es Dir hier wohl ergehen und viel Erfolg bei der SuFu.

Ja, der Ton ist unter den Menschen sehr rauh geworden, besonders das Spaßmobbing ist in aller Munde, ich kann darunter keine Spaß verstehen, den anderen so mit Worten..., da fehlen mir die Worte.
Nur wenn jeder einzelne von uns, da nicht mitspielt und die Liebe lebt zu jedem Lebewesen, gibt es eine Änderung.

HG Morgan
Morgan
 


Zurück zu Dissoziationen, Trauma/PTBS und MPS/DIS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast