@Frauen: PTBS & BPS Traumatherapie nach Gewalterfahrungen

Thematik dieses Forums: Dissoziationen wie Depersonalisation, Derealisation und andere dissoziative Zustände sowie Traumata und ihre möglichen Folgen, so wie u.a. auch die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), die akute Belastungsreaktion oder die Dissoziative Identitätsstörung (DIS) bzw. Multiple Persönlichkeitsstörung (MPS).

@Frauen: PTBS & BPS Traumatherapie nach Gewalterfahrungen

Beitragvon Panvie » Do. 04.12.2014, 20:11

Hallo liebe Damen des Forums! Bild

Ich - das heißt: das Forum - bekam per Mail Werbung zu einem Traumatherapie-Angebot für Frauen mit PTBS und BPS nach interpersonellen Gewalterfahrungen in der Kindheit. Ich finde die Sache - allein von der PR (öffentlichen Darstellung) - sehr ansprechend und lohnenswert, hier mal dafür zu werben. Vielleicht möchte sich einmal jemand damit auseinandersetzen? Ich zitiere hier mit die Mail.

Bitte beachtet auch folgende Broschüre:

Bild
[Anklickbar]

_____________________________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Internet habe ich Ihre hilfreiche Seite für Betroffene gefunden.

Vielleicht wäre unser Traumaprojekt etwas, was Sie auf Ihrer Homepage angeben könnten.

Einige Menschen mit Borderline-Störung leiden zusätzlich an den Folgen eines Traumas, das sie in der Kindheit erlebt haben. Deshalb wurde am ZI Mannheim unter der Leitung von Prof. Bohus ein Forschungsprojekt gestartet, das Traumatherapie für Frauen anbietet, die als Kind körperlich und/oder sexuell missbraucht wurden und in Folge dessen an einer posttraumatischen Belastungsstörung und Borderline-Symptomen leiden. Wir können eine einjährige ambulante Therapie in Frankfurt, Mannheim und Berlin anbieten. Siehe unsere Homepage: http://www.traumatherapie-verbund.de/

In einigen Diagnostiksitzungen schauen wir erstmal, ob die angebotene Therapie das Richtige für die Frauen ist und klären einige wichtige Kriterien für die Teilnahme ab.

Betroffene können sich bei uns per Email melden (info@traumatherapie-verbund.de) oder telefonisch in den einzelnen Zentren (Studien-AB):

Mannheim: 0621-1703 4461;
Berlin: 030 2093 99144;
Frankfurt a. M.: 069-798 25365.


Viele Grüße aus Mannheim

Sophie Rausch

Sophie Rausch, Dipl.-Psychologin
Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit

J 5, 68159 Mannheim
Tel.: 0621-1703-4445

Email: sophie.rausch@zi-mannheim.de
Panvie
 

Zurück zu Dissoziationen, Trauma/PTBS und MPS/DIS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast