An alle mit DIS/MPS :-)

Thematik dieses Forums: Dissoziationen wie Depersonalisation, Derealisation und andere dissoziative Zustände sowie Traumata und ihre möglichen Folgen, so wie u.a. auch die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), die akute Belastungsreaktion oder die Dissoziative Identitätsstörung (DIS) bzw. Multiple Persönlichkeitsstörung (MPS).

An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon WirNordlichter » Do. 28.08.2014, 12:29

Hallo ihr Lieben, :D

Wir wollten mal fragen ob vielleicht jemand von euch Multiplen Persönlichkeiten aus der Gegend bei Frankfurt am Main ist?
Es wäre nämlich sooooooo toll eine Freundin zu haben vor der wir wir sein können und die das versteht weil sie auch viele ist.
Mit der wir uns unterhalten könnten über Dinge die man eben nur versteht wenn man auch innis hat
Für die kleinen wäre das sicher auch sehr schön jemanden zu haben mit denen sie spielen können im Außen.Unser kleinen wären auf jedenfall begeistert und wir anderen natürlich auch:-)

Wenn ihr lust habt schreibt uns doch einfach mal an wir würden uns tooootttaaallll freuen

Liebe Grüße
Melinda eine Jugendliche aus dem System
WirNordlichter
Neues Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Do. 28.08.2014, 11:38

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon Lilu » Mo. 22.09.2014, 16:51

Hallo WirNordlichter,

um Innies zu haben, braucht es aber nicht unbedingt die schwerste Stufe der Dissoziation, also DIS. :D

Aber ich weiß was Du meinst, ich finde es auch sehr entlastend, wenn ich mit Leuten sprechen kann, die wissen um was es geht.

Viel Glück bei der Suche.

LG Lilu
Lilu
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi. 03.09.2014, 22:31

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon Nachtigall » Sa. 18.04.2015, 15:25

Oh schade das ihr soweit weg seit von uns :cry: wir leben zur zeit in Oberoesterreich auch wir sind auf suche nach neheren kontakten wir weren schon zufrieden wia skype oder dem chatraum auf der hp von uns oder per email oder telefon naeheren kontakt zu bekommen hoffe es ist in Ordnung euren Tread hier mitzunutzen liebe Melinda von den Nordlichtern.
Bild
Nachtigallgrüsse
Benutzeravatar
Nachtigall
Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr. 10.04.2015, 22:05

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon Anna » Sa. 18.04.2015, 19:09

Hallo Leute.
Ist das mit den innis so wie mit dem inneren Kind oder ist das wider komplett anders?
Sorry wenn sich die Frage blöd anhört aber das würde mich mal interessieren
Anna
 

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon Nachtigall » Sa. 18.04.2015, 21:41

Hallo Anna das innere kind ist teil einer erwachsenen persohnlichkeit ohne das sie abgespalten ist ein eigen leben fuehren kann das sich der erinnerung oder dem zugehorigkeitsgefuhl entzieht es hat kein eigenes korpergefuhl eines kindes und fahigkeiten eines realen klein kindes und bedurfnise wie ein klein kind hat vielmehr geht es da um eine vorstellung wie man selbst als kind wahr ein abgespaltenes oder nicht zugehoriges kindanteil ist wie die anderen anteile fahig ein eigenleben und da sein zu fuhren das sich derselbstvorstellung entzieht und man in dem zustand auch nicht laufen kann wenn das kind noch nicht laufen kann man kann sich nichts zu essen machen in dem zustand wenn man co bewusst ist was unterschiedlich ausgebraegt sein kann erlebt man seine Anteile neben sich oder wie bei mir immer am anfang auserhalb vom korper werend der andre die kontrolle hat wahrnimmt und nicht eingreifen kann oder man kann sich an die zeit nicht erinnern oder kriegt es nur wie durch eine nebelwand mit. Wenn ein Anteil wie das innere Kind wird spricht man von Fusion das ist ein verschmelzen zweier anteile zu einer dann erst koennte man das mit einander vergleichen es braucht aber jahre lange therapie und arbeit an sich selbst und die bereitschaft von allen damit das moeglich ist und davor muss man erst mal schauen das man integriert sich kennenlernt such um sich kummern und als ein wir ich zusammenfuhrung wurde ich das nennen konnte ich dir denn damit weiter helfen? Liebe gruesse
Bild
Nachtigallgrüsse
Benutzeravatar
Nachtigall
Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr. 10.04.2015, 22:05

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon Anna » Sa. 18.04.2015, 21:57

Ja ich kenne nur das innere Kind und war nun mal neugierig wie es ist mit den innis. Kannst du denn damit gut leben?
Anna
 

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon Nachtigall » So. 19.04.2015, 00:13

Nun ja es wird unter Innis auch manchmal gesprochen von Anteilen die nur im Innen operieren oder exsistieren wir beschreiben uns und verstehen uns unter Anteile es gibt welche die nur im ausen exsistieren und nicht in eine Innenwelt eintauchen konnen fuer die ist es dann einfach nur schwarz oder ein gemeinsames drausen mitbekommen das hat schon in der Jugendzeit bei uns angefangen da bin ich auf einen maenlichen Anteil gestosen wir nennen ihn Saufkumpel sein Name ist aber Erwin ojeh ich hoffe es gibt keinen stress wenn ich hier real namen der andren ausplauder nun ja ich werds sagen und wenns ein problem ist kann man ja nachtraglich um entfernung bitten. Wir wahren ueber 6 Jahre in Traumatherpie und wurden damit ernst genommen und haben viel fuer uns erreicht es gab welche mit selbstverletzung bei uns die ueble narben am koerper zurueck gelassen haben aber mitlerweile ist das nicht mehr notwendig obwohl uns Cara eigentlich Carmen die Host schon mal auf den Kopf schlegt um uns los zu werden ich hab ihr das mit den haende abschnueren naher gelegt weil mir das hilft kontrolle zu behalten also wie du siehst ist bei uns austausch untereinander und kennen von einander bereits gegeben also wir sind teilintegriert und haben auch dunkle anteile zu helferanteile ausbilden koennen ich gehore zum helfer team von uns und sprechen uns fuer einander ab die die hier Nachrigall genannt werden will wo ich weiss das sie nicht ihren real namen veraten will ist eigentlich von den dunklen dies noch nicht geschafft hat stabil und vernunftig zu werden sie ist selbstmordgeferdet immer wieder sie stifftet hier innerliche auch an zu einem selbstmordkomplott weil sie gemerkt hat das es hier helfer gibt die ihr in die selbstmordversuche reinpfuschen ist mir auch schon passiert das ich so nen versuch mit meds abfangen musste und sie drann hinderte in die bade wanne zu steigen rief sogar mal selber die rettung deshalb also nicht so lustig mit ihr aber es zeigt das sie vortschritte macht da sie nun zum helferteam will und sich damit beschaftigt wie sie konstruktiver werden kann mit den kids komm ich auch klar aber ein aufpassen auf sie wurde mich uberfordern dafuer ist hier die Mara zustandig die cara ist die kreative hier bei uns carmen die host versteht ihren namen als kurzform ihren Namens mich wurde eh interessieren wie man zu den unterschiedlichen namen kommt also unsre mutter gibt uns wirklich einen namen den wir eigentlich nicht benutzen weil es nur der katholische name zur taufe wahr demnach ivonne ich verwende den namen carmen oder wie hier nachtigall wenn ich drausen bin heise aber selber karin und weiss nicht mehr wie ich zu meinem namen gekommen bin ich dachte das wehre mein geburtsname ich wurde schon gerne wissen ob die dann von der host kommen und ob sie uns geboren hat durch phantasie in traumatischen situationen oder ob wir anders mit falschen namen bewusst angesprochen wurden bei meiner mutter bin ich mir nicht sicher mein vater taufte hier eine prinzesin von den kleinen unsren bruder haben wir auch als 4 jahrigen der pascal heist wir haben ihn zu pascaln umbenannt damit er versteht das er nicht der bruder ist sondern ein anteil wie alle andren und zu uns gehoert ojeh hoffe ich plauder da gerade nicht zuviel aus von uns aber hat sich gerade so ergeben die erwehnten stehen mir naher es gibt da aber noch andre wir sind mitlerweile mehrcals 20 aber noch unter 30 aber so genau zahlen wir uns nicht ab hoffe du konntest damit einwenig einen einblick und wies mir geht damit wenns dir noch zu wenig ist einfach sagen.
Bild
Nachtigallgrüsse
Benutzeravatar
Nachtigall
Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr. 10.04.2015, 22:05

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon Anna » So. 19.04.2015, 00:22

Ich finde das innere Kind schon stressig. Ich glaub ich könnte mit so vielen ichs nicht so recht leben. Danke für diesen Einblick
Anna
 

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon Seelenflüsterer » So. 19.04.2015, 01:55

Ich finde es total faszinierend was Nachtigall über ihr komplexes Innenleben erzählt! Andere müssen in Theras mühsam lernen zu ihren unterbewussten Anteilen Kontakt aufzunehmen. Bei Nachtigall sind diese Anteile total präsent und ansprechbar.
Aber einfach ist das sicher nicht, vor allem dann nicht, wenn mehrere Anteile gleichzeitig die Führung beanspruchen oder sich in den Vordergrund drängen..
@Nachtigall: Darf ich Euch fragen, wie Ihr Euren Alltag bewältigt? und: Gibt es bei Euch überhaupt so ein Gefühl dafür, neben allen Einzelanteilen auch noch eine Gesamtidentität/Person zu sein?

Vielen Dank für Eure bisherige Offenheit!
Seelenflüsterer
 

Re: An alle mit DIS/MPS :-)

Beitragvon FedernImFell » Do. 25.06.2015, 22:34

Huhu Nordlichter!!

Ich wünsche euch erst mal viel Erfolg bei der Suche. :) Auch wenn das nicht mehr ganz so aktuell ist hier..


Ich kann euren Wunsch total nachvollziehen! Ist gut, wenn man mit Leuten reden kann, die einen wirklich verstehen..

Aber zu dem "bei dem wir wir sein können": Das geht auch mit Unos. Habe selbst eine Multifreundin (von mir liebevoll meine Lieblingskleinstadt genannt) und ich komme super mit ihnen zurecht. Die kleinen mögen mich super gern, und irgendwie.. habe ich sie von anfang an gut verstanden. Vielleicht weil ich es ein wenig besser nachvollziehen kann, als die meisten anderen Unos.. Nun, klar ist es gut wenn man jemanden hat, der es zu 100% nachvollziehen kann. Dem man nicht erst erklären muss, wie das mit den unterschiedlichen Systemen abläuft, mit den Intros und Dunklen und dem Schlafen usw.. Aber ehrlich.. Ich habe keine Probleme mit ihnen. Habe sie damals in der Klinik kennen gelernt und innerhalb von 4 Monaten knapp 20 Persönlichkeiten kennen gelernt. Ex-Dunkle, Dunkle.. Wenn man einen einfühlsamen Menschen findet, der sympatisch ist.. dann geht da einiges. Ich habe die guten jetzt schon öfter besucht, war mit den Kindern auf dem Spielplatz, habe gekocht und abends mit den Teens Filme geguckt. Habe die kleinen ins Bett gebracht, ihnen geschichten vorgelesen. Sie stundenlang gekrault, wenn sie es zugelassen haben und eingefordert haben. Klar, mit Spagettis und 3 Jährigen wird das manchmal ne ziemliche Sauerei.. Aber warum nicht? So sind Kinder eben. Und wenn mal eine Olive in den Mund wandert, die plötzlich wieder ausgespuckt wird weil nicht mehr Mia, sondern John da ist, dann lache ich mit. Ich finde es auch spannend, wie das alles hinhaut.. Aber im Grunde möchte ich einfach nur für sie alle da sein, Eine Freundin sein und jeden lieb haben, wie er ist. Und sie auch beim Ausstieg unterstützen..

Naja, war sicherlich nicht allzu hilfreich :) Wollte das nur mal mitteilen. Nicht alle Unos sind doof :P

Lasst es euch gut gehen!
FedernImFell
 


Zurück zu Dissoziationen, Trauma/PTBS und MPS/DIS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast