ratlos

Es geht hier um die Themen sexueller Missbrauch und Nötigung bzw. Vergewaltigung sowie um körperliche wie emotionale Formen der Gewalt.

Wichtig: Die Inhalte dieses Unterforums können v.a. für Betroffene stark triggernd sein!

ratlos

Beitragvon Endlos » Mo. 05.11.2012, 21:35

Also, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Am Samstag war ich auf einem Konzert hier in der Region, wo die Band von Freunden gespielt hat. Das war in einem Jugendclub. Ein paar wollten dann mit im Proberaum schlafen unter anderem auch ich. Dann wars ca. 5 Uhr und die Plätze waren alle schon belegt und der Boden naja, wie ein Boden nach dem Feiern oder noch währenddessen halt aussieht.
Dann hat mir einer von dem JC angeboten, ich könne ja bei ihm schlafen. Ich hab mir nichts dabei gedacht, weil es in unserem Bekanntenkreis normal ist, dass man bei jedem Schlafen kann. Außerdem dachte ich, es wäre ein Freund von dem einen Kumpel aus der Band. Hinterher hab ich festgestellt, dass dem nicht so ist. Leider.
Der Typ hatte jedenfalls gemeint, ich könne auf der Couch pennen. Hab mich halt drauf gelegt und er hatte mir 'ne Decke gegeben. Aber anstatt in sein Bett zu gehen legt er sich neben mich. Ich dachte mir, dass er vielleicht einfach nur zu betrunken sei und ich war auch sehr betrunken. Was sich hinterher auch als Problem rausgestellt hat.
Dann fing er auf einmal an mich zu umarmen. Da war ich schon etwas verwirrt. Als er dann aber anfing, mich anzutatschen und zu küssen, hätte ich ihm am Liebsten eine geknallt, aber ich war total gelähmt und keine ahnung
ich hab als versucht seine hände wegzuschieben aber er hat nicht aufgehört und dann hat er sich komplett ausgezogen und wollte dass ich ihm einen blase, er hat dann aber abgelassen, als ich meinte er soll aufhören. Leider nur was das anging. irgendwann hab ichs dann einfach nur noch über mich ergehen lassen, dass er mich überall antatscht und hab gehofft dass es möglichst bald vorbei ist. das ganze zog sich über 3 stunden. ich hab mehrfach versucht ihm zu sagen dass ich das nicht will aber meine stimme war vollkommen weg und sobald ich versucht habe wegzugehen hat er mich total grob festgehalten. irgendwann hab ichs dann geschafft und konnte mir die klamotten, die er mir geklaut hatte wieder anziehen und bin abgehauen. er hat das gemerkt und kam erst noch hinterher, aber als ich dann draußen war hat ers gelassen.
ich weiß, dass ich selbst schuld bin, weil ich mitgegangen bin und auch, weil ich so viel getrunken hatte. wäre ich nüchtern gewesen wäre das nicht passiert.
als am mittag dann die hälfte von dem jugendclub da aufgeräumt hatte mussten wir nochmal zurück um ein handy zu holen. der typ war nicht dabei, aber man hat mich drauf angesprochen wie ich geschlafen habe. dann hat mir die eine ihr handy gezeigt und da war eine nachricht von diesem mistkerl wo stand: "und wie sie mich rangelassen hat :D"
ich versuch seitdem völlig normal zu sein und hab das ganze runtergespielt. es wissen auch nur die vom jc und ein freund von mir. sonst niemand. und die wissen eben nicht, dass ich das ganze harmloser darstelle als es ist.
ich möchte ihn anzeigen, aber ich habe weder beweise noch zeugen. außerdem war ich betrunken und bin freiwillig mitgegangen. da hat das ganze wohl kaum einen sinn. und am meisten hab ich angst davor, ob nicht alles schlimmer wird, wenn er weiß dass ich ihn angezeigt habe. der schien nämlich psychisch nicht ganz klar zu sein. das haben die vom jc auch gesagt, aber ob das ernst gemeint war oder nicht weiß ich nicht. auf jedenfall war er in der nacht nicht besonders sozial.

ich musste mir das jetzt einfach von der seele schreiben. ich würde gerne einen freund von mir bezüglich dessen einweihen, aber ich weiß nicht was der dazu sagen würde. das ganze macht mich neben meinen anderen depressionen völlig kaputt
Endlos
 

Re: ratlos

Beitragvon Vanilla » Mo. 05.11.2012, 22:09

hallo, was dir passiert ist, kann man/ich nur als sex missbrauch bezeichnen.
da es in einem jc passiert ist, gehe ich davon aus, du bist noch minderjaehrig.
bitte sprich mit jemandem, du bist nicht schuld.
verschweig es nicht, auch um andere maedchen zu schuetzen
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: ratlos

Beitragvon Endlos » Mi. 07.11.2012, 12:01

Minderjährig bin ich nicht mehr, aber auch nicht besonders viel älter.
Ich hab heute mit 2 Freundinnen gesprochen und die haben überlegt, ob es Sinn macht den Typ damit zu konfrontieren, ihm klar zu machen was er getan hat. Über eine Anzeige muss ich noch nachdenken, da es meiner Moral widerspricht, einem anderen das Leben kaputt zu machen, egal was derjenige mir angetan hat. Das mögen andere vielleicht nicht nachvollziehen können, aber ich bin nun mal so.
Auf jeden Fall, wird er damit konfrontiert.
Morgen werde ich mit einer Psychologin reden. Ich hoffe, dass ich dann wieder zur Schule gehen kann, ohne mich angestarrt zu fühlen. Das war heute nämlich der Fall und es war einfach nur grauenhaft. Ich hatte das Gefühl, dass mich alle anstarren würden und wüssten, was passiert ist.
Endlos
 


Zurück zu Sexueller Missbrauch und Gewalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast