Keine Gefühle bei Erinnerungen. Normal?!

Es geht hier um die Themen sexueller Missbrauch und Nötigung bzw. Vergewaltigung sowie um körperliche wie emotionale Formen der Gewalt.

Wichtig: Die Inhalte dieses Unterforums können v.a. für Betroffene stark triggernd sein!

Keine Gefühle bei Erinnerungen. Normal?!

Beitragvon Baba » Do. 20.10.2011, 20:42

Ich nenne es... einen Mix aus sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung.
Merkwürdig, aber egal. Ich will darauf nicht näher eingehen.

Wenn ich mich an das Szenario erinnere fühle ich... nichts.
Nur Briefe von der Polizei und das Verfahren dannach bringen mich in eine Art Ohnmachtsgefühl.

Doch das passierte? Ich fühle keinen Schmerz.
Ist das normal? Was ist los?!
Kennt das jemand oder ist das wirklich so das es nur bei mir so ist?
Das macht mir Angst.
Baba
 

Re: Keine Gefühle bei Erinnerungen. Normal?!

Beitragvon TickTack » Do. 20.10.2011, 20:48

Hallo Baba..

Ich kenne das auch und erlebe es fast genauso wie du... Ich fühle in Bezug auf solche Gedanken/Erinnerungen keine Traurigkeit, kein Schmerz, nix.
Vielleicht hat es die Seele gut genug weggeschoben? Sich abgeschottet? Ich weiß es leider auch nicht..

Grüße
TickTack
 

Re: Keine Gefühle bei Erinnerungen. Normal?!

Beitragvon Baba » Do. 20.10.2011, 20:56

Danke.

Ich dachte immer ich empfinde alleine so.
Man hört immer nur wie es einen innerlich auffrisst.
Aber das man nichts dabei fühlt?

Zumindest weis ich, dass es nicht nur mir so geht. Das hilft^^
Baba
 

Re: Keine Gefühle bei Erinnerungen. Normal?!

Beitragvon Stern* » Fr. 21.10.2011, 06:58

Huhu baba

Ich denke im grunde is das ein Schutz für einen selbst.
Diese gefühle sind oft abgespalten und man kann sie nicht greifen.
Das ist auch gut so weil einen das sonst ziemlich überrennen würde.
Das unterbewusstsein lässt nur das raus, was man packen kann, und auch das ist gut so.

Bei mir war das lange zeit auch so und ich war sehr emotionslos.
Manchmal total überreitzt von Emotionen die ich nicht zuordnen konnte, bei mir hat sich das viel in Wutausbrüchen geäussert dennen folgten dann Nervenzusammenbrüche.
Doof wenn man gar net wirklich weiß, woran das liegt urgs.
Mittlerweile kann ich, durch meine Therapie, meine Emotionen einigermassen zuordnen und wenn ich Emotionslos bin, das so annehmen.
Ich denke das es wichtig ist die Emotionen irgendwann zu bearbeiten und zu Erleben, aber mit hilfe eines Fachmann´s/frau´s.
Um dann unterstüztzung zu haben und nicht alleine damit da zu stehen.

Alles gute dir
Liebe grüße Stern
Stern*
 


Zurück zu Sexueller Missbrauch und Gewalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast