Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Es geht hier um die Themen sexueller Missbrauch und Nötigung bzw. Vergewaltigung sowie um körperliche wie emotionale Formen der Gewalt.

Wichtig: Die Inhalte dieses Unterforums können v.a. für Betroffene stark triggernd sein!

Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon Glühwürmchen » Fr. 30.07.2010, 20:38

Hallo erstmal alle zusammen,

.... mich gibts auch noch ;). Sorry, dass ich mich so wenig melde, aber ihr wisst ja dass ich viel mit meiner Karriere beschäftigt bin^^

So, kommen wir zum eigentlichen Thema.....
Da ich ja mindestens schon 3 Jahre im Forum bin, kennen mich hier ja einige.... Ich glaub, ich hab die Sache mal ansatzweise geschrieben.... Mir kommt das nun alles wieder hoch und ich denke, langsam muss ich mal was tun....

Vor 3 Wochen habe ich ihn wieder gesehen.... Er, der mich so verletzt hat. Er, der mich ausgenutzt hat. Er, dem es nur um das eine ging. Er, wegen dem ich so krank geworden bin (Spastik, Rollstuhl). Er, der mich missbraucht hat... Jedenfalls sind alle meine Wunden wieder aufgeplatzt und ich hab kein Plan was ich machen soll!
Nun ist mein tiefstes Geheimnis nach fast 6 Jahren raus. Meine Psychologin weiß es, meine Erzieher wissen es.... (Ach, sorry.... ich kann da grad nich weiter schreiben... =/ )

Ähhm, fest steht: ich wurde "m*ssb*ucht", ich hab ein trauma...
Ich habe sehr lange mit psychologin gesprochen und sie hat mir die aufgabe gegeben mir zu überlegen, ob ich rechtlich gegen ihm vorgehen will... und das zerbricht mir den Kopf!!!
Ich weiß es nicht. Fühle mich damit zu überfordert. Ich denke, das Wort "s*ex*eller M*ssbr*ucht" ist im meinen Falle falsch. Vielleicht wenn man "seelischer" davor setzt, aber nur ganz vielleicht! Er hat mich unter Druck gesetzt und das ging mir auf die Psyche. Er hat doch gar nichts damit zutun, wie es mir dabei ging, als er mich dauernd nach S*x fragte... oder? Außerdem ist es nicht passiert, außer der enorme Druck meiner Psyche. (noch dazu: ich war 12 und er 13)

Meine Frage ist, kann man jemanden anzeigen von dem man "nur" psychische Schäden bekommen hat? Im Moment sehe ich zwar keine rechtliche Ansprüche aber frage kann man ja....

Dann habe ich noch den Tipp gekriegt, mich bei "Wildwasser" zu melden um mich dort zu beraten. Hat jemand da Erfahrung?

Tut mir Leid, dass ich einfach nicht mehr dazu schreiben kann. Ich bin einfach nur verdammt fertig.....

Liebe Grüße
Glühwürmchen
Glühwürmchen
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon kratzetatze » Fr. 30.07.2010, 20:58

Hallo Glühwürmchen,

es sind tiefe Wunden, die du davon getragen hast, gar immer noch trägst. Kein Wunder, dass es dich so zu schaffen macht, diesen Menschen wieder gesehen zu haben, ginge mir auf jeden Fall so. Ich finde die Empfehlung mit dem Wildwasser für sehr gut, da bekommst du auf jeden Fall qualifizierte Hilfe. Es gibt verschiedene Formen von sexuelem Missbrauch oder in deinem Fall zumindest Belästigung.

Und ich weiß zwar nicht, ob es erfolgsversprechend ist, den Mann anzuzeigen, das muss man versuchen. Es ist ein sehr schwerer Schritt, das ist mir bewusst, und du wirst alle Hilfe brauchen, die du bekommen kannst. Da sind "Wildwasser" aber auch deine Therapeuten und Sozialarbeiter eine große Unterstützung.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche vom Herzen, dass du dieses Kapitel nun langsam zum Abschluß bringen kannst.

LG,
Caissey.
kratzetatze
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon planb » Fr. 30.07.2010, 21:13

Vielleicht ist auch interessant, wieviel Zeit man für eine Anzeige hat, bevor es verjährt. Dann hättest du vielleicht noch Bedenkzeit, um darüber nachzudenken. Auch einwenden möchte ich, siehe Fall Kachelmann, wie wohl die Beweislage ist. Ob vielleicht Aussage gegen Aussage steht. Wenn er damals 13 war, war er vielleicht auch noch gar nicht strafmündig. Ist man das nicht erst ab 14 Jahren?

Ich kann nachvollziehen, wie sehr es dich runterziehen muß, dass du ihn jetzt wieder gesehen hast (natürlich nicht dein ganzes Ausmaß). Hoffentlich kommst du damit zurecht.
planb
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon senta » Fr. 30.07.2010, 21:46

ach liebes Glühwürmchen,
ich schick Dir mal gaaaanz viel Kraft
:knutroe:
kann Dir leider zu dieser Problematik gar nichts schreiben,
kann mir aber vorstellen wie sehr Dich das belastet!
Zuletzt geändert von senta am Fr. 30.07.2010, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
senta
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon Glühwürmchen » Fr. 30.07.2010, 21:58

Danke für die Beiträge!

@ PlanB:
Ja, du hast recht. Man ist erst ab 14 Jahren strafmündig und das ist ja nicht das Hauptproblem.... Wie du schon erwähnt hast, hab ich keine feste Beweislage und das macht es so kompliziert. Ich weiß nicht.... aber ich denke, ich hab eh keine Chance von dem her lass ichs wohl besser.... :?
Glühwürmchen
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon planb » Fr. 30.07.2010, 22:14

Ich wollte dich auf keinen Fall von etwas abhalten. Rache ist süss und tut gut.
planb
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon kaffeetante80 » Mo. 02.08.2010, 21:59

hallo glühwürmchen, überleg dir gut, ob du diesen schritt gehen willst. solltest du dich dafür entscheiden, dann wünsche ich dir viel viel kraft denn die wirst du brauchen.
kaffeetante80
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon Somebody » Di. 10.08.2010, 02:09

Hallo Glühwürmchen!

Ich weiß zwar nicht, ob man "seelischen M*s*br*uch" zur Anzeige bringen kann, aber es ist mit Sicherheit eine gute Idee sich in diesem Fall an Fachleute, wie jene von "Wildwasser", zu wenden.

Ich möchte dir nur mitteilen, dass ich mit dir fühle und dich verstehe, da ich selbst auch einen seelischen, s*x*ellen M*s*br*uch erlebt habe.

Was ich in deinem Text herausgelesen habe (sage mir, falls ich dies falsch interpretiere), dass du in einem Konflikt bist, ob das, was du erlebt hast überhaupt "s*x*eller M*s*br*uch" ist. Dazu möchte ich dir folgende Worte sagen:

Auch wenn keine körperliche Gewalt vorliegt, kann es trotzdem s*x*eller M*s*br*uch sein. Natürlich muss man zwischen s*x*eller Belästigung und s*x*ellem M*s*br*uch unterscheiden. Dies hängt allerdings nicht von irgendwelchen "Vorgaben" ab, sondern viel mehr vom persönlichen Empfinden und den emotionalen/psychischen Folgen. Zudem kann auch schon s*x*elle Belästigung großen Schaden anrichten...

Ich selbst habe lange Zeit gebraucht, um das zu verstehen. Jahrelang habe ich meine Erlebnisse bagatellisiert und mich selbst mehr oder weniger belogen. (Teilweise tue ich das heute immer noch) Dies ist natürlich auch eine Form von Selbstschutz und Abwehr gegen das Geschehene und die daraus enstandenen Gefühle. Erst durch diverse Literatur wurde mir bewusst, dass ich einen M*s*br*uch erlebt habe und gestand ihn mir ein. Diese Erkenntnis habe ich persönlich als "befreiend" und hilfreich empfunden.

Nun, ich möchte dir hier keineswegs irgendetwas einreden oder aufzwängen. Vielleicht hilft es dir nur ein wenig, wenn du weißt, dass es Menschen gibt, die Ähliches erlebt haben und sich nun in demselben Konflikt befinden wie du.

Überlege dir gut, was du tun kannst, um wieder ein Stück "inneren Frieden" zu bekommen. Ob das nun eine Anzeige oder etwas Anderes ist, bleibt deine persöniche Angelegenheit. Ist eine Anzeige der richtige Weg für dich, dann versuche es.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück, Erfolg und vor allem Kraft auf deinem weiteren Weg!

Liebe Grüße!
Somebody
Somebody
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon TinA1980 » Mo. 29.11.2010, 12:12

hallo,also du kannst ihn sicher noch anzeigen wegen nötigung und aber leider sag ich dir bist du in der beweis pflicht es ist zwar schon langer her aber es gib gewisse sonder regelüngen aber willst du dir das antün?am besten kannst du es bearbeiten wenn du antworten von ihm bekommst auch wenn das krass ist nimm jemanden der dir halt gibt und dich unterstützt und dann klingel bei ihm an aber am besten wenn er mit sein eltern oder wenn er mat mit seiner freundin zusammm ist und versuche ihn ruhig und normal zu fragen wieso er das gemacht hast du must es kurz und direkt versuchen ,denn wenn jemand dabei ist muss er reden wenn nicht mit dir dann muss er da rede und antwort geben,für dich ist es eine befreiung wenn du ihm sagst das ich dich verletzt hat und du heute noch probleme deswegen hast.lg tina
TinA1980
 

Re: Anzeige wegen seelischen M*ssbr*uch?

Beitragvon Taler » Mo. 29.11.2010, 13:03

tut mir sehr leid, was dir passiert ist... :(
manchmal schäme ich mich dafür... ein mann zu sein!

taler
Taler
 


Zurück zu Sexueller Missbrauch und Gewalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast