wurde ich von meinem Vater missbraucht? Ratlos

Es geht hier um die Themen sexueller Missbrauch und Nötigung bzw. Vergewaltigung sowie um körperliche wie emotionale Formen der Gewalt.

Wichtig: Die Inhalte dieses Unterforums können v.a. für Betroffene stark triggernd sein!

wurde ich von meinem Vater missbraucht? Ratlos

Beitragvon vanillasky » So. 25.02.2018, 00:15

Hallo Ihr Lieben!


Bin gerade total fertig- also tut es mir Leid, wenn mein Beitrag etwas verwirrend ist. Werde aber versuchen, meine Situation so einfach wie nur möglich zu erklären.


Ich bin w und 26, werde dieses Jahr 27. Ich wohne zusammen mit meinen Freund in einer eigenen Wohnung. Ich bin mit 19 von zu Hause ausgezogen.

!Seit ca. 2-3 Jahren befürchte ich, dass mein Vater mich in der Vergangenheit missbraucht haben könnte. :( :( :( :(

Was diesen Gedanken genau ausgelöst hat, kann ich leider nicht mehr ausmachen. Ich möchte kurz die Beziehung zu meinem Vater beschreiben: Er war als ich Kind war die meiste Zeit arbeitsbedingt abwesend; dennoch habe ich viele positive Erinnerungen an ihn.

Was mich allerdings stutzig macht:

- Ich habe als Teenager eine Serie geschaut, in der eine junge Frau vergewaltigt wurde. Die Frau fragte sich in dem Film, ob der Mann diese Dinge überhaupt mit ihr machen durfte… Und in diesen Moment schoss mir in den Kopf: „Das habe ich mich damals auch gefragt“. Ohne das ich es genau zuordnen konnte.

- Ich habe mich daran erinnert, dass ich als Kind Vergewaltigungsszenen mit meinen Barbiepuppen nachstellte. Und Angst hatte, dabei erwischt zu werden.

- Ich kann mich nicht an meine Entjungferung erinnern. Bei meinem ersten Mal war kein Jungfernhäutchen mehr vorhanden (ich weiß aber auch, dass dieses anders einreißen kann).

-Ich kann mich erinnern, dass ich wenn ich im Bad war (Kindheit, Jugendalter) ich immer ein Handtuch über die Türklinke gehängt habe, damit niemand durchgucken kann. (hab das als Kind aber auch oft selbst getan- Schande über mein Haupt xD. War selbst aber nur neugierig, und hatte dabei nie sexuelle Hintergedanken.

-Das Verhaten meines Vaters heute: Er glotzt mir oft auf die Oberweite, haut mir auf den Hintern (beiläufig, eher weniger im Spaß…) und verhält sich komisch. Ist auch meinem Freund schon aufgefallen.. Meiner älteren Schwester gegenüber verhält er sich nicht so..

-Ich bin Scheidungskind. Vater hatte jahrelang keinen Sex mehr mit meiner Mutter gehabt und auch nicht mit anderen Frauen; vlt. war er so frustriert und unter Druck?!!


-Kann mich erinnern, dass wenn meine Schwester aus der Dusche kam (mit Handtuch umwickelt) mein Vater ihr oft nachgesehn hatte, und ich mir nur dachte das er das einfach nicht tun soll ( da war ich ca. 14). Kam immer wieder einmal vor.

- Ich neige extrem zu Blasenentzündungen und bin oft grundlos wütend/traurig (bin auch wegen Angststörung in Behandlung)

- Habe ein sehr geringes Selbstbewusstsein und kann mich beim Sex nur sehr schwer gehen lassen.

- War ein extrem schüchternes Kind; lies mich äußerlich sehr gehen. Bin immer wieder schockiert, wenn ich Fotos von damals von mir sehe.

- Ich habe meinem Vater vor ca. einem Jahr eine SMS geschrieben in der ich schrieb "Ich kann mich erinnern." Ich wollte wissen, wie er reagiert. Ich habe nie eine Reaktion auf diese SMS erhalten, was eigentlich sehr untypisch ist. Auch keine Nachfrage, ob ich vlt. der falschen Person geschrieben habe.... Es kam einfach nichts...


Nun muss ich aber sagen, dass das Verhältnis zu meinem Vater aber kein schlechtes ist. Wir waren einfach nie wirklich eng; es gab in der Kindheit kaum Umarmungen oder "Bussis"… Eigentlich nichts… Ich fühl mich wahnsinnig hilflos- und weis echt nicht was ich machen soll. Er war eigentlich als Kind meine Hauptbezugsperson, da meine Mutter schwer psychisch krank war.

Eine Zeit hatte ich es gut verdrängt- und mein Vater verhält sich auch nicht immer so, aber öfters. Seit mein Freund mich aber heute darauf angesprochen hat, dass es ihm aufgefallen ist ohne das ich etwas gesagt hatte und er sich unwohl gefühlt hat, könnte ich nur noch heulen…

Ich hatte auch meine Schwester bereits mal auf dieses Thema angesprochen. Sie meinte, dass man da viel hineininterpretieren kann und wies das Thema sehr stark von sich und machte klar, dass sie darüber nicht reden will.
Und ich weiß auch, dass das ein krasser Vorwurf ist… Allerdings- das Gefühl ist da, und ich kann und werde es nicht ignorieren. Aber was soll ich tun- selbst wenn es geschehen ist, würde er es wohl niemals zugeben.

Kennt hier jemand so etwas und weiß Rat? Wäre super froh…. Das Ganze macht mich wirklich fertig.


Vielen Dank <3
vanillasky
 

Re: wurde ich von meinem Vater missbraucht? Ratlos

Beitragvon Mäuschen » So. 25.02.2018, 19:39

Mein Rat wäre, versuche dich nicht zu sehr damit zu beschäftigen. Wenn da was war, dann wird deine Seele es freigeben, sobald du dazu bereit bist. Wirklich. Das ist bestimmt nicht angenehm, weil man es einfach wissen will. Aber sich etwas einreden, bringt auch nichts. Wenn etwas war, dann werden die Erinnerungen daran kommen, sobald du dazu bereit bist. Meine Therapeutin meinte mal, als ich ihr von dem Vorhang in meinem Kopf erzählt habe, dass es doch vielleicht gut wäre, dass da ein Vorhang ist, weil es doch vielleicht viel zu anstrengend wäre, alles immer zu wissen. Lass dir Zeit. Dräng nicht in irgendeine Richtung. Weder dahin, dass da etwas gewesen sein muss und dass dein Vater es getan haben muss, noch in die Richtung, dass da nichts gewesen sein kann. Versuch einfach es irgendwie ruhen zu lassen. Verstehst du, was ich meine?! Ist nicht leicht, aber die beste Möglichkeit...

Wenn ich das richtig verstanden habe, bist du in Therapie?! Hast du denn deine Therapeutin schonmal darauf angesprochen? Was sagt sie denn dazu? Bzw. wenn du es noch nicht gemacht hast, würde ich das mal tun.

Das, was du beschreibst, kann schon darauf hindeuten, dass da etwas gewesen sein könnte. Es kann aber genausogut auch wo ganz anders die Ursache haben. Deswegen bringt es glaub nichts, sich da auf irgendetwas zu versteifen, auch wenn man es gerne wissen möchte. Und ich denke wirklich, die Seele gibt es frei, sobald man dazu bereit ist.

Was ich an der ganzen Thematik so schwierig finde ist, dass man sich tatsächlich echt auch falsche Erinnerungen zusammenbasteln kann, die sich völlig real und echt anfühlen, als wären sie wirklich so passiert. Ich möchte jetzt nicht sagen, dass du das tust. Aber darum finde ich es wichtig, da nicht drin rumzuboren, sondern zu warten, was so kommt. Indem man nämlich rumbort, können so falsche Erinnerungen erzeugt werden. Also einfach abwarten ist glaueb ich echt das beste.

Und da es bei dir um die Erinnerung an eine konkrete Person geht, müsstest du dir überlegen, wie du mit ihr umgehen möchtest. Also ob du zu deinem Vater noch Kontakt haben möchtest oder nicht. Das wäre etwas konkretes, was du ejtzt tun könntest. Sonst kann man da glaub echt nicht so arg viel tun...

-Ich bin Scheidungskind. Vater hatte jahrelang keinen Sex mehr mit meiner Mutter gehabt und auch nicht mit anderen Frauen; vlt. war er so frustriert und unter Druck?!!


Da wollte ich kurz noch etwas dazu sagen. Alles was mit sexueller Gewalt zu tun hat, hat in der Regel ihre Ursache nicht in sexuellen Wünschen. Vordergründig natürlich schon. Aber es geht um Macht etc. Nicht um Sexualität... D.h. nur weil jemand kein erfülltes Sexualleben hat, wird er nicht zum Missbraucher. Ganz viele Täter haben durchaus auch ein ganz normales Sexualleben. Und ganz viele, die Kinder missbrauchen sind, im Gegensatz zur allgemeinen Meinung, auch nicht pädophil. Das ist nochmal etwas anderes. Die meisten pädophilen haben noch nie ein Kind missbraucht. Das hilft dir jetzt vermutlich nicht direkt weiter. Aber einfach ein wenig Theorie ;)

Ich wünsche dir, dass da nie etwas war und wenn doch, dass du da bald Klarheit bekommst. Aber nur so, wie du es verkraften und ertragen kannst. Versuch, dir nicht zu viele Gedanken zu machen. Die führen oft nicht so arg viel weiter...
Mäuschen
Vielschreiber
 
Beiträge: 371
Registriert: So. 14.02.2016, 18:54


Zurück zu Sexueller Missbrauch und Gewalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste