Körperliche Reaktion bei sexuellen Missbrauch durch Freund

Es geht hier um die Themen sexueller Missbrauch und Nötigung bzw. Vergewaltigung sowie um körperliche wie emotionale Formen der Gewalt.

Wichtig: Die Inhalte dieses Unterforums können v.a. für Betroffene stark triggernd sein!

Körperliche Reaktion bei sexuellen Missbrauch durch Freund

Beitragvon Desperado29 » Di. 04.07.2017, 12:16

Hallo,

ich weiß gar nicht wie ich das schreiben soll... Ich war jahrelang in einer Gewaltbeziehung. Anfangs "nur" psychische Gewalt, die dann irgendwann in körperliche Gewalt (würgen, einsperren, festhalten, schlagen, schubsen etc) und auch sexualisierte Gewalt überging..

Er hat mich angefasst wann und wo immer er konnte, einfach so aus dem Nichts. Je mehr ich gesagt hab desto mehr hat es ihm Spaß gemacht und er sich lustig gemacht. Ich soll mich nicht so haben, er ist schließlich mein Freund und kein Fremder und als mein Freund gehört ihm mein Körper und deswegen kann er mich anfassen wann immer er will... Er hat mich auch mit Gewalt festgehalten, an die Wand, aufs Bett gedrückt etc. Er hat sich an mir gerieben oder mir seinen P**** einfach ins Gesicht gelegt oder auch direkt in den Mund...

Eines nachts kam er nach Hause und wollte Sex. Ich hab ihn weggeschickt, hatte schon geschlafen und musste früh raus. Er ist wütend abgedampft und ich bin wieder eingeschlafen bis ich plötzlich gemerkt hab, dass er sich von hinten an mich "gekuschelt" hat... Er hat mich festgehalten, seine Hände waren überall, ich hab versucht mich zu wehren und gesagt, dass ich das nicht will... dann ist er in mich eingedrungen.... Das war das erste, aber nicht das letzte Mal, dass er das getan hat...

Als wäre das nicht schon schlimm genug, hat er es immer so dargestellt als wenn ich es so wollte und mir gefallen hat... Sicherlich habe ich mal gestöhnt, aber nicht vor Genuss sondern vor Schmerz... Für ihn war das ein Zeichen, dass es mir gefällt. Auch wenn sich meine Brustwarzen aufgestellt haben "Siehst du es gefällt dir doch"... oder ganz schlimm, wenn er mich so lange gestreichelt hat bis ich einen Orgasmus hatte. "Siehst du, du hast Spaß dabei und tust immer nur so als würdest du nicht wollen. Stehst wohl auf harten Sex" Das war/ist so erniedrigend. Ich glaub mir wird gerade schlecht.

Ich weiß, dass ich das nicht wollte und es hat mir erst Recht nicht gefallen! Mir ist eigentlich auch klar, dass es "nur" eine körperliche Reaktion ist, die automatisch passiert und mir ist auch bewusst, dass er sich damit selber eingeredet hat, dass ich es so wollte damit er sich nicht eingestehen muss, dass er mich gezwungen/vergewaltigt hat.. Hat er auch immer wieder gesagt "Ich bin doch dein Freund und kein Vergewaltiger"

Trotzdem fühle ich mich soooooooo erniedrigt und schlecht dabei. Mir ist echt kotzübel gerade. Ich bin auch in Therapie, hab aber nicht den Mut das so anzusprechen denke ich. Wie geht ihr damit um? Ist euch so was auch schon passiert?????

Liebe Grüße,
Desperado29
Desperado29
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo. 03.07.2017, 16:12

Re: Körperliche Reaktion bei sexuellen Missbrauch durch Freu

Beitragvon Mäuschen » Di. 04.07.2017, 12:30

Es tut mir leid, was dir passiert ist!

Bei mir gab es auch Männer, die mir einreden wollten, es würde mir doch gefallen, sie würden es ja sehen... Keine Ahnung, wie man damit umgehen soll. Ich zweifel eh schon sehr viel an meiner eigenen Wahrnehmung. Vielleicht hatte es mir ja tatsächlich gefallen...

Aber wenn du es nicth wolltest, dann hat er ganz klar eine Grenze überschritten und das darf er nicht! Du bist doch so viel mehr wert! :cuddle:
Mäuschen
Vielschreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: So. 14.02.2016, 18:54

Re: Körperliche Reaktion bei sexuellen Missbrauch durch Freu

Beitragvon Desperado29 » Di. 04.07.2017, 14:43

Mäuschen hat geschrieben: Ich zweifel eh schon sehr viel an meiner eigenen Wahrnehmung. Vielleicht hatte es mir ja tatsächlich gefallen...

Aber wenn du es nicth wolltest, dann hat er ganz klar eine Grenze überschritten und das darf er nicht! Du bist doch so viel mehr wert! :cuddle:


Ja, ich weiß was du meinst. Ich zweifel auch sehr an meiner Wahrnehmung...Trotzdem bin ich sicher, dass es mir nicht gefallen hat und ich wollte es definitiv nicht. Trotzdem hab ich mich teilweise gar nicht richtig gewehrt sondern es einfach geschehen lassen als wäre ich gar nicht richtig anwesend..

Manchmal hab ich mich auch selber dazu gezwungen... Ich konnte es teilweise spüren wann es wieder so weit war und er sich nehmen würde was er will... also bin ich ihm ab und an zuvor gekommen in der Hoffnung, dass er dann keine Gewalt anwendet und es nicht ganz so schlimm wird als wenn er es sich einfach nimmt... Das macht es nicht besser. Ich war soooo bescheuert...
Desperado29
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo. 03.07.2017, 16:12

Re: Körperliche Reaktion bei sexuellen Missbrauch durch Freu

Beitragvon Mäuschen » Di. 04.07.2017, 18:52

Desperado29 hat geschrieben:Manchmal hab ich mich auch selber dazu gezwungen... Ich konnte es teilweise spüren wann es wieder so weit war und er sich nehmen würde was er will... also bin ich ihm ab und an zuvor gekommen in der Hoffnung, dass er dann keine Gewalt anwendet und es nicht ganz so schlimm wird als wenn er es sich einfach nimmt... Das macht es nicht besser. Ich war soooo bescheuert...


Ich glaube, was die Verletzungen angeht, kann es tatsächlich besser sein, wenn man einfach "mitmacht" als sich zu stark zu wehren. Also wenn man eh keine Chance hat, dem zu entkommen. Dann sind vielleicht wenigstens die körperlichen Verletzungen nicht so stark. Aber emotional macht das die Sache natürlich nicht besser...

"Freiwillig" ist so ein doofes Wort. Was ist denn freiweiliig und was nicht?!
Mäuschen
Vielschreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: So. 14.02.2016, 18:54


Zurück zu Sexueller Missbrauch und Gewalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast