Brauche Hilfe! Wird mein kleiner sexuell missbraucht?*TRIGGR

Es geht hier um die Themen sexueller Missbrauch und Nötigung bzw. Vergewaltigung sowie um körperliche wie emotionale Formen der Gewalt.

Wichtig: Die Inhalte dieses Unterforums können v.a. für Betroffene stark triggernd sein!

Brauche Hilfe! Wird mein kleiner sexuell missbraucht?*TRIGGR

Beitragvon TraurigeMama » Sa. 10.12.2016, 13:11

Hallo.
Ich weiß nicht anwen ich mich wenden soll?! Die Telefonseelsorge ist nicht besetzt und mir geht's gerade richtig schlecht.
Ich bin seit 8 Jahren mit meinem Mann glücklich verheiratet und wir haben drei wundervolle Kinder. Der Jüngste ist 1 1/2 Jahre alt und schläft noch zwischen uns. Und da ist auch das Problem.
Mein Mann und ich haben seit der Geburt nur noch selten Geschlechtsverkehr. Ihm stört es schon sehr...mich weniger. Ich weiß, dass er es sich oft selbst macht. Mich stört es eigentlich auch nicht.
Nur jetzt ist es letzte Nacht so gewesen, dass ich wach geworden bin und na ja ich bin mir leider nicht zu 100% sicher...aber ich meine im halbdunkeln gesehen zu haben wie er mit einer Hand den kleinen unten Frieden hat und mit der anderen Hand wollte er gerade in seiner Hose. Mein Sohn war noch halb am schlafen. Ich hab ihm sofort zu mir rüber gezogen. Er hatte den Schlafsack auf aber Pampers und Schlafanzug waren noch an. Mein Mann hat so getan als wäre nichts und sich umgedreht und geschlafen. Ich bin mir einfach so unsicher ob ich nicht was falsches reininterpretiert habe und er den kleinen nur beruhigen wollte und seinen Bauch gestreichelt hat...ich mein ich hab ja jetzt nicht wirklich was gesehen.
Aber vor ein paar Wochen ist ähnliches schon mal passiert. Und da bin ich mir sogar sehr sicher, dass er es sich da neben unserem Sohn gemacht hat und mein Sohn hatte bis auf Pampers alles unten geöffnet.
Ich weiß einfach nicht weiter...was soll ich jetzt darüber denken? Was soll ich machen? Er ist ein sonst wirklich liebender und toller Vater. Die Kinder lieben ihn! Da ich mir nicht zu 100% sicher bin ob er sich wirklich sexuell an den kleinen vergeht mag ich auch mit keinem drüber reden. Soll ich ihn selbst drauf ansprechen?
Mir ist echt total übel! Ich hab das Gefühl, dass mein Kopf vor lauter Gedanken gleich platzt!
Hab sogar schon überlegt die Kinderärztin anzurufen, um mit ihr darüber zu reden...
Wenn er sowas wirklich macht...macht er dann noch schlimmeres? Hat er die beiden älteren im kleinkindalter wohlmöglich auch schon angefasst?
Bitte helft mir!
Lg
TraurigeMama
 

Re: Brauche Hilfe! Wird mein kleiner sexuell missbraucht?*TR

Beitragvon phine » Di. 13.12.2016, 21:46

Hallo traurige Mama,

schön, dass du hier schreibst, es ist doch wichtig soetwas nicht zu übergehen.

Hier schon einmal ein Links wo du eine Beratungstelle in deiner Gegend findest:
https://www.hilfeportal-missbrauch.de/a ... suche.html

" wie er mit einer Hand den kleinen unten Frieden hat und mit der anderen Hand wollte er gerade in seiner Hose" -> versteh ich nicht ganz, befriedigt hat?

Ich würde sagen auf jeden Fall den kleinen nicht mehr neben ihm schlafen lassen und auf der Hut sein. Ich kann mir nicht vorstellen wie du diesen Verdacht in einer Beziehung verstecken willst. So ein Verdacht macht doch jegliches Vetrauen kaputt, früher oder später musst du es dann wohl ansprechen. Vielleicht dann eher früher? Wie willst du ihm sonst erklären, dass dein Sohn nicht mehr neben ihm schlafen soll. Oder willst du die ganze Nacht wache halten? Zu dem wo du dir sicher bist, dazu musst ihm wohl definitiv klar machen, dass du keine sexuelle Handlungen vor dem Kleinen willst. Nichts machen ist wohl keine Lösung. Deine Kinder sollten auf jeden Fall wissen, dass du zu Ihnen hältst und sie dir alle Geheimnisse sagen können und nicht schlimees passiert.Es ist echt schwer, wenn man sich selber nicht sicher ist, aber nichts tun ist wohl falsch würde ich sagen.

Diese Broschüre hat den Titel: mutig fragen, besonnen handeln

https://www.hilfeportal-missbrauch.de/i ... rauch.html

https://www.kein-taeter-werden.de/
Benutzeravatar
phine
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi. 23.11.2016, 14:42

Re: Brauche Hilfe! Wird mein kleiner sexuell missbraucht?*TR

Beitragvon Mäuschen » Mi. 14.12.2016, 13:16

Hallo traurige Mutter,

du scheinst hier nicht mehr angemeldet zu sein. Aber vielleicht erreicht dich die Nachricht doch noch... Bzw. fände ich es auch schön, von dir zu hören, wie es ausgegangen ist. Hoffentlich gut?!

Deine Vermutung hört sich ja schrecklich an! Würdest du ihm das denn zutrauen?! Wobei du da auch vorsichtig sein musst. Also in beide Richtungen. Beschuldige ihn mit nichts, was nicht stimmt, weil das echt langwierige Folgen haben kann. Gleichzeitig haben aber schon viele Männer Kinder missbraucht, denen es niemand zutrauen würde. Darum konnten sie es ja auch so ohne Probleme machen...

Zum weiteren Vorgehen würde ich dir raten, tatsächlich entweder einmal mit der Kinderärztin zu sprechen, wenn da ein Vertrauensverhältnis da ist bzw. du das Gefühl hast, sie könnte mit der Sache kompetent umgehen. Besser wäre vermutlich aber eine spezielle Beratungsstelle. Da hast du ja glaub auch schon nen Link bekommen. Ansonsten lassen die sich auch ganz gut über google suchen. Ein Name, die viele Beratungsstellen haben, sind Wildwasser.

Und dann würde ich schauen, dass du ihn ersteinmal mit den Kindern nicht alleine lässt. Allerdings sollte das so passieren, dein Mann das nicht unbedingt bemerkt. Auch würde ich schauen, dass du möglichst schnell in eine Beratungsstelle gehst, damit du dich zu Hause nicht ausversehen verplapperst. Ich würde mit ihm nämlich lieber nicht sprechen, bevor du in der Beratungsstelle warst. Das sind halt die generellen Vorgehensweisen/Tipps, die man bei nem Verdacht gibt. Wenn da tatsächlich was ist und du ihn falsch ansprichst, wird er es eh nur leugnen. Dann lieber nicht ansprechen und er kriegt es nicht mit, dass du was weißt... Also in der Beratungsstelle werden sie dir vermutlich sagen, du sollst mit ihm sprechen. Aber sie können dir dabei helfen, es gut zu machen.

Vielleicht könntest du auch nen spontanen OmaBesuch mit deinen Kinder machen oder so?!

Den Rückschluss, den du nicht ziehen darfst, und der ein wenig bei dir mitklingt ist, dass du daran keine Schuld hast, was dein Mann tut, falls er es denn tut. Und dass ihr keinen/nur noch wenig Sex habt, ist da egal! Wenn Männer soetwas tun, geht es ihnen nicht um Sex. Vielleicht vordergründig. Aber da stecken andere Dinge dahinter. D.h. im Umkehrschluss, dass sie ihre Misshandlung nicht sein lassen würden, wenn sie genug "normalen" Sex bekommen würden. Also dir keine Schuld einreden, ja?!

Das waren ein paar Gedanken von mir für dich...

:troest:
Mäuschen
Vielschreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: So. 14.02.2016, 18:54


Zurück zu Sexueller Missbrauch und Gewalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast