Welche Medikamente bekommt ihr?

Habt Ihr Erfahrungen mit oder Fragen zu der Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS)? Dann könnt Ihr Euch hier in diesem Unterforum als Angehöriger, Betroffener oder Interessierter über Borderline (bzw. emotional-instabile Persönlichkeitsstörung) austauschen.

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Vanilla » Mo. 18.03.2013, 15:17

GLaDOS hat geschrieben:
Liv hat geschrieben:Ich finde es verkehrt Psychopharmaka zu verteufeln. Wer keine nehmen möchte muss es ja nicht.
:jawoll:

ich stimme dir auch voll zu, liebe Liv :cuddle:
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 9172
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Liv » Mo. 18.03.2013, 15:24

Danke für den Zuspruch - lag mir gestern schon auf den Lippen, aber war sehr geladen und habs dann heut versucht ein wenig diplomatischer zu formulieren.
Liv
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Vanilla » Mo. 18.03.2013, 15:26

Liv hat geschrieben:Danke für den Zuspruch - lag mir gestern schon auf den Lippen, aber war sehr geladen und habs dann heut versucht ein wenig diplomatischer zu formulieren.

das hast du super hin bekommen :okay:
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 9172
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Abendstern1_ » Di. 19.03.2013, 22:28

Ich bin zwar auch kein borderliner, aber ich wäre froh, wenn ich endlich ein Medikament gegen die ständigen Spannungs- und Angstzustände und die innerliche Unruhe bis Hochspannung bekommen würde, damit wenigstens die Symtome, wie Herzrasen und Atemnot gedämmt werden. Aber am 28.3. hab ich endlich den Termin bei einem Psychater, darauf setze ich jetzt erstmal...
Abendstern1_
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon GLaDOS » Mi. 20.03.2013, 19:14

Der wird dir sicher etwas verschreiben, und hoffenlich, schlägt es bei dir auch positiv an.
GLaDOS
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Abendstern1_ » Do. 21.03.2013, 00:04

GLaDOS hat geschrieben:Der wird dir sicher etwas verschreiben, und hoffenlich, schlägt es bei dir auch positiv an.

versetz mich mal jetzt nicht in Panik... ich hoffe doch, dass was positives dabei rumkommt :shock:
Abendstern1_
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon GLaDOS » Do. 21.03.2013, 08:33

Sorry wollte dich nicht verunsichern :opti:
GLaDOS
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Liv » Do. 21.03.2013, 08:38

Es wird schon etwas positives bei rumkommen. Es kann nur sein das du zu Beginn Nebenwirkungen hast - die gehen aber meist schnell wieder weg. Und das mit den Nebenwirkungen muss nicht sein!!!
Liv
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Abendstern1_ » Fr. 22.03.2013, 00:53

GLaDOS hat geschrieben:Sorry wollte dich nicht verunsichern :opti:

Danke, das beruhigt mich jetzt wieder :)

Nebenwirkungen gibt es ja bei fast allen Medis und ich schrei da eh immer hier ... ich hoffe nur, dass man nicht dick davon wird oder es mir noch schlechter geht als jetzt :shock:
Abendstern1_
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon sumisu » Mi. 27.03.2013, 17:50

Ich nehme zZt. Lamotrigin 15mg, Nortrilen 75mg und Atosil 75mg.
sumisu
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Andreas1963MH » Mi. 27.03.2013, 19:11

Ich bin echt sehr überrascht.

ich finde es verwunderlich warum so viele Medikamente erhalten, da frage ich mich Therapie oder Ruhig stellen?
Sicher, auch ich habe öfter darüber nachgedacht wie es wäre mit Medikamente, aber ich wil nicht mein Verstand abschalten lassen, da kämpfe ich lieber jeden Tag - mag sein das es jetzt etwas "falsch" rüber kommt, aber ich persönlich bin einGegner von Medikamenten.
Andreas1963MH
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Abendstern1_ » Do. 28.03.2013, 10:39

Ich persönlich nehme auch ungern Medikamente, aber derzeit wäre es hilfreich *denk
Es ist zur Überbrückung bis man eine Therapie machen kann, schon hilfreich finde ich. So steht man den ganzen Tag nicht unter Hochspannung und kann vllt auch mal ne Nacht schlafen...
Abendstern1_
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Vanilla » Do. 28.03.2013, 11:55

Andreas1963MH hat geschrieben:Ich bin echt sehr überrascht.

ich finde es verwunderlich warum so viele Medikamente erhalten, da frage ich mich Therapie oder Ruhig stellen?
Sicher, auch ich habe öfter darüber nachgedacht wie es wäre mit Medikamente, aber ich wil nicht mein Verstand abschalten lassen, da kämpfe ich lieber jeden Tag - mag sein das es jetzt etwas "falsch" rüber kommt, aber ich persönlich bin einGegner von Medikamenten.

ich nehme seit Jahren AD + NL.
Dadurch wird weder mein Verstand abgeschaltet, noch bin ich ruhig gestellt.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 9172
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon Andreas1963MH » Do. 28.03.2013, 12:09

Grundsätzlich mag der eine oder andere mit Medikamenten gut zu Recht kommen

Nur siehe Mal Dokumentationen inTV
über den Pharmamissbrauch

und auserdem, fast jedes neurologisch arbeitende Medikament
macht abhängig
(ein kommentar ist eine eigene Meinung!)
Andreas1963MH
 

Re: Welche Medikamente bekommt ihr?

Beitragvon GLaDOS » Do. 28.03.2013, 12:20

Ich bin jetzt auch niemand der schreit "Medikament muß man nehmen", aber zu meiner akuten Zeit, wo ich sehr instabil war, haben sie mir sehr geholfen, ich war weder benebelt noch hat sich mein Wesen verändert. Es war einfach hilfreich wie Abendstern schon schreibt, diese Hochspannung beiseite schieben zu können, um sich auf sich konzentrieren zu können, oder was man für sich im Leben erreichen möchte, daß man wieder Lebensqualität spüren kann.

Jetzt nehme ich seit über 2 jahren keine Medis mehr, und brauche sie auch nicht...leider geht es nicht jedem so, und machne sind darauf angewiesen...sei es jetzt aufgrund psychischer oder anderer Erkrankungen.

Abhängikeit hin oder her (da gibt es andere frei käuflichere Mittel die abhängiger machen)...klar gibt es Benzodiazepine die abhängig machen, aber die bekommt man nicht generell verschrieben, und wenn nur über einen kurzen Zeitraum. Die Einnahme von Antidepressiva führen zu keiner Abhängigkeit.
GLaDOS
 

VorherigeNächste

Zurück zu Borderline

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste