neu hier

Habt Ihr Erfahrungen mit oder Fragen zu der Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS)? Dann könnt Ihr Euch hier in diesem Unterforum als Angehöriger, Betroffener oder Interessierter über Borderline (bzw. emotional-instabile Persönlichkeitsstörung) austauschen.

neu hier

Beitragvon Dexter95 » Sa. 29.10.2016, 19:36

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und leide unter einer Bordeline-Persönlichkeitsstörung. Ich bin gerade 21 Jahre alt geworden und habe die Diagnose erst vor kurzem von meinem Therapeuten bekommen. Auf der einen Seite hat es mich sehr schockiert, aber auf der anderen Seite war ich auch froh, endlich zu wissen was mit mir los ist.
Ich finde es schlimm, dass man sich nicht mehr auf sich selbst verlassen kann und jeden Tag aufs neue von einem Extrem ins nächste wabert. Es ist furchtbar für mich manchmal so gemein und ungerecht zu den Leuten zu sein, die mich lieben. Es ist so schwierig für mich morgens nicht zu wissen, wie man den Tag überstehen soll, vernünftig und so wie jeder andere meine ich.
So das ist vielleicht mal ein kleiner Einblick darüber, was mich bewegt. Jetzt zu dem was ich hier suche.
Ich suche Gleichgesinnte, die genau so fühlen, ähnlich oder wie auch immer. Denn man kann zwar mit Menschen darüber reden, aber es wird nie so sein, dass sie einen wirklich verstehen und nachempfinden können was man fühlt. Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen, ob hier öffentlich oder privat.
LG und schönen Abend Dexter95
Dexter95
Neues Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa. 29.10.2016, 19:08

Re: neu hier

Beitragvon Ruby » So. 30.10.2016, 13:08

Hallo Dexter,

ich finde es gut, dass Du nun durch die Diagnose die Chance hast, therapeutisch gezielt danach behandelt zu werden. Es gibt ja bereits gute Therapien für Borderliner, die recht gut helfen können, mit dieser Krankheit besser umzugehen und damit zu leben. Die Diagnose hilft Dir vielleicht auch dabei, Dich selbst besser zu verstehen und vielleicht in Zukunft sogar besser einzuschätzen. Vielleicht wird Dir nun auch einiges klarer. Es ist sicherlich von Vorteil, dass Du nun weißt, wo Du dran bist. Bist Du derzeit noch bei Deinem Therapeuten in Behandlung? Hat er mit Dir besprochen, wie er in Therapie nun weiter vorgehen will?

Ganz lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: neu hier

Beitragvon Dexter95 » Mo. 31.10.2016, 01:32

Hallo Ruby,
Danke erstmal. Ja ich bin noch bei dem Therapeuten, aber ich weis nicht, wie er weiter vorgehen will und wird.
Welche Theraoien meinst du, die Borderlinern helfen?
Lg Dexter95
Dexter95
Neues Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa. 29.10.2016, 19:08

Re: neu hier

Beitragvon Ruby » Mo. 31.10.2016, 13:49

Hallo Dexter,

Die Therapie nennt sich Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT). Diese Therapie wurde für Borderliner entwickelt. Sie setzt sich aus fünf Modulen zusammen. Achtsamkeit, Stresstoleranz, Umgang mit Gefühlen, Zwischenmenschliche Fertigkeiten und Selbstwert. Man erlernt in dieser Therapie Fertigkeiten (Skills) zu all diesen Themen. Das erleichtert das Leben mit dieser Krankheit. Die Therapie wird bereits in vielen Kliniken angeboten. Sie gilt als sehr erfolgsversprechend. Es gibt auch ambulante DBT Angebote. Habe bis vor kurzem an einer solchen ambulanten DBT teilgenommen. Mir wurden teilweise völlig neue Perspektiven aufgezeigt, mit dieser Krankheit oder den Symptomen dieser Krankheit vernünftiger umzugehen. Ich plane nun, das Ganze nochmals bei einer stationären DBT zu vertiefen.

Borderline ist zwar nicht heilbar. Aber man kann lernen, ganz gut damit zu leben. Man lernt, die Kontrolle über sich selbst und sein Leben zu behalten.

In der DBT lernst Du aber auch wesentliche Dinge zu dieser Krankheit. Zum Beispiel, wie sie entsteht. Man geht davon aus, dass man hierzu genetisch eine Hochsensibilität (Hochsensitivität, Hypersensibilität) in die Wiege gelegt bekommen hat. Das ist eigentlich sogar sehr positiv, weil solche Menschen in der Regel sehr emphatisch sind. Wenn aber ein Kind mit einer solchen Hochsensibilität zum Beispiel in einem nicht intakten (invalidem) Umfeld aufwächst, kann sich daraus eine Borderline Störung entwickeln. Ein invalides Umfeld kann zum Beispiel bedeuten, dass man als Kind auf Ablehnung gestoßen ist, oder dass es in der Familie zu anderen Problemen gekommen ist, zum Beispiel Alkoholismus, Vernachlässigung, Schläge und anderen traumatischen Erlebnissen usw... Aber auch Eltern, die dazu neigen, mit ihren Kindern überbesorgt umzugehen oder sie zum Beispiel mit ihren eigenen Leistungsansprüchen zu überfordern, kann auf ein invalides Umfeld hindeuten.

lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: neu hier

Beitragvon Dexter95 » Di. 01.11.2016, 01:10

Hallo Ruby,
ah okay ja davon habe ich schon gehört, danke. Hast du denn auch Bordeline? Wo hast du denn sie Therapie gemacht und wie alt bist du? Wie geht es dir jetzt damit?
Danke für die Info erstmal
Lg und gute Nacht Dexter95
Dexter95
Neues Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa. 29.10.2016, 19:08

Re: neu hier

Beitragvon Ruby » Di. 01.11.2016, 16:53

Hallo Dexter,

ich habe eine ambulante DBT begonnen. Leider ist mittendrin unsere Therapeutin aufgrund ihrer Schwangerschaft ausgefallen. Und die Klinik hat noch keinen Ersatz für sie gefunden. Von dem her pausiert meine Therapie gerade. Ich hoffe, dass sie bald einen Ersatz finden. Denn ich hatte das Gefühl, dass die DBT mir wirklich was bringen könnte, ich auf diese Therapieform sehr gut anspreche. Auch alle anderen Borderline Frauen in meiner Gruppe schienen dafür sehr empfänglich zu sein. Ich bin in dieser Klinik auch bereits für eine stationäre DBT vorgemerkt. Dort will ich dann alles noch vertiefen.

lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: neu hier

Beitragvon Dexter95 » Di. 01.11.2016, 20:36

Okay Ruby, danke für die Antwort. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei :)
Lg
Dexter95
Neues Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa. 29.10.2016, 19:08


Zurück zu Borderline

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron