Auf einmal Panikzustände

Habt Ihr Erfahrungen mit oder Fragen zu der Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS)? Dann könnt Ihr Euch hier in diesem Unterforum als Angehöriger, Betroffener oder Interessierter über Borderline (bzw. emotional-instabile Persönlichkeitsstörung) austauschen.

Auf einmal Panikzustände

Beitragvon WerBinIch » Mi. 02.09.2015, 13:59

Weiß nicht was mit mir los ist. Ursprünglich wurde Borderline bei mir diagnostiziert vor zwei Jahren. Befinde mich seit 1 1/2 Jahren in Therapie (psychoanalytisch).
Merke zur Zeit, dass es wieder etwas Bergab geht - Gedanken an Selbstverletzung, Essstörung kommen zurück. Muss sehr auf mich achten, um nicht komplett reinzukippen.
Heute hätte ich mit dem Auto etwas zu erledigen gehabt (habe den Führerschein seit 3 Monaten, aber bin während der Führerscheinzeit sehr viel gefahren und bin eigentlich eine recht sichere und gern-fahrende Autofahrerin). Aber was dann passiert ist, kann ich mir nicht ganz erklären. Ich hab während der Fahrt - als ich bemerkte, dass ich mich nicht wirklich zurecht finde auf der Strecke - einen Heulanfall bekommen, richtige Panik und Aggressionen. Habe gemerkt, dass ich sehr darauf aufpassen musste, keinen Unsinn anzustellen, weil irgendwie alle Sicherungen durchgebrannt sind bei mir... habe mich einfach für so dumm und unfähig gehalten den Weg nicht zu finden etc. Musste dann tatsächlich anhalten und meinen Vater bitten mir kurz zu helfen, ich hab sehr gezittert und mir war auch ganz schwindelig.
Bin jetzt total geschlaucht und fertig. Den Termin, den ich gerne erledigt hätte, konnte ich leider nicht abhaken, weil es dann schon zu spät war.
:cry:
Was war das bitte?
Ich hatte noch nie so einen Zustand! Kennt das wer und kann mir auf die Sprünge helfen??
WerBinIch
 

Re: Auf einmal Panikzustände

Beitragvon Seelenflüsterer » Mi. 02.09.2015, 14:26

Hey,

Ich könnte mir vorstellen, dass sich da ein Täterintrojekt welches Du verinnerlicht hast, sehr stark zu Wort gemeldet und Dein Handeln bestimmt hat. Denn Du schreibst ja, dass mit Deinem Verhalten ein Gefühl verbunden war, das eine Botschaft enthielt, nämlich: "Du bist zu blöd den Weg zu finden!". Das ist eine Abwertung, verbunden mit dem Drang sich zu bestrafen. Nur dass Du in Deinem konkreten Fall auch noch Andere vielleicht mitbestraft hättest. Das ist auf jeden Fall alles sehr ernst zu nehmen und Du solltest Deinen Thera schnellstmöglich deswegen kontaktieren!
Seelenflüsterer
 

Re: Auf einmal Panikzustände

Beitragvon WerBinIch » Mi. 02.09.2015, 14:46

Seelenflüsterer hat geschrieben:Hey,

Ich könnte mir vorstellen, dass sich da ein Täterintrojekt welches Du verinnerlicht hast, sehr stark zu Wort gemeldet und Dein Handeln bestimmt hat. Denn Du schreibst ja, dass mit Deinem Verhalten ein Gefühl verbunden war, das eine Botschaft enthielt, nämlich: "Du bist zu blöd den Weg zu finden!". Das ist eine Abwertung, verbunden mit dem Drang sich zu bestrafen. Nur dass Du in Deinem konkreten Fall auch noch Andere vielleicht mitbestraft hättest. Das ist auf jeden Fall alles sehr ernst zu nehmen und Du solltest Deinen Thera schnellstmöglich deswegen kontaktieren!


Werde ich machen, danke... habe zum Glück gleich morgen Früh einen Termin bei ihr.
Ich hätte auf keinen Fall jemand anderen zu schaden kommen lassen, wenn dann wäre ich - im schlimmsten fall - auf irgendein Feld gefahren und dort gegen einen Baum.
Klingt jetzt im Nachhinein irgendwie absurd und ich weiß nicht was los war mit mir, aber normal war das definitiv nicht.
WerBinIch
 

Re: Auf einmal Panikzustände

Beitragvon Seelenflüsterer » Mi. 02.09.2015, 18:02

Ja wäre aber ja trotzdem noch schlimm genug gewesen, selbst wenn "nur" Du draufgegangen wärst dabei!
Seelenflüsterer
 

Re: Auf einmal Panikzustände

Beitragvon WerBinIch » Mi. 02.09.2015, 19:00

Seelenflüsterer hat geschrieben:Ja wäre aber ja trotzdem noch schlimm genug gewesen, selbst wenn "nur" Du draufgegangen wärst dabei!


Ja, ich weiß.
Kommt mir jetzt im Nachhinein auch echt irreal vor, in was für einem Gefühlszustand ich mich da befunden habe. :?
Kennst du dich mit dieser Täterintrojektion genauer aus? Was ist das genau? Höre den Begriff zum ersten Mal?
WerBinIch
 

Re: Auf einmal Panikzustände

Beitragvon Seelenflüsterer » Mi. 02.09.2015, 19:23

Na ja ich nehme mal an, dass Du Deine Persönlichkeitsstörung auch nicht ohne Grund bekommen hast. Gerade Bl entwickelt sich oft durch jahrelangen sexuellen oder aber auch emotionalen Missbrauch. Vielleicht hast Du auch in Deiner Kindheit immer wieder massive Abwertungen erfahren.
Gerade dann wenn man psychische und oder körperliche Gewalt durch nahe Angehörige erfährt, mit denen man gezwungen ist, zusammen zu leben verinnerlicht die Psyche des Opfers oft Botschaften und Verhaltensweisen der Täter. Und die können dann in bestimmten Situationen, besonders unter Stress oder Druck angetriggert werden und bestimmen dann für eine kurze Zeit das eigene Erleben und Handeln.
Als Du vorher geschrieben hast, dass Dir während Deines Ausrasters der Gedanke kam "Du bist zu blöd um den Weg zu finden!", wahrscheinlich auch noch gepaart mit entsprechenden Gefühlen der Selbstabwertung, habe ich mich innerlich gleich gefragt, wer in Deinem Umfeld Dir als Kind oder Jugendliche wohl solche Botschaften gesendet hat?
Seelenflüsterer
 

Re: Auf einmal Panikzustände

Beitragvon Carmen » Do. 03.09.2015, 16:04

Ich hab zwar noch keinen Führerschein aber ich kenne sowas. Auf einmal geht es in die volle Abwertung mit "Du bist zu doof/blöd für... Und dann der übermächtige Drang, sich wehzutun o.ä.
Sonst hat Seelenflusterer schon alles wichtige gesagt.
:cuddle:
"We'll have the days we break
And we'll have the scars to prove it
We'll have the bombs that we save
But we'll have the heart not to lose it
[...]
There's so many wars we fought
There's so many things we're not
But with what we have, I promise you that
We're marchin on"
-One Republic: 'Marchin' on'
Benutzeravatar
Carmen
Vielschreiber
 
Beiträge: 3610
Registriert: Sa. 15.06.2013, 21:22

Re: Auf einmal Panikzustände

Beitragvon WerBinIch » Do. 03.09.2015, 21:43

Danke für eure Beteiligung.

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass meine Therapeutin etwas überfordert ist mit mir :? :?: :cry:
Hab ihr das erzählt und sie hat nicht wirklich was dazu gesagt, keine Ahnung.... war fast so, als würde sie das nicht besonders dramatisch sehen, wie es mir gestern erging.
WerBinIch
 


Zurück zu Borderline

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast