Borderline

Habt Ihr Erfahrungen mit oder Fragen zu der Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS)? Dann könnt Ihr Euch hier in diesem Unterforum als Angehöriger, Betroffener oder Interessierter über Borderline (bzw. emotional-instabile Persönlichkeitsstörung) austauschen.

Borderline

Beitragvon Anna » Mo. 08.09.2014, 18:59

Habe gerade gelesen das Borderline sich nach 10 Jahren nachhaltig verbessert. Denke nicht das es so ist habe schon viele Jahre Behandlung hinter mir auch wenn ich noch nicht so lange die Diagnose Borderline habe so müsste ich dann ja trotzdem jetzt recht normal also ohne größere Beeinträchtigungen leben können was leider noch nicht der Fall ist.
Anne
Anna
 

Re: Borderline

Beitragvon Mali » Di. 09.09.2014, 09:04

Naja,es kann sich verbessern...es heißt nicht das es das muss.
Es kommt auf die Therapie an,auf dein eigenes mitarbeiten,auf die Lebensumstände.
Oftmals sind es auch gar nicht die großen dinge die sich verbessern sondern kleine dinge die man aber erstmal wahrnehmen muss.
Es ist einfach schwierig aber nicht unmöglich und schon gar nicht an irgendwelchen Zeitspannen abzumessen.
Mali
 

Re: Borderline

Beitragvon Anna » Di. 09.09.2014, 10:46

Ich arbeite mit nur ist eben immer noch vieles vorhanden.
Anna
 

Re: Borderline

Beitragvon GefallenerEngel » Di. 09.09.2014, 20:03

Ich habe gelesen, dass Borderline so ab 40 nachlässt. Wenn man also etwas Geduld mitbringt, sollte sich das Problem tatsächlich von alleine lösen, wenn das stimmt.
GefallenerEngel
 

Re: Borderline

Beitragvon Anna » Di. 09.09.2014, 20:13

hab dazu gelesen das es sich dann wandelt in Depressionen. Die dinge im netz sind sehr wiedersprüchlich hab ich heute festgestellt.
Anna
 

Re: Borderline

Beitragvon Kleiner Elefant » Di. 09.09.2014, 20:18

Man kann auch nicht alles auf sich beziehen, denn jeder Mensch ist da anders. Selbst wenn 100 Patienten ein Medikament nicht gut tut, kann es Dir helfen ;-)
Kleiner Elefant
 

Re: Borderline

Beitragvon Emotionsembargo » Fr. 19.09.2014, 10:50

Also bei mir wurde vor 10 Jahren das 1. Mal Borderline diagnostiziert und eine spürbare Verbesserung ist (leider) bisher nicht eingetreten. Die Symptomotik hat sich verschoben, das ist alles. Während bei mir vor 10 Jahren vor allen Dingen das (Para)s**zidale und A*toagressionen den Leidensdruck bestimmt haben, haben sich heute andere Symptome verstärkt bzw. erwecken auf mich einen schwere Belastung.
Ob ich mit 40 Jahren dann sagen kann: "Hat sich "verwachsen", kann ich heute noch nicht sagen, leider keine Glaskugel zur Hand, aber wünschenswert wäre es in jedem Fall.

Allgemein bin ich aber eher skeptisch, was solche "Faustregeln" angeht. Borderline ist so individuell wie die Menschen, die an dieser Krankheit leiden. Wir sind ja nicht alle gleich. Hier und da mag es Überschneidungen geben, aber dennoch bleiben wir grundverschieden.
Emotionsembargo
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Do. 18.09.2014, 13:06

Re: Borderline

Beitragvon Aisha » Sa. 20.09.2014, 11:47

Ich bin siet 50 Jahren ca. BL - es ist nichts besser geworden trotz unzähliger Theraversuche in Kliniken und ambulant.

Besser wäre es, wenn endlioch die Verurteilung aufhören würde durch Menschen, die alles besser wissen....
#Aber das tut es nicht,..... :cry:
Aisha
 

Re: Borderline

Beitragvon Anna » Sa. 20.09.2014, 12:05

Das hört sich nicht gut an. Ja die Vorurteile sind leider recht groß
Anna
 

Re: Borderline

Beitragvon Poly » Do. 02.10.2014, 12:50

Ich finde das Thema Borderline ist immer schwer. Diese Diagnose wird oft gegeben, dabei ist sie meiner Meinung nach schwer zu diagnostizieren.
Sie hat ja viele Symptome die irreführend sind. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass inzwischen jeder es hat. Wie eine "Modekrankheit".
Bei vielen bleibt sie wohl auch unerkannt. Nicht jeder sucht ja einen Arzt auf..

Habe auch gelesen, dass es irgendwann nach lassen soll, bis dahin sterben allerdings einige.
Ich kenne viele junge Menschen die es haben, paar Ältere, aber wenige.
Ich denke es ist wie gesagt von Mensch zu Mensch anders..
Persönlich glaube ich allerdings nicht dran, dass was man über jahrzehnte hat, dann abklingen soll. Kanns mir schlecht vorstellen..denke eher, dass man dann oft was an Therapie gemacht hat, damit lernt zu leben und es besser unter Kontrolle hat.
Poly
 


Zurück zu Borderline

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste