DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/ende!

Habt Ihr Erfahrungen mit oder Fragen zu der Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS)? Dann könnt Ihr Euch hier in diesem Unterforum als Angehöriger, Betroffener oder Interessierter über Borderline (bzw. emotional-instabile Persönlichkeitsstörung) austauschen.

DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/ende!

Beitragvon WerBinIch » Mi. 19.03.2014, 13:46

Bitte..ich kann wirklich nicht mehr. Meine Therapeutin hat leoder grad in dieser Woche keine Zeit, wo es ganz schlimm ist ,ich muss irgendwohin schreiben, sonst dreh ich wirklich durch!!
Mein Freund und ich sind seit 4 Jahren zusammen (19 und 18 Jahre) ..und wir haben vieles miteinander erlebt..er hat viel mit mir durchgemacht und durchgestanden, aber wenn es mir gut ging und geht, wenn ich mich ganz stark anstrenge dann war unsere beziehung ein TRAUM. Dazusagen muss ich, dass es nicht immer eine Borderline-Beziehung war. Mit 14 erkrankte ich an schwere Depressionen und erst so ab 17 Jahren entwickelten sich immer seltsamere Probleme...gewisse Züge waren schon in der kindheit da aber der Ausbruch dieser STörung kam erst vor 2 Jahren zirka. Ich bat ihn immer mit mir zu reden, wenn ihn was bedrückt...er ist so ein zutraulicher, liebenswerter Mensch , ein Gentleman der feinsten Sorte, intelligent und wunderschön auch noch.
Nie, oder nur selten sagte er mir dass es ihm zu viel ist und das respektierte ich dann auch, wenn es doch mal der Fall war. Und gestern nach einer kleinen Auseinandersetzung am Telefon, weil ich mich angegriffen gefühlt hatte von ihm, kam eins nach dem anderen. Er schrieb mir dass er es nicht mehr aushält diese streitereien und missverständnisse, dass ihn das nur noch auf die palme bringt, dass es ihn ankotzt und er einfach nicht weiß wie das weitergehen soll. Er schrieb auch, dass er merkt dass er immer gefühlskälter geworden ist und das macht ihm Angst und er wundert sich über sich selbst.
:cry:
Nun haben wir seit gestern Abend keinen Kontakt mehr weil ich sagte dass das besser ist bis wir miteinander reden...sonst mach ich ihn wmomöglich fertig in meiner Verzweiflung und das bringt keinem was. Am Ende kam nur sehr deutlich heraus, dass er nicht mehr weiß ob er mich noch liebt.
ABER ICH VERSTEH ES NICHT!! :wasser: :wasser: Er hat mich immer so geliebt, er war der tollste Mensch auf dieser Welt für mich...ich war so glücklich mit ihm und hab ihm das nur zu wenig gezeigt und jetzt steht die Bezihung kurz vor dem aus und ich habe so Angst. Wenn er mich verlässt, will ich nicht mehr leben. Dann bringe ich mich definitiv um.. :( :(
WerBinIch
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon warum ich » Mi. 19.03.2014, 13:52

WerBinIch hat geschrieben:Wenn ich ihn verliere, dann bring ich mich um.
Ohne ihn hat mein Leben wirklich keinen Sinn, ich kann es mir nicht vortellen ohne ihn.

betonung solltest du auf "´kann es mir nicht vorstellen" setzen ...

nicht vorstellem vor allem wohl auch, daß jemand, der vielleicht in seinem früheren leben zuwendung hatte entbehren müssen, und dann sucht er sie bei jemand, kommt dann aber nicht damit klar, daß er sie mal spürt, und im nächsten moment sie ihm - scheinbar, aber der eindruck ist ja derselbe - wieder entzogen scheint.
denkst du nicht, daß er sich eine harmonie wünschen könnte, wie er aber den eindruck nun nicht länger hat, daß es die in der von ihm vielleicht erhofften form nicht geben könnte.
zumindest nicht zeitnah.

borderliner sind schwierig. ist bekannt.
sie können nicht kontinuierlich ausdrücken und geben, was sie selber sich so sehr wünschen, daß sie's doch könnten.
leiden selbst darunter noch viel mehr, zu sehen, wie andere an ihnen leiden.
deswegen sind sie noch lange keine vielleicht schlechteren menschen oder welche, mit denen keiner umgang haben will resp. pflegen kann.

aber nicht ein jeder ist nachher auch stark genug dafür ...

und dann sollte man eben auch nicht unehrlichkeit vom partner verlangen, nur damit es harmonisch wirkt.

erstmal soweit. ich wollt's gerade in den anderen thread einstellen.

wenn du darüber vielleicht mal nachgedacht haben wolltest, nachher können wir über die sinnlosigkeit des umbringens weiterreden, was jedenfalls dem nichts abhelfen würde, und insbesonders den zutiefst verletzen oder auch für sein leben zeichnen würde, den du ja liebst, nur er offenbar diese kraft nicht mehr hat dafür.
warum ich
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon WerBinIch » Mi. 19.03.2014, 21:02

warum ich hat geschrieben:
WerBinIch hat geschrieben:Wenn ich ihn verliere, dann bring ich mich um.
Ohne ihn hat mein Leben wirklich keinen Sinn, ich kann es mir nicht vortellen ohne ihn.

betonung solltest du auf "´kann es mir nicht vorstellen" setzen ...

nicht vorstellem vor allem wohl auch, daß jemand, der vielleicht in seinem früheren leben zuwendung hatte entbehren müssen, und dann sucht er sie bei jemand, kommt dann aber nicht damit klar, daß er sie mal spürt, und im nächsten moment sie ihm - scheinbar, aber der eindruck ist ja derselbe - wieder entzogen scheint.
denkst du nicht, daß er sich eine harmonie wünschen könnte, wie er aber den eindruck nun nicht länger hat, daß es die in der von ihm vielleicht erhofften form nicht geben könnte.
zumindest nicht zeitnah.

borderliner sind schwierig. ist bekannt.
sie können nicht kontinuierlich ausdrücken und geben, was sie selber sich so sehr wünschen, daß sie's doch könnten.
leiden selbst darunter noch viel mehr, zu sehen, wie andere an ihnen leiden.
deswegen sind sie noch lange keine vielleicht schlechteren menschen oder welche, mit denen keiner umgang haben will resp. pflegen kann.

aber nicht ein jeder ist nachher auch stark genug dafür ...

und dann sollte man eben auch nicht unehrlichkeit vom partner verlangen, nur damit es harmonisch wirkt.

erstmal soweit. ich wollt's gerade in den anderen thread einstellen.

wenn du darüber vielleicht mal nachgedacht haben wolltest, nachher können wir über die sinnlosigkeit des umbringens weiterreden, was jedenfalls dem nichts abhelfen würde, und insbesonders den zutiefst verletzen oder auch für sein leben zeichnen würde, den du ja liebst, nur er offenbar diese kraft nicht mehr hat dafür.


wieso werden borderliner in allen foren als "unmenschen" kategorisiert? Ein bisschen wirtkt das auch hier so auf mich...nicht jeder borderliner ist wie der andere und nicht jeder macht so schlimme dinge wie es manche tun. Was ich getan habe hin und wieder, war wirklich nicht viel schlimmer als es bei normalen Streitereien vorkommt...(das sagt auch meine therapeutin). Das einzige richtige problem ist, dass ich keine streitereien aushalte und dann schnell selbstmordgedanken bekomme usw. aber das leb(t)e ich nicht dauernd offen aus. Das wollt ich ihm ja nicht antun. Ich hab mich extra immer so gut es ging zusammengerissen weil ich schnell gecheckt habe, dass ich ihn sonst kaputt mache.
Und ich nehme ihm ja nicht die möglichkeit ehrlich zu sein warumich!!! Immerhin hab ich ihn all die jahre um ehrlichkeit gebeten aber die kam nie. Und dann kommt sie auf eine Art, die ich eifnach, egal wem gegenüber, total unfair finde. Und zwar per sms. Und dann noch so, dass man nicht mal sich treffen kann um miteinander zu reden, sondern ich werde grad einfach so hängen gelassen, nichtsahnend was jetzt los ist. Wie eine kleine "vorwarnung" dass es aus sein könnte,aber ich weiß es nicht. Und das hat doch keiner verdient, ob borderliner oder nicht?!
Es geht um die Art und Weise...um das besser zu verstehn müsst ich den ausgangspunkt von gestern genauer erläutern, aber das ist mir jetzt zu anstrengend und lenke mich lieber irgendwie ab...bis morgenendlich das gespräch ist.

LG und Danke für deine Antwort
WerBinIch
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon EwigeMutter » Mi. 19.03.2014, 22:05

Du solltest jetzt nicht die Nerven verlieren....warte einfach ab,was er morgen sagt.
Wer weiß in welcher Laune er gestern diese Äußerungen machte und ob es ihm nicht schon längst leid tut.
Vielleicht ist er jetzt auch etwas trotzig und will nicht ohne weiteres "klein-bei-geben".
Gefühle können sich natürlich ändern,das passiert.
Es ist immer schwer,wenn man sich entzweit....aber noch ist ja nichts verloren.
Eure Aussprache wird vermutlich alles klären!
EwigeMutter
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon warum ich » Mi. 19.03.2014, 23:08

nein, natürlich hast du eine solche behandlung nicht verdient.
wie ja sowieso es keine art hat, soetwas per sms oder telefonaten jetzt "lösen" zu wollen.

ebensowenig wie zu fürchten wäre, daß mit borderlinern keiner dauerhaft auskommen könne.

wo die chemie nicht paßt, da braucht's nachher keine 4 jahre, um es zu bemerken.

eher schaut es danach aus, daß ihm gerade zweifel gekommen sind und er nun gleich mal einen "bequemen" weg sucht, sich nicht länger mit diesen fragen auseinandersetzen zu müssen.
du reagierst, um's mal so hart zu sagen: wie erwartet. das dient ihm als rechtfertigung seiner rücksichtslosigkeit vor sich selber.

gleichwohl solltet ihr die "gelegenheit" benützen, wirklich auch zu prüfen, was dahinterstehen könnte. immer gleich auf "das leben hat dann keinen wert mehr für mich" zu machen, ist dann ja auch irgendwo 'ne art von erpressung. wird also eher weniger geeignet sein, daß man gemeinsam auch schaut, was es eigentlich ist, weshalb er meint, dich nicht länger mehr so dann ertragen zu können; ihm ein vielleicht schmerzlicher schnitt dann offenbar gerade das kleinere übel scheint. denn dann hat er vielleicht viele male schon zurückgerudert, was du dann evtl. gar nicht bemerkt hattest, nachdem jedesmal der frieden für dich wiederhergestellt war. aber ihn könnte es weiterhin belastet haben, und in summe wirkt es sich heute dann vielleicht so aus.

wenn aber etwas nun wirklich nicht zueinander paßt, nachher ist das doch auch nicht undenkbar, daß dann wieder wer nächstes irgendwann in der tür stehen könnte.
wenn du ihn liebst, solltest du ihn in solchem falle auch freigeben können, weil du es genausowenig ertragen können würdest, wenn er dann an deiner seite, aber in seinem innern unglücklich wäre.

ich würde eine einigung für das beste halten, bei der keiner von euch sich in illusionen versteigt, sondern ihr beschließen könntet, es neu miteinander zu versuchen, wobei dann jeweils rechtzeitig über solche fragen gesprochen wird, wenn einer was am anderen findet, das er nicht ertragen zu können meint.

und lass' solche gedanken, dein leben beenden zu wollen, wenn dieses oder jenes dir einfach nur unvorstellbar erscheint, denn damit verletzt du alle menschen, die dich lieben und hoffnungen in dich setzen, die du im moment dir gerade selber nicht vorstellen kannst, aber irgendwann wirst du es lernen, auf dich zu achten.
warum ich
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon Angelika » Fr. 21.03.2014, 13:09

Also das macht mich schon wütend,nun alles auf s Borderline abzuschieben.
Als Borderliner kann man gute Therapien machen und mit seiner Störung relativ gut umgehen,so dass es zumindest für Andere nicht schwieriger ist,als mit anderen menschen auch.
Es wird allerdings immer schwierig für den Betroffenen bleiben,da es immer wieder ein innerer schwerer Kampf sein wird,der viel Kraft kostet.
man muß wissen,dass man als Betroffener immer schnell an Suizid denkt,eben schwarz/weiss-Denken in Extremen.
Andersherum ist man sehr schnell entflammt,wenn es was Schönes gibt.

Dein Freund muß halt mal prüfen,ob er Dich wirklich noch liebt oder eher seine Freiheit wünscht,was in seinem Alter normal ist.

Und Du solltest noch viel Therapie machen,um in Dir selbst ruhen zu können,und nicht gleich Dein Leben wegen eines jungen mannes beenden zu wollen.
Du solltest lernen,Dir mehr Wert zu sein,und das kann man lernen!

Aber ich kann auch Deinen Schmerz und Deine momentane Verwirrung sehr gut verstehen.
Dann kann man ja auch nicht klar denken,zumal Du Depressionen hast und eine Borderlinestörung.
Deshalb solltest Du,bevor Du jetzt einen Blödsinn machst,Dir unbedingt professionelle Hilfe suchen oder in Anspruch nehmen.
Jetzt mußt Du eine Weile vor Dir selbst beschützt werden.

ich versichere Dir,dass Du Deinen Liebeskummer überstehen wirst und bald auch für Dich wieder die Sonne scheinen wird.
Das Leben tut oft weh,aber es gibt auch viele schöne Momente,die Du verpassen würdest,wenn Du jetzt schon Schluss machst.
Angelika
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon WerBinIch » Mo. 24.03.2014, 10:04

Angelika hat geschrieben:Also das macht mich schon wütend,nun alles auf s Borderline abzuschieben.
Als Borderliner kann man gute Therapien machen und mit seiner Störung relativ gut umgehen,so dass es zumindest für Andere nicht schwieriger ist,als mit anderen menschen auch.
Es wird allerdings immer schwierig für den Betroffenen bleiben,da es immer wieder ein innerer schwerer Kampf sein wird,der viel Kraft kostet.
man muß wissen,dass man als Betroffener immer schnell an Suizid denkt,eben schwarz/weiss-Denken in Extremen.
Andersherum ist man sehr schnell entflammt,wenn es was Schönes gibt.

Dein Freund muß halt mal prüfen,ob er Dich wirklich noch liebt oder eher seine Freiheit wünscht,was in seinem Alter normal ist.

Und Du solltest noch viel Therapie machen,um in Dir selbst ruhen zu können,und nicht gleich Dein Leben wegen eines jungen mannes beenden zu wollen.
Du solltest lernen,Dir mehr Wert zu sein,und das kann man lernen!

Aber ich kann auch Deinen Schmerz und Deine momentane Verwirrung sehr gut verstehen.
Dann kann man ja auch nicht klar denken,zumal Du Depressionen hast und eine Borderlinestörung.
Deshalb solltest Du,bevor Du jetzt einen Blödsinn machst,Dir unbedingt professionelle Hilfe suchen oder in Anspruch nehmen.
Jetzt mußt Du eine Weile vor Dir selbst beschützt werden.

ich versichere Dir,dass Du Deinen Liebeskummer überstehen wirst und bald auch für Dich wieder die Sonne scheinen wird.
Das Leben tut oft weh,aber es gibt auch viele schöne Momente,die Du verpassen würdest,wenn Du jetzt schon Schluss machst.


Liebe Angelika. Danke für deine hilfeiche Antwort, man merkt dass du eine Ahnung von dem hast, was du hier schreibst. Das Gespräch am Donnerstag mit meinem Freund war sehr nervenaufreibend...ich hab viel geweint, habe viel erkannt und vor allem verstanden. Ich hab verstanden dass ich noch viel intensiver an mir arbeiten muss, als ich dachte und dass meine Art mehr anrichten kann als ich es wahr haben wollte. Er sagte mir, dass er einfach in den letzen Monaten eine Distanz zwischen uns gespürt hat (das ist wahr) und dass das auch daher kommt, dass er so gefühlskalt zu mir geworden ist. Sobald es mir sehr schlecht geht, wenn ich eine Gefühlskrise habe, stellt er unbewusst auf kalt und das will er eigentlich selbst nicht. Ich kann mir das nur so erklären, dass er in all den Jahren einfach gelernt hat, nicht alles zu nah kommen zu lassen und durch dieses "distanzieren" von meinen Problemen und Gefühlen, führte dazu, dass er das automatisch in jeder schwierigeren Situation macht. Nun, da es ausgesprochen ist, weiß ich endlich woran seine Art liegt...und ich weiß endlich was ich tun muss, damit es sich ändert und auch er weiß es.
Wir haben uns noch eine Chance gegeben, wir lieben uns einfach so und können uns nicht einfach aufgeben!

Dass das für mich sehr schwer wird, hab ich schon in den letzten Tagen gemerkt..ich muss noch viel lernen...er muss halt verstehen, dass ich nach außen hin lernen muss meine Gefühle bzw Impulse mehr zu kontrollieren und dazwischen zu unterscheiden, ob es nun WIRKLICH mit meinem Freund zu tun hat wenn mich etwas ärgert oder ob es in Wirklichkeit mit früheren Erlebnissen usw. verbunden ist und ich somit unberechtigt einen Streit mit ihm beginne. Das hab ich mir einfach zu wenig bewusst gemacht die letzten Jahre, aber nun tue ich es...ich kämpfe für diese Beziehung, weil sie mir so viel bedeutet.

In professioneller Behandlung bin ich ja schon...aber es dauert anscheinend so lange bis man aus diesen Problemen rauskommt...kann mir ein Leben ohne ihn niemals vorstellen.
LG
WerBinIch
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon Angelika » Mo. 24.03.2014, 12:44

Es freut mich,dass Ihr Euch liebt und nicht aufgeben wollt.
Vielleicht helfen Dir die alten Sprüche :
Was Du nicht willst,das man Dir tu,das füge auch keinem Anderen zu :wink:
Oder auch anders herum.
Behandele Deinen Freund genauso,wie Du von ihm wünscht,behandelt zu werden.
Aber:
Sagt oder tut er irgendwas,was Dir mißfällt,dann trau Dich,es anzusprechen.
Bitte schlucke nichts aus Rücksicht oder Angst.
Und ihn ständig mit Deinem Gefühlschaos zu nerven...das hält niemand aus.
Darüber spricht man am Besten in einer Selbsthilfegruppe oder mit dem Therapeuten...
oder mit der Nachbarin,die man eh grad loswerden wollte :D
Angelika
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon WerBinIch » Mo. 31.03.2014, 11:53

Angelika hat geschrieben:Es freut mich,dass Ihr Euch liebt und nicht aufgeben wollt.
Vielleicht helfen Dir die alten Sprüche :
Was Du nicht willst,das man Dir tu,das füge auch keinem Anderen zu :wink:
Oder auch anders herum.
Behandele Deinen Freund genauso,wie Du von ihm wünscht,behandelt zu werden.
Aber:
Sagt oder tut er irgendwas,was Dir mißfällt,dann trau Dich,es anzusprechen.
Bitte schlucke nichts aus Rücksicht oder Angst.
Und ihn ständig mit Deinem Gefühlschaos zu nerven...das hält niemand aus.
Darüber spricht man am Besten in einer Selbsthilfegruppe oder mit dem Therapeuten...
oder mit der Nachbarin,die man eh grad loswerden wollte :D


Danke, ja ich weiß den Spruch beherzige ich ja auch sehr, aber es ist nicht so einfach seine Impulse - wenn sie so stark ausgebildet sind und verankert - zu zügeln. Selbst, wenn man es ganz stark will und darauf achtet, passieren einem immer wieder ausrutscher.

Dass ich ihm nichts von meinem Gefühlschaos erzählen soll halte ich für eine nicht so gute Idee...erstens besteht er darauf, dass ich mit ihm rede, weil er sich sonst von meinem Leben ausgeschlossen fühlt und er mich auch trösten können will und zweitens deshalb, weil er sonst nicht versteht warum ich mich so und so verhalte. Das ist für uns beide ziemlich wichtig, damit die beziehung funktioniert..gerade dieses "nicht reden" oder nicht "ehrlich reden" auf BEIDEN Seiten hat in den letzten monaten zu einer distanz geführt und deshalb werde ich ihm meine Gefühle oder Probleme nicht mehr vorenthalten. Ihn aber auch nicht damit zuschütten. Dafür ist aber AUCH er verantwortlich, mir zu sagen, wann es ihm reicht, wann er nicht darüber reden möchte usw. Das ist dann ja auch ok für mich!
WerBinIch
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon Angelika » Mo. 31.03.2014, 13:23

Das ist etwas Anderes,wenn er Dich gezielt fragt und auch wissen möchte,warum Du Dich grad so und so verhälst.
Da kann man glatt neidisch werden auf so viel Interesse und Zuneigung.
Ich kenne es aber auch,dass ich irgendwann Menschen mit meinen Gefühlen oder Ansichten mächtig nerve,und da wurde mir eben angeraten,in so einem Fall alles mit mir selbst auszumachen...find ich eigentlich auch blöd :(
Ich will auch wissen,wie es meinem Gegenüber oder grad auch noch meinem Partner geht und woran ich bei ihm bin.
Und ich fänd s schön,wenn er das gleiche Interesse auch für mich hätte-muß ja kein abendfüllendes Thema werden.
Angelika
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon WerBinIch » Mo. 31.03.2014, 20:17

Angelika hat geschrieben:Das ist etwas Anderes,wenn er Dich gezielt fragt und auch wissen möchte,warum Du Dich grad so und so verhälst.
Da kann man glatt neidisch werden auf so viel Interesse und Zuneigung.
Ich kenne es aber auch,dass ich irgendwann Menschen mit meinen Gefühlen oder Ansichten mächtig nerve,und da wurde mir eben angeraten,in so einem Fall alles mit mir selbst auszumachen...find ich eigentlich auch blöd :(
Ich will auch wissen,wie es meinem Gegenüber oder grad auch noch meinem Partner geht und woran ich bei ihm bin.
Und ich fänd s schön,wenn er das gleiche Interesse auch für mich hätte-muß ja kein abendfüllendes Thema werden.


Ja ich versteh was du meinst. Aber mein Freund ist da einfach ganz anders...er will alles wissen...er braucht das einfach...weil er es nicht leiden kann wenn es mir schlecht geht und wir beide wissen, dass es mir nach dem Reden besser geht - und selbst wenn wir nicht alles durchbesprechen (soll ja eben nicht zu viel sein) ..mit seinem "Schmäh" kann er mich fast immer zum lachen bringen.
Ich bin mir sicher, dass auch du jemanden finden wirst, der dir auf eine solche Art zeigen wird, wie viel du ihm bedeutest...denn diese Menschen gibt es. Man muss sie nur in sein Leben lassen. :troest:
WerBinIch
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon Angelika » Di. 01.04.2014, 13:02

Oh,ich hab einen sehr guten Partner,so ist das nicht.
Aber auch er hat seine Probleme und seine Eigenheiten,und es kann sich nicht immer nur um mich drehen.
Oft muß ich für ihn stark sein,ihm zuhören und meine Ideen zurückstecken.
So ist das nunmal in einer Beziehung.
Und ich habe eine tolle Selbsthilfegruppe und einen sehr guten Therapeuten.
Aber oft nerve ich dann wohl ganz einfach und hinterfrag aber,was ich tun kann,um das verändern zu können.
Angelika
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon WerBinIch » Mi. 02.04.2014, 17:07

Angelika hat geschrieben:Oh,ich hab einen sehr guten Partner,so ist das nicht.
Aber auch er hat seine Probleme und seine Eigenheiten,und es kann sich nicht immer nur um mich drehen.
Oft muß ich für ihn stark sein,ihm zuhören und meine Ideen zurückstecken.
So ist das nunmal in einer Beziehung.
Und ich habe eine tolle Selbsthilfegruppe und einen sehr guten Therapeuten.
Aber oft nerve ich dann wohl ganz einfach und hinterfrag aber,was ich tun kann,um das verändern zu können.

Achso, entschuldige. Ich hatte das anders aufgenommen! :)
Ja klar,...es kann in keiner Beziehung immer nur um einen gehen. Es muss schon ein ausgewogenes Verhältnis sein.
Eine Selbsthilfegruppe fände ich glaube ich für mich auch noch ganz gut...aber da erhoffe ich mir dann wahrscheinlich, dass ich dort eine Freundschaft schließen kann und bin dann enttäuscht,wenn dem nicht so ist :-/.
Wenigstens habe ich eine recht gute Therapeutin seit November.
WerBinIch
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon Angelika » Di. 08.04.2014, 12:26

Lass den Kopf nicht hängen. :troest:
Irgendwann findest Du die Menschen,die Dich so nehmen,wie Du bist.
Angelika
 

Re: DRINGEND HILFE GESUCHT! Borderline und Beziehungskrise/e

Beitragvon WerBinIch » Do. 10.04.2014, 21:52

Angelika hat geschrieben:Lass den Kopf nicht hängen. :troest:
Irgendwann findest Du die Menschen,die Dich so nehmen,wie Du bist.

Das bezweifel ich ... :cry: heut ist wieder ein furchtbarer Tag...eigentlich ist es schon seit Wochen schrecklich aber ...ach ich kann einfach nicht mehr *heul*.
Ich fühl mich so alleine, ich hab das Gefühl dass sich keiner ehrlich für mich interessiert. Ich bin die ganze Zeit alleine,...meine ehemals beste Freundin meldet sich schon seit 2 Jahren nicht mehr wirklich bei mir und ich seh sie nur alle paar Monate...das ist so traurig eigentluch..weil wir uns kennen, seit wir geboren sind.
Meine "neue" beste Freundin (sie ist eben meine Seelenverwandte..nicht dass sie ein Ersatz ist!) ..hat auch so wenig Zeit. Es ist einfach so schrecklich immer allein zu sein...zuhause zu sein wo fast nur gestritten wird, sich verstellen zu müssen hier. Und jetzt grad ist mein Freund zum 3. Mal seit ein paar Wochen mit seinen Freunden fort..was mich daran zu traurig macht ist, dass ich seit Herbst mit ihm fortgehen will und nie klappt es...nie! Und jetzt geht er dauernd mit seinen Kumpels wohin und ich kann nie mit. Jetzt lieg ich krank im Bett, vor zwei Wochen wollt er allein mit ihnen gehn und davor auch..immer heißt es "wir holen das nach" und dann kommt immer irgendwas dazwischen, dass es nicht klappt. Ich fühl mich so alleine :cry: :cry: :cry: * schluchz* ...alle erzählen einem immer wie viel sie fortgehn,wie viel Spaß sie im Studentenleben haben usw. aber ich kann bei sowas nicht mitreden. Ich hab nur 2 Freunde, sonst niemanden. Ich kann einfach keine Freundschaften aufbauen, ich bin zu verschlossen, ...kann mich für neues so schwer öffnen, auch wenn ich es stark versuche. Aber es ist auch so schwer neue Leute kennenzulernen :-(. Zumindest für mich.
Ich will doch nur ein paar Menschen...mit denne ich mich auf einen Drink oder Tee, oder Kaffee, oder sonst was treffen kann..mit denen ich einfach nur spazieren gehen kann, irgendwas...stattdessen bin ich immer allein, wenn mein Freund nicht kann oder meine beste Freundin .

Früher hatte ich alles...früher...mit 12,13Jahren...da hatte ich eine Clique..mit denen habe ich viel erlebt..und dann *blopp* ...wie eine Seifenblase ist all das zerplatzt...Mobbing hat seine Nadel ausgefahren. :cry: Ach ich fühl mich grad so furchtbar
WerBinIch
 

Nächste

Zurück zu Borderline

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast