Angst vor Männern

Es geht hier um Angst- und Panikstörungen, Phobien (auch soziale Phobie) und Ängste im Allgemeinen.

Angst vor Männern

Beitragvon everyday » Mo. 27.04.2015, 19:33

Wer von euch kennt diese Angst vor Männern?
Bei mir wird es zur Zeit echt extrem, sobald ich ein Mann sehe der das Alter ab 30 Jahren hat fange ich an zu zittern am ganzen Körper :oops:
Wenn dieser Näher kommt bekomme ich Schweißausbrüche bis hin zu einem Asthmaanfall und einer Angstattacke. Wenn ich mal unterwegs in der Stadt bin, renne ich wie ein aufgescheuchtes Huhn in der Gegend rum :roll:

Heute ist ein Freund meines Vaters mit meinem Vater gekommen, er wollte mir zum Geburtstag gratulieren und hat mich in den Arm genommen dabei, ich wäre am liebsten gestorben! Aber sagen kann ich da irgendwie auch nichts, traue mich nicht, da ist eine Blockade. Mein Vater fährt heute um 03 Uhr nachts wieder weg und ich muss seinen Freund dann morgen um 12 Uhr in die Stadt zum Bahnhof bringen
everyday
 

Re: Angst vor Männern

Beitragvon mayalina » Di. 28.04.2015, 05:46

Hallo Everyday,

so massiv kenn ich es nicht aber in mir ist auch eine große Panik vor einer bestimmten Art von Männern...
Bist du denn in Therapie?
Da scheint ja ganz schön was in dir zu schlummern was noch nicht gelöst ist!
Hast du da Hilfe?
Ich fände auch sehr wichtig das du dir eingestehst das manche Sachen (wie den Freund deines Vaters zum Bahnhof bringen) derzeit zuviel für dich ist?!?

Liebe Grüße Mayalina
Benutzeravatar
mayalina
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: So. 15.03.2015, 15:02

Re: Angst vor Männern

Beitragvon everyday » Di. 28.04.2015, 10:46

Die Therapie wurde nicht genehmigt! Bin gerade in Wiederspruch gegangen.
Ja Hilfe habe ich von meiner Vertrauensperson.
Naja ich kann halt nicht das sagen was ich möchte und es der Freund meines Vaters
everyday
 

Re: Angst vor Männern

Beitragvon slot108 » So. 11.10.2015, 11:41

ich hab das nicht so massiv und natürlich nicht auf Männer bezogen.
aber ich hab ne ausgeprägte negative Frauenprägung, mit der ich eigentlich direkt Frauen aus meinem Leben verbannen könnt, weil mich meine Prägung immer und jedesmal dabei stört ne Beziehung (egal welcher Art) zum anderen Geschlecht aufzubauen, geschweige denn zuhalten.

ich bin gar nicht in der Lage ne Frau neutral als Mensch kennenzulernen. weil ich immer meine ätzende Prägung vor Augen habe oder viel dahingehend "rein"interpretiere.

wie ne unsichtbare Glaswand, durch die ich das andere Geschlecht wahrnehme.
ich hätte Bedürfnisse vieler Art, aber ich komm da nicht hin. kann nur zugucken und vor die Wand knallen.


haste Dir Gedanken gemacht, weißte woher das bei dir kommt?
kannste darüber reden? haste jemanden?
slot108
 

Re: Angst vor Männern

Beitragvon kayako » Mi. 11.11.2015, 00:11

Ich habe ein ähnliches Problem - und zwar auch mit Männern.

Ich fühle mich extrem unwohl in deren Nähe bis hin dazu, das ich aus der Situation flüchte, weil ich sie nicht ertragen kann.

Ich habe da auch gerade ein relativ akutes Problem:
Ich laufe jeden Tag in die Schule. Ist ein ganzes Stück und es gibt dort eine Abkürzung an einer Gartenanlage entlang. Jeden Morgen kommen mir verschiedene Menschen entgegen. Auch männliche Lebewesen, mit denen ich aber kein Problem habe - bis auf einen. Er kommt mir immer ungefähr auf gleicher Höhe entgegen und alles was er macht, ist mich anzuschauen, mir einen "Guten Morgen" zu wünschen, mich anzulächeln und das alles ohne auch nur stehen zu bleiben.

Ich halte das nicht aus. Ich habe so eine Angst davor, das ich in letzter Zeit deswegen mit Absicht mit der Bahn gefahren bin, was ich mir aber auf Dauer nicht leisten kann.

Hat jmd. eine Idee, wie ich damit umgehen kann? Ich mein, der Mann (vlt. Ende 20, Anfang 30) hat ja nichtmal Annäherungsversuche gemacht. Ich glaube der ist einfach nur nett, aber ich habe damit irgendwie ein großes Problem.

Ich kann natürlich auch einfach den längeren Weg laufen, aber da ich momentan in einer Tiefphase bin und aufgrund der Antriebslosigkeit ohnehin schon Probleme habe überhaupt früh aufzustehen und loszumachen, kann ich nicht einfach alles um eine halbe Stunde früher verschieben und mit Schlafstörung dann schon 4:30 Uhr aufstehen x.x


Hilfe!
kayako
 

Re: Angst vor Männern

Beitragvon Nebulös » Mi. 11.11.2015, 01:15

Wie ist das denn, wenn ihr Männer, die euch angst machen würden, im Fernsehen seht oder in Zeitschriften oder nur von ihnen hört oder über sie lest, ist das auch schon unangenehm? So was gibt es ja bei Leuten, die zum Beispiel Angst vor Spinnen haben, da reicht dann auch schon ein einfaches Foto aus. Wenn ihr nicht aufpasst, kann das ja zu einer richtigen Phobie werden, und dann habt ihr ein ziemliches Problem, weil das ja euer Leben extrem beeinflussen wird.

So ganz spontan würde ich sagen, müsst ihr euch dieser unbegründeten Angst stellen, damit ihr sie noch in den Griff bekommt, bevor das schlimmer wird.

bis auf einen. Er kommt mir immer ungefähr auf gleicher Höhe entgegen und alles was er macht, ist mich anzuschauen, mir einen "Guten Morgen" zu wünschen, mich anzulächeln und das alles ohne auch nur stehen zu bleiben.


Na ja, da hätte ich aber auch schon ein bisschen Ansgt, fremde Menschen, die einen freundlich anlächeln, sind mir nie ganz geheuer ;)
Nebulös
Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Di. 20.10.2015, 23:00

Re: Angst vor Männern

Beitragvon kayako » Mi. 11.11.2015, 08:12

Nein, so ist das bei mir nicht. Bei mir betrifft es "nur" reale Männer, die mir wohl freundlich gesinnt sind. Und dann aber auch nicht alle. Ich hab aber noch nicht herausgefunden, was das auslösende Merkmal ist. Ich mache ja eine schulische Ausbildung und da sind auch männliche Wesen mit in der Klasse. 2 um genau zu sein. Mit dem einen komme ich klar, ich saßt sogar neben ihm und mach auch so öfter mal Quatsch mit, aber mit dem anderen wieder nicht. Sobald der mich anschaut versteiner ich oder will einfach weggehen. Ich sitz dann schon immer da und halte das aus, aber ich würde da halt gern cool bleiben wollen und das geht irgendwie nicht.

Wie kann man sich sowas denn stellen?
kayako
 

Re: Angst vor Männern

Beitragvon Nebulös » Mi. 11.11.2015, 13:56

Ist das Gefühl, das du hast, denn wirklich Angst? Jetzt hört sich das für mich plötzlich ein bisschen anders an, eher so, als würden die dich nervös machen. Man kennt das ja von Jungs, die "Angst " vor hübschen Mädchen haben, die sind dann auch plötzlich wie versteinert, wenn die es mit denen zu tun haben, aber das ist halt keine echte Angst, sondern eher so eine art extreme Schüchternheit, weil die überwältigt sind vom Gegenüber. Könnte das so was sein? Vielleicht habe ich jetzt einen komplett falschen Eindruck bekommen, aber wie du das gerade geschrieben hast, da hab ich so ein Bild von der Situation bekommen.

Na ja, sich der Angst stellen, bedeutet immer Konfrontation. Also sich kontrolliert genau in so eine angstmachende Situation begeben, bis man sich daran gewöhnt hat und erkennt, dass es nichts zu Fürchten gibt.
Nebulös
Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Di. 20.10.2015, 23:00

Re: Angst vor Männern

Beitragvon kayako » Mi. 11.11.2015, 21:03

Mh nein so ist das nicht, ich weiß aber auch nicht, wie ich das anders beschreiben soll. Ich bin nicht gut in solchen Sachen.
Ich mein, das würde ja voraussetzen (was du meintest), dass ich den Gegenüber in irgendeiner Art und Weise attraktiv finden würde und bei dem ein oder anderen mag das schon zutreffen, aber bei der breiten Masse nicht.
Naja, ich habe auch Probleme mit den männlichen Lewesen in meiner "Familie" und vlt. rührt das daher. Ach ich weiß nicht x.x
kayako
 

Re: Angst vor Männern

Beitragvon Nebulös » Mi. 11.11.2015, 22:25

Ja, wenn du meinst, das ist nicht so, dann ist das sicher auch nicht so. War auch nur so ne Idee von mir.

Wenn es in deiner Familie Männer gibt, mit denen du Probleme hast, dann ist das schon mal ein guter Grund, warum du so eine Angst entwickeln kannst.

Kannst du denn sagen, warum einige Männer so eine Wirkung haben und andere nicht? Da muss es zwischen denen ja einen Unterschied geben...also was ist der Unterschied zwischen den "guten" und den "bösen"?
Nebulös
Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Di. 20.10.2015, 23:00

Re: Angst vor Männern

Beitragvon kayako » Do. 12.11.2015, 17:16

Genau den Knackpunkt versuche ich auch heraus zu finden.

Ich bin gerade auf die Idee gekommen, einfach mal Tagebuch darüber zu führen. Klingt bestimmt völlig bescheuert aber das könnte helfen.
kayako
 

Re: Angst vor Männern

Beitragvon Nebulös » Do. 12.11.2015, 20:42

Nö, ist doch super! Wenn du über diese Dinge schreibst, dann zwingst du dich ja dazu, da mal genau drüber nachzudenken, vielleicht auch mal aus einer ganz anderen Sichtweise. Das ist immer gut und kann nicht schaden.

Noch eine Idee: Du kannst auch mal eine kleine Geschichte darüber schreiben, über das, was dir Angst macht. Begibt dich in dieser Geschichte in Situationen, die dir nicht ganz klar sind, und schau einfach, was passiert ;)
Nebulös
Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Di. 20.10.2015, 23:00

Re: Angst vor Männern

Beitragvon kayako » Do. 12.11.2015, 21:16

Danke :)

Ich probier das mal aus. ^^
kayako
 


Zurück zu Angststörungen und Phobien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast