Angst vor Operation

Es geht hier um Angst- und Panikstörungen, Phobien (auch soziale Phobie) und Ängste im Allgemeinen.

Angst vor Operation

Beitragvon rainer69 » Fr. 09.06.2017, 04:09

Hallo,

ich muss mich in wenigen Tagen einer Operation unterziehen. Ich habe einen Nabelbruch und der Nabel ist etwas entzündet. Momentan bin ich daheim und habe jede Menge Zeit zum Grübeln. Ich nehme wegen einer Psychose Risperidon und Quetiapin, bei Bedarf Dominal. Meine Medikamente scheinen aber nur eine begrenzt beruhigende Wirkung auf mich zu haben. Hat schon jemand von euch eine Operation gehabt?
rainer69
Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr. 14.06.2013, 01:08

Re: Angst vor Operation

Beitragvon rainer69 » Fr. 09.06.2017, 20:34

Heute war ich etwas ruhiger. Ich hoffe, das bleibt so. Ich habe glaube ich schon einmal einen Beitrag über dieses Thema geschrieben, damals hatte mein Hausarzt mir eine Operation wegen meines Nabelbruches empfohlen, was ich leichtsinnigerweise nicht gemacht habe.
rainer69
Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr. 14.06.2013, 01:08

Re: Angst vor Operation

Beitragvon kuscheltier92 » Sa. 10.06.2017, 15:16

Es ist denke ich ganz normal aufgeregt oder unruhig zu sein wenn eine Operation bevorsteht. Als ich vor 2 Monaten meine Gallenblase entfernen lassen sollte wäre ich fast verrückt geworden weil das mir keine ruhige Minute gelassen hat. Wenn es für dich zu einem zu großen Problem werden sollte dann hilft mir bei soetwas vor allem visuelle und audio ablenkung, damit das Gehirn bloß zur Ruhe kommt und aufhört nachzudenken und zu arbeiten. Und ja notfalls auch dann so lange bis zu Erschöpfung. Es bringt nichts wenn du nicht zur Ruhe kommst deswegen. Naja jetzt muss ich in ca 1 1/2 Wochen definitv zur Gallenblasen entfernung keine Ahnung wird vermutlich dann auch bei mir wieder abgehen die Tage wenn der Geist nicht zur Ruhe kommt.
Benutzeravatar
kuscheltier92
Vielschreiber
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo. 03.04.2017, 01:05

Re: Angst vor Operation

Beitragvon rainer69 » Sa. 10.06.2017, 21:52

Danke für die Antwort. Seit dem späten Nachmittag bin ich wieder total nervös. Ich habe als zusätzliches Medikament Dominal 40mg und das nehme ich auch, allerdings halbiere ich die Tablette. Mein früherer Psychiater hat gemeint, das ich in Ausnahmefällen 3 x 20mg am Tag nehmen kann. Die letzten Tage waren es 40mg am Tag. Ich versuche mich abzulenken, aber das klappt nicht immer. Ich schaue TV oder sehe mir Youtube-Videos an.
rainer69
Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr. 14.06.2013, 01:08


Zurück zu Angststörungen und Phobien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast