Wunsch nach Manie

In diesem Forum geht es um psychotische Störungen und Symptome (wie z.B. Wahn, Paranoia und Halluzinationen) und das Krankheitsbild der Schizophrenie.

Wunsch nach Manie

Beitragvon Zwahod » So. 09.01.2011, 13:36

Hallo - mir war gerade danach, dass mal loszuwerden. Ich denke meine Psychosen, die stark mit manischen Tendenzen verbunden sind - sind auch Ausdruck der Sehnsucht nach Ungewöhnlichem und menschlicher Nähe.

Heute ist für mich so ein Tag - ich bin alleine (Single), wohne alleine und wünschte mir ich hätte irgendwie ein bisschen was von mehr Tatendrang - was in einer Manie auch sehr ausgeprägt ist. Wenn jetzt schönes Wetter wäre, würde ich erst mal ne große Runde Fahrrad fahren um mein Drang nach "auspowern" irgendwie nachzugeben.
Aber ich sitze hier alleine in meiner Wohnung und es tut sich einfach nichts. Bin ab morgen in einem Praktikum von dem ich hoffe, dass ich wieder etwas auf andere Gedanken komme.

Irgendwie geht in meinem Leben - so denke ich - nix vorwärts seit dem ich einen erneuten Schub hatte.
Diese Schübe sind so eine Art Ausbruch und irgendwie ist es mir auch danach in diese Erlebniswelt einzutauchen, weil da die Probleme weg sind.
Allerdings verursachen sie ja weitere Probleme. Ich glaube das ist das Gefährlichste an genau meiner Erkrankung. (Schizo-Affektive Störung).
Eigentlich habe ich alles wie ich es mal wollte - im Prinzip fehlt mir nur eine Partnerin und einen Job.
Und am liebsten hätte ich es dass sich die Dinge möglichst schnell einstellen - allerdings geht das auch nicht von heut auf morgen. Soviel ist mir klar. Warum schreibe ich das alles.
Vielleicht geht es manchem ähnlich und hoffe dass sich vielleicht jemand zum austauschen findet.

Viele Grüße Zwahod
Zwahod
 

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Vanilla » So. 09.01.2011, 13:56

irgendwie kann ich dich verstehen. Zwar hatte ich noch keine wirkliche Manie, aber Psychosen.
Da ist das Leben wirklich spannend, zumindest scheint es so, aber auch sehr anstrengend.
Ich möchte nicht mehr psychotisch werden, nehme deshalb NL.
Hast du während der Manie viel Geld ausgegeben? Davon hört man oft.
Ich wünsche dir erst mal, dass du durch das Praktikum auf andere Gedanken kommst und vielleicht
Anregungen für dein Leben findest. Was für ein Praktikum ist das?
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Zwahod » So. 09.01.2011, 14:27

Ich hatte im Berufsförderungswerk vor einigen Jahren meine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht. Ich hatte auch in dem Beruf arbeit gefunden bis ich dann wieder einen Schub bekam. Jetzt mache ich ein vierwöchiges Praktikum in einer größeren Firma im Rechnungswesen (Buchhaltung) - also kommt meiner Ausbildung schon entgegen.
Ich konnte die Manie eigentlich gar nicht so richtig ausreizen, weil ich ziemlich schnell in die Psychose gerutscht bin. Ich war ein paar Tage energiegeladen und dann bekam ich meine Hallus und Denkstörungen.
Also ich hatte kein Geld ausgegeben. Ich nehme auch nur NL und keine Phasenblocker oder wie das heißt.
Ich werde die NL auch nicht mehr ausschleichen oder absetzen - das ist mir zu gefährlich.
Was machst Du so?
Zwahod
 

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Vanilla » So. 09.01.2011, 14:45

ich bekomme seit meiner letzten Psychose Rente und habe nur noch wenig Symptome.
Höre manchmal noch Stimmen, weiß aber dann, dass es von der Krankheit kommt und fühle
mich dadurch nicht manipuliert.
Hast du die Chance nach dem Praktikum übernommen zu werden?
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Zwahod » So. 09.01.2011, 14:59

Leider werde ich nicht übernommen. Findest Du es nicht schlimm aufgrund der Erkrankung in Rente zu sein - man ist doch dann irgendwie auch gesellschaftlich außen vor. Ich bemühe mich auf jeden Fall wieder einzusteigen - trotz Schwerbehindertenausweis -weiß nicht ob das so ein Vorteil war. Ich habe bis auf verstärkte Stimmungsschwankungen eigentlich keinerlei Symptome mehr.
Zwahod
 

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Vanilla » So. 09.01.2011, 15:34

bekomme die Rente schon seit 10 Jahren und finde das eigentlich nicht schlimm.
Ich habe ein gutes soziales Netz und fühle mich nicht einsam. Allerdings bin ich wahrscheinlich
älter als du und habe über 20 Jahre Vollzeit gearbeitet.
Finde ich gut, wenn du wieder einsteigen willst
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Zwahod » So. 09.01.2011, 15:40

Da hast Du wohl recht - ich bin mit meiner Erkrankung bisher noch nicht so weit gekommen - also bin 30 und habe bereits 4 Episoden auf der Haben-Seite. Mein soziales Netzwerk ist zwar vorhanden aber nicht so ausgeprägt. Fühle mich auch oft etwas einsam.
Habe es auf ca. 2,5 Jahre Vollzeitarbeit gebracht -also von daher will ich mich noch nicht ausmanövrieren und habe denn Wunsch nach MEHR im Leben.
Zwahod
 

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Vanilla » So. 09.01.2011, 16:58

ich hatte 3 Psychosen, immer das volle Programm mit Geschlossene usw.
Bei der 1. Episode war ich 36 Jahre.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Zwahod » So. 09.01.2011, 17:55

Ich hatte die erste mit 16,5 Jahren - auch mit vollem Programm. Und ich dachte eigentlich mit 29 Jahren -weil die letzte Episode 7 Jahre her war das es rum ist und ich die Medis reduzieren bzw. ausschleichen könnte mit Arzt. Dummerweise war es nicht so und ich kann jetzt wohl lebenslang die Medis nehmen. *kotz*
Wieso gibt es solche dummen Krankheiten?
Ich hader echt damit und es fällt mir immernoch schwer zu akzeptieren, dass ich eben das habe.
Hast Du nach Deiner ersten Episode mit 36 nochmal versucht zu arbeiten bzw. ging das? Oder war es dann auch so, dass Dein Leben durch Krankheit geprägt war und du nichtmehr den Fuß in die Türe bzw. Arbeitsmarkt bekommen hast? Ich mache mir solche Sorgen, dass ich ein "normales" Leben so mit Partnerin und Familie nicht mehr führen kann. Selbst wenn man mal Kinder haben sollte, möchte man ja auch Vorbild sein und da ich selbst Negativ-Vorbilder hatte ist es natürlich für mich umso schwerer mit solch einem Handicap ein Vorbild zu sein - auch mit der Angst dass die Krankheit wieder zuschlägt. Mal 2 Nächte nicht richtig geschlafen und dann könnte es wieder soweit sein.
Zwahod
 

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Vanilla » So. 09.01.2011, 18:19

da hat es bei dir aber früh begonnen :(
Ja, nach der 1. Episode habe ich wieder gearbeitet, war erst allerdings 1,5 Jahre krank geschrieben.
Wurde auch bald wieder krank, hatte 2 Jahre nach der 1., schon die 2. Psychose. Davon habe ich mich schnell
erholt, konnte nach 8 Wochen wieder arbeiten.
Sollte nach 1 Jahr mit den NL aufhören.
Dachte dann ich wäre auf der sicheren Seite, hatte 4 Jahre Ruhe, dann kam leider die 3. Episode, heftiger als zuvor.
Mir wurde dann zur Rente geraten, weil ich nicht mehr in meinem Beruf eingesetzt werden konnte
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Zwahod » So. 09.01.2011, 18:30

Wenn ich das so lese, das tut mir echt leid. Mit den NL ist es irgendwie so man fragt sich, wenn man die nimmt ob man normal leben könnte, wenn die Umstände nicht so stressig wären. Es sind vielleicht ein paar Wochen mit zuviel Stress und die destabilisieren einen wieder. Da nimmt man 7 Jahre Medikamente und hofft es damit erledigt zu haben, aber es hängt nicht mit der Dauer der Einnahme zusammen, das ist gelogen. Es hängt meiner Meinung nach viel mehr mit den Lebensumständen zusammen.
Ich hatte nach meiner ersten Episode, nach einem halben Jahr keine Medis mehr genommen und war 2 Jahre medikamentfrei, bis das wieder kam. Dann nach 2 Jahren wieder am Ausschleichen, kam es wieder - dann wollte ich mich auf die Experimente des Ausschleichens nicht mehr einlassen und hatte 7 Jahre ein normales Leben. Dann doch der Versuch es abzusetzten dummerweise in einer stressigen Lebensphase, aber ich weiß auch nicht ob es besser gewesen wäre noch ein halbes Jahr zu warten und es dann zu probieren. Ich mache die nächsten 10 Jahre keine Experimenten mehr.
Aber was Du schreibst macht mir auch nicht gerade Mut - ich möchte doch noch ein normales Leben führen, auch wenn ich mich immer weiter davon entferne :-(
Zwahod
 

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Vanilla » So. 09.01.2011, 18:53

hm, ich will dir den Mut echt nicht nehmen :(
Bin wie du auch, zur Entscheidung gekommen keine Experimente zu machen und die NL nicht mehr abzusetzen.
Stimmt schon, es kommt auch auf die Lebensumstände an, ich fühle mich allerdings mit den NL sicher.
Ohne diese Medis hätte ich bestimmt eine Psychose bekommen, als mein Mann vor knapp 7 Jahren ganz unerwartet mit nur 46 Jahren gestorben ist. Damals hätte ich mir sogar fast eine Psychose gewünscht, um dem Schmerz entfliehen zu können.
Wie verträgst du denn die NL?
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Zwahod » So. 09.01.2011, 19:19

Ganz gut soweit - nehme das Uraltmedikament Fluanxol und vertrage es ganz gut. Es hat in meinen Augen mit die wenigsten Nebenwirkungen. Nehme auch nicht so super viel (10mg) abends. Eigentlich müsste ich 15 nehmen, aber da fühle ich mich irgendwie dümmer. :-)
Da hast Du ja auch schon ganz schöne Schicksalschläge hinter Dir.
Vielen Dank, dass Du Dich die meines Themas angenommen hast und mir ein bisschen Nähe geschenkt hast :-)
Zwahod
 

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon kratzetatze » So. 09.01.2011, 19:51

Ich bin auch schizo-affektiv und kann deinen Wunsch nach Manie voll nach vollziehen. Dieses Alles-ist-zu-schaffen-Gefühl, alles ist machbar und vor allem kann ich das alles machen, das vermisse ich auch gelegentlich genau so viel, dass ich mich einfach gut fühle, nur leider kann man das nicht selbst so bestimmen und die Wahnvorstellungen kommen dann auch irgendwann. Der letzte Schub war grad mal im Sommer bis in den Herbst hinein. Allerdings ist es bei mir bei Tagesklinik geblieben.

Ich werde die NL auch nicht mehr wegkommen :cry: egal, wie lange ich schubfrei bin...
kratzetatze
 

Re: Wunsch nach Manie

Beitragvon Vanilla » So. 09.01.2011, 20:31

ich habe gern mit dir geschrieben, Zwahod
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29


Zurück zu Psychosen und Schizophrenie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast