meine arbeitskollegin - wie kann ich ihr helfen?

In diesem Forum geht es um psychotische Störungen und Symptome (wie z.B. Wahn, Paranoia und Halluzinationen) und das Krankheitsbild der Schizophrenie.

meine arbeitskollegin - wie kann ich ihr helfen?

Beitragvon doris » Sa. 16.06.2007, 09:34

hallo zusammmen!

seit letztem jahr im september habe ich eine kollegin, die offensichtlich große psychische probleme hat.

dass sie uns ab und zu beschimpft oder "streiten" will, sind wir mitlerweile gewohnt. es redet auch kaum jemand mit ihr.

nun hat sie sich gestern aber mit leuten angelegt, die "mehr als wir" zu sagen haben. nun ist auch unser chef informiert.

sie hat dann gesagt, dass es jemand auf sie abgesehen hat. seit jahren schon. sie weiß nicht wer das ist, sie hätte weder zeugen noch beweise. das trifft nicht nur auf die arbeitsstelle zu, sondern auf ihr ganzes leben.

sie hat angst umzufallen, körperlich oder seelisch, sagt sie.
und jetzt die frage an euch:

kann ich ihr helfen? sie ist etwa 50 und manchmal kann ich mich recht gut mit ihr unterhalten... für uns ist schon klar, dass sie unter paranoia leidet, aber ich glaube sie sieht das nicht so...
habt ihr vielleicht tipps?

DANKE schon einmal
doris
 

Beitragvon Lingenia » So. 17.06.2007, 01:49

hmmmm, paranoia... da weiß ich leider garnix.... zumindest nix was helfen kann /= ...
ich glaub die erste "Regel" und "Hilfe" ist wie bei allen psychischen krankheiten und wenn es einem "einfach so" mal schlecht geht, dass für denjenigen da sein..... und das bist du soweit ich das lese.

Leider kann ich dir sonst garnix raten.... tut mir leid......

Lin
Lingenia
 

Beitragvon planb » So. 17.06.2007, 15:44

Es ist vielleicht ganz nützlich, wenn du ihr weiterhin so tolerant gegenüber tritts und sie halt machen lässt, wenn das geht und sie euch nicht persönlich angreifft. Sie ist eben so.
planb
 


Zurück zu Psychosen und Schizophrenie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron