Behindertenausweis und dann?

In diesem Forum geht es um psychotische Störungen und Symptome (wie z.B. Wahn, Paranoia und Halluzinationen) und das Krankheitsbild der Schizophrenie.

Beitragvon -.- » Fr. 29.12.2006, 13:47

wär schön wenn du mal darüber nachgedacht hättest aber so ist es wohl einfacher für dich :wink:

lächerlich aber worüber reg ich mich auf :roll:
-.-
 

Beitragvon Dark Soul » Mi. 03.01.2007, 08:17

Chabo hat geschrieben:Hallo Andi!
Ich weiß ich komme nun als der letzte buhmann daher.du selbst weißt genau,keiner von uns,auch nicht die gesellschaft,ist für deinen drogensupf verantwortlich und ich halte es für mehr als unfair leutchen mit deinem problem zu "belästigen".wie gefählich diese droge ist,hättest du vorher wissen müssen.nun jammere bitte nicht rum,das du dich selbst ins aus geschossen hast.anstatt den staat anzuprangern nehm dein selbstmitleid in beide hände und versuch zu retten was noch zu retten ist.nur weil die nadel noch im arm steckt muß man jetzt nicht versuchen an die rente zu kommen wo andere ihr leben lang gearbeitet haben,währendessen du lustig durch die gegend gefixt hast.von mir würdest du keinen pfennig bekommen.aber unser staat ist nun mal so blöd


Ich würde nicht soweit gehen und die Gesellschaft als Ursache ausschließen.
Du bist was die Gesellschaft aus dir gemacht hat. Ein Spiegelbild deiner Umgebung.

Und wen belästigt er hier? Wers nicht lesen will soll weiterblättern.

Jeder der sich hier einbringt, Fragen hat und Hilfe sucht findet hier offene Ohren. Doch was ich in deinem Beitrag lese ist Ablehnung. Deine Wortwahl ist nicht respektvoll.
Dark Soul
 

Beitragvon Berserk » Mi. 03.01.2007, 16:55

Chabo, sry, aber was geht mit dir? Du tust so, als ob du hier der chef wärst.

Das Forum besteht aus vielen, nicht nur aus dir. Du brauchst nicht alle blöd anmachen, die hier was schreiben dass dir nicht passt. Soviel dazu.
Berserk
 

Beitragvon Luna I. » Mi. 03.01.2007, 16:57

Chabo vertritt eine sehr gewagte Ansicht.
Luna I.
 

Beitragvon verrückte-nudel1981 » Fr. 05.01.2007, 16:25

Chabos Meinung ist eine Frechheit. Kein Mensch kann sich 100%tig davon freisprechen, niemals Drogen zu nehmen. Ziemlich arrogant, was er da schreibt. :roll:
verrückte-nudel1981
 

Beitragvon Luna I. » Fr. 05.01.2007, 16:37

Da stimme ich dir zu, Nudel.
Vor allem unterstellt er den Leuten, dass sie es freiwillig machen. Aber jeder weiß doch, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt der Wille ausgeschaltet ist. Das ist doch das Fatale an Drogen.
Und jemand kommt nicht durch Nichts an Drogen. Die Umstände spielen eine große Rolle.
Aber man kann ja einfach mal labern, wenn man keine Ahnung, aber trotzdem eine Meinung hat.
Luna I.
 

Beitragvon Amon » Fr. 05.01.2007, 16:46

Die ganze Art wie er das gesagt hat ist natürlich Quatsch.

Trotzdem gibt es noch einen Willen. Die Frage ist auch was mit Drogen gemeint ist.

Und der Unterschied ist ob man Drogen (z.B. Alkohol) konsumiert oder damit nicht umgehen kann.

Ich hab zum Glück mit Drogen nichts zu tun. Und werde auch nie auf die Idee kommen welche freiwillig zu nehmen.

Danke Luna! Editiert
Zuletzt geändert von Amon am Fr. 05.01.2007, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
Amon
 

Beitragvon Luna I. » Fr. 05.01.2007, 17:38

Amon hat geschrieben:
Ich hab zum Glück mit Drogen nichts zu tun. Und werde auch nie auf die Idee kommen welche unfreiwillig zu nehmen.


:shock: Was?
Luna I.
 

Beitragvon fezzoletti » Do. 15.03.2007, 22:00

Hi,

Ich bin der Andi. Hab mich damals als Gast eingeloggt, weil ich nicht mehr mit Fezzoletti in Verbindung gebracht werden mochte. Fragt mich nicht, warum, ich weiß es auch nicht. Denke ich hatte irgendwelche Paranoiden Gedanken, nicht umsonst habe ich ne chronische paranoide Psychose.

Ja was der eine schrieb, so in der Art, man müsse mich verrecken lassen, weil ich Drogen genommen habe, sowas würde auch gut in mein neues Thema "Ich muss mal Luft ablassen" passen.
Ich hasse Menschen, die meinen andere Sterben zu lassen, bzw. dahinsiechen zu lassen, weil sie es nicht anders verdient haben. Ich hatte auch Probleme damit, das meine Psychose durch einen einmaligen Konsum vor 12 Jahren entstand. Aber andererseits denke ich mich, Wieviele Leute nehmen den bitteschön auf dieser Welt LSD und bekommen KEINE Psychose???
Was kann ich dafür, dass ich vorbelastet bin, durch meine Oma??? Die hat nämlich auch ne Psychose, und wer sich auskennt, weiß das sich das vererbt!
Ich bin ne arme Sau, und ihr anderen respektiert das gefälligst, sonst platzt mir der Hals. Ich will arbeiten und ich kann nicht arbeiten. Aber wie das halt so ist in der echten Welt. Am liebsten zurück zur guten alten Zeit und alles was selber kein Geld erwirtschaften kann, am besten weg vom Fenster. Ob selbst verschuldet oder nicht. Selbst verschuldet ist ja in vielen Augen noch viel Schlimmer. Aber das zeigt mir, das es Leuten, dennen es zu gut geht, keinerlei schimmer von sozialer Nächstenliebe haben.
So genug geschrieben. Bin momentan echt sauer.
fezzoletti
 

Beitragvon fezzoletti » So. 18.03.2007, 04:22

So, ich hab die 50% GdB !!! Und das nicht ohne Grund. Der Grund ist seelische Krankheit. Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen.
fezzoletti
 

Beitragvon fezzoletti » Di. 20.03.2007, 23:34

War heut beim Arbeitsamt, für die frühverrentung sind sie nicht zuständig. Das muss ich selber machen.

Aber auf jeden Fall falle ich aus der Arbeitslosenstatistik heraus, weil ich jetzt eine Grundversorgung bekomme, bis ich frühverrentet bin.
fezzoletti
 

Beitragvon fezzoletti » Mo. 14.05.2007, 17:30

Ich war letzte Woche beim Psychater, vom Rentenam gestellt und stellt euch vor, er hat zu mir gesagt, ich sei zu fit für eine Frühverrentung. (Wundert mich nicht)

Er hat mir eine berufliche Rehabilitation vorgeschlagen, auf die ich auch eingewilligt habe.

Endlich wieder einen Lichtblick in meinem Leben. Endlich wieder in absehbarer Zeit Arbeiten und Geld verdienen! :D

Ich bin im moment so Happy, das ich wieder undefinierbare Geräusche höre :D

Nur was mir stinkt ist, NIEMAND hat mir vorher gesagt, dass es diese Möglichkeit gibt. Weder das Arbeitsamt, mein Psychater, mein Ansprechpartner bei der Arbeitsagentur, noch dieses Forum :(
fezzoletti
 

Beitragvon verrückte-nudel1981 » Mo. 14.05.2007, 19:07

@fezzoletti: Es freut mich für Dich, dass Du eine Reha machen kannst! :wink: Doch ich finde, Du kannst nicht verlangen, dass wir (die Leute aus diesem Forum) Dir den Tipp geben, dass Du dies hättest machen können, denn ich z. B. wusste ja nicht, wie fit Du noch bist usw. Beim Arbeitsamt darf einen nix wundern, die brauchen oft etwas länger, bis sie auf so ne Idee wie mit der Reha kommen. War bei mir ja auch so. Ich persönlich fand die Reha nicht hilfreich. Da geht es mir jetzt, wo ich mich selbst um Arbeit kümmere, besser. Wünsche Dir viel Glück! Wann beginnt denn Deine Reha? Macht es Dir denn keine Angst, dass Du wieder undefinierbare Geräusche hörst?
verrückte-nudel1981
 

Beitragvon fezzoletti » Di. 15.05.2007, 13:37

Keine Ahnung wann die Reha beginnt, ich muss erstmal den Antrag dazu ausfüllen.

Mir macht es keine Angst, wieder Geräusche zu hören, denn ich weiß ja wovon es kommt und ich weiß auch das es nach 2-3 Tagen wieder weg ist.

Tschüßi.
fezzoletti
 

Re: Behindertenausweis und dann?

Beitragvon dam » Fr. 17.07.2009, 20:21

ich kann zum thema lsd sagen
erstmal informiern dann schreiben
früher wurden psychotische also genauso schizophrene
mit lsd erfolgreich behandelt

zu deiner behinderung beantrage "EU"´erwerbsunfähigen rente
bei der lva in bayern ob es anders ist außerhalb bayerns weiß ich nicht
aber nen job zu finden wird schwierig mit ner psychischen erkrankungen
weil viele besonders große firmen schlechte erfahrungen
gemacht haben mit dem typ von erkrankungen
die kann zwar an einer abzählen aber die erweisen meist als schwierig

danke für die aufmerksamkeit
dam
 

VorherigeNächste

Zurück zu Psychosen und Schizophrenie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron