Paranoide Schizophrenie

In diesem Forum geht es um psychotische Störungen und Symptome (wie z.B. Wahn, Paranoia und Halluzinationen) und das Krankheitsbild der Schizophrenie.

Paranoide Schizophrenie

Beitragvon Maddygoescrazy » Sa. 09.01.2016, 15:37

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und leide seit 2 Jahren an einer Paranoide Schizophrenie, diese äußert sich durch akustische und visuelle Halluzinationen. Ich höre, sehe und spüre Energie.
Hat jemand ähnliche Symptome? Würde mich gerne austauschen.

Lieben Gruß, Maddy
Maddygoescrazy
 

Re: Paranoide Schizophrenie

Beitragvon Morgan » So. 10.01.2016, 16:42

Hallo Maddy,

es tut mir leid, doch das habe ich nicht.
Wollte Dir lediglich mitteilen, ich habe Dich gelesen und hoffe, Du findest einen Austausch, der Dich weiter bringet.

Alles Gute
HG Morgan
Morgan
 

Re: Paranoide Schizophrenie

Beitragvon Lavendel » Mo. 11.01.2016, 14:20

Hallo Maddygoescrazy, du kannst mir gerne ne pn schreiben...
Vertrauen ist ein kostbares Gut
Lavendel
Vielschreiber
 
Beiträge: 311
Registriert: Mo. 21.09.2015, 20:52

Re: Paranoide Schizophrenie

Beitragvon pebby » Mo. 11.01.2016, 14:35

hallo Maddy,

ich hab eine schizoaffektive Störung (sowas ähnliches) und hatte auch schon mit akustischen und optischen Halluzinationen zu tun.

Bekommst du denn Medikamente dagegen? Falls ja, welche? Und bist du damit symptomfrei? (scheinbar nicht, oder?)

lg
pebby
 

Re: Paranoide Schizophrenie

Beitragvon VergessenHab » Mo. 01.02.2016, 18:33

Hallo :)

ich habe paranoide Schizophrenie seit 16 Jahren.
Mal abgesehen von meinem "normalen" Wahn leide ich an akustischen Halluzinationen :(

Wenn du Interesse hast, können wir uns gerne austauschen, falls du noch Interesse hast.
VergessenHab
 

Re: Paranoide Schizophrenie

Beitragvon Tobi89 » Mo. 18.04.2016, 10:25

Hallo ich bin der Toby.
Bei mir wurde vor einem Jahr eine paranoide Schizophrenie festgestellt.Es begann schleichend und ich wusste nicht was mit mir los ist bis ich eines Tages einfach ausgerastet bin weil ich das Gefühl hatte man will mich umbringen. Dies musste leider mein ehemaliger Mitbewohner live miterleben er hatte panische angst und hat zügig die Wohnung verlassen worauf hin ich ihm gefolgt bin. Er ist die Treppe runtergerannt und hat die Haustür abgeschlossen,ich bin hinterher habe mich im Hausflur nackig ausgezogen und musste feststellen das er die Tür abgeschlossen hatte. Dann habe ich die Scheibe eingeschlagen und bin raus.dann hab ich ihn einfach vergessen und bin wie angestochen durch die Stadt gerannt.ich hatte das Gefühl das ich Gott sei und mega mächtig wäre habe Gedankenrasen gehabt und konnte in meinen Kopf visuell bis zu meiner Kreuzigung zurückreisen obwohl ich nie so richtig gläubig war oder in die Kirche gegangen bin. Dann konnte ich mit meinen gehirn durch das gesamte all reisen bis zu einen Punkt der mir sehr große Angst gemacht hat.ich dachte das jetzt die Welt untergehen würde das ich für den Weltuntergang verantwortlich wäre.Dann hab ich die Flucht ergriffen und hab bei irgendwelchen Leuten geklingelt und bin dann immer wieder weggerannt. Bis ich in einen hausflur im Dunkeln stand,das Licht anging und zwei Polizisten da standen und mich voll verängstigt ansahen. Dann haben sie Verstärkung geholt und drei Sanitäter kamen hinzu und mussten mich zu Boden drücken. Dann bin ich am nächsten Morgen im Krankenhaus wieder aufgewacht natürlich ans Bett gefesselt. Wurde dann nach mehreren Gesprächen mit Psychologen wieder entlassen. Dann war ich mehrere Wochen bei meiner Oma und alles ging wieder los habe gedacht meine Oma wäre eine hexe dachte ich könnt mit meinen Handy die ganze Welt steuern dachte ich würde das ganze Weltgeschehen steuern,und und und. Dann bin ich zum Psychologen und der hat mir dann Tabletten verschrieben und eine tagesklinik empfohlen die mir extrem weitergeholfen haben. Seit dem geht es mir wieder echt gut.muss zwar nach wie vor jeden Tag an das erlebte denken kann damit aber umgehen nur das ich mir immer wieder fragen warum ich grade sowas in der psychose gedacht bzw erlebt habe. Muss dazu sagen das dies alles wegen drogen so eskaliert ist.Habe viel ausprobiert im leben. Dann kam der ganze Stress von Familie und Arbeit hinzu.Bin jetzt zwar nicht mehr der der ich war aber nehme gottseidank alles wieder richtig war.Habe nur extreme Problem oder allgemeinen Probleme emotional zuzulassen also ich kann einfach keine Trauer mehr zulassen oder zeigen das belastet michsehr weil ich das ja alles in mich rein fressen vielleicht habt ihr ja ein Rat für mich und könnt mir sagen woran das liegt und ob das auch wieder besser wird.
Danke an die die sich Zeit nehmen dies zu lesen.

Liebe grüße Tobi
Tobi89
 


Zurück zu Psychosen und Schizophrenie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste