selbstmord begehen

In diesem Unterforum könnt Ihr Euch zum Thema Suizid (Selbstmord) und Tod austauschen, sowie der Trauer, die ein (Frei-)Tod hinterlässt.
Wichtig: Ihr könnt und dürft hier über Eure Suizidgedanken sprechen, allerdings sind konkrete Absichten bzw. Ankündigungen hier nicht erlaubt bzw. können evtl. an die Behörden weitergeleitet werden!

Re: selbstmord begehen

Beitragvon Aschenbecher » So. 12.12.2010, 21:22

Das soll ja gerade in diesem Fall auch nur ein erster Schritt sein... Mehr eine Notfallberatung, die weitere Wege aufzeigt... Aber die ist schon wichtig, wenn man so den Lebenswillen verloren hat... Tot ist man nun wirklich noch so lange, dass man es erst mal mit dem Leben versuchen sollte...
Aschenbecher
 

Re: selbstmord begehen

Beitragvon lisalorens » Sa. 18.12.2010, 15:00

so leute. erstmal danke für eure hilfe ich habs meiner mum gesagt alles eben das ich selbstmord begehn wollte das ich unzufrieden bin mit der familie und sie nicht mehr als mutter habn will. nartürlich meinte sie das ich nun nich mehr ihre tochter und ich bis 18 warten soll damit ich ausziehe. und nun reden wir seit tagen nicht mehr miteinander. ich hocke nur noch in meinem zimmer rum . auerdem hab ichs einer guten freundin erzählt und sie will mir helfen und wir werden gemeinsam zu einer beratungsstelle gehen

aber was mich jetzt noch bekümmert. sollte ich das jugendamt benachrichtigen? ich mein was hat das für ein sinn zuhause zu leben allein ohne das sichj die mutter um einen kümmert. ist wirklich so die macht kein essen mehr für mich. aber sie arbeitet als tagespflemutter also würde es sie ihren job kosten wenn ich das jugendamt benachrichitge

was hält ihr davon?
ps meine selbstmordgedanken verschwinden langsam und mir gehst auf alle fälle viel besser
lisalorens
 

Re: selbstmord begehen

Beitragvon Vanilla » Sa. 18.12.2010, 15:15

erst mal finde ich es super, dass du mit deiner mutter geredet hast :respekt:
ihre reaktion darauf ist aber absolut das letzt + völlig unverständlich :(

der besuch der beratungsstelle, wird hoffentlich hilfreich sein.
hm, jugendamt wäre wohl zuständig für dein problem, aber deine überlegung dazu ist verständlich.
Wobei ich überlege, ob sie als tagesmutter geeignet ist, so wie sie dich behandelt.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 9175
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: selbstmord begehen

Beitragvon lisalorens » Fr. 24.12.2010, 12:31

okay so nun erzähl ich euch mal, was alles im laufe der zeit passiert ist:
zu meiner wunderung hat sich meine kleine schwester in den streit von mir und meiner mum eingemischt,
wir haben uns zusammengesetzt und alle angefangen zu reden. und irgendwie hat das auch geholfen aber es hat mich nicht zu dem ziel gebracht den ich wollte. wir sind ja keine deutschen und haben deshalb andere kulturen und traditionen. wie zum beispiel sich nicht die augenbrauen bis zu einem bestimmten alter zu zupfen oder nicht so lange wegzubleiben obwohl meine anderen freundinnen das dürfen.oder das ich keinen freund haben darf da man erst für die heirat einen darf. und diese regeln regen mich auf
das sind kleinigkeiten aber ich finde es ist zeit etwas neues zu beginnen.wir leben ja nicht mehr in der alten zeit !!. doch niemand stimmt mir zu und da ich nie meine muttersprache spreche sondern nur noch deutsch mit meiner familie akzeptiert meine familie das nicht. sie meinen ich wär keine deutsche. ich bin ja eionverstanden ddamit aber ich bin zu schüchtern um andere sprachen vor leuten zu sprechen. genauso wie englisch. und ich wollte einfach nur das mich meine familie akzeptiert wie ich bin. aber es geht nicht. also meine mum und ich reden seit gestern wieder miteinander als ob nichts passiert wär, wir machen so auf happy familiy unds cahuen uns gemeinsam filme an. manchmal versucht sie mich zu ändern dann werd ich wieder sturr. also es hat sich nichts geändert aber meine mum weiß wenn sie so weitermacht dass ich viell irgendwann nicht mehr nach hause kommen werde.

also letzendlich hätte ich ein termin gehabt habe ihn aber abgesagt da sich ja einiges geklärt hat. ich hoffe nur das ich mit 18 ausziehe und ein eigenes besseres leben beginnen kann.
ich danke euch erstmal für eure hilfe und ratschläge . ich glaube wenn ich mich nicht an dieseseite gewendet hätte würde ich nicht mehr leben...
also nochmal vielen dank und ich hoffe das sich doch mehr ändern kann
lisalorens
 

Re: selbstmord begehen

Beitragvon alicialightwood » Do. 16.06.2016, 18:01

Ich habe auch schon oft an selbstmord gedacht und mich auch geritzt.
Ich weiß wie ihr euch fühlt. Meist ist der Grund für so welche Gedanken, der tod eies geliebten Menschen oder eines Tieres, das die liebe unerreichbar scheint oder keine Beachtung schenkt, du fühlst dich aus deinem Freundeskreis ausgeschlossen oder einfach nur niedergedrückt von deinem Leben.
Mein Tipp gehe in dein zimmer|haus und schmeiße alles raus was dich belastet, alles was dich stört in den müll. Auch bei deinen Freunden, alle die dich stören ,enweder du entfernst dich von ihnen oder du sagst ihnen was du von ihnen hälst....
Fals du dich nicht traust, frag deinen Freundin zB.
Was sie machen würde wenn ihre freundin selbstmordgefärdet wäre...
Viel glück bei deinem neuanfang :kiss:
alicialightwood
 

Vorherige

Zurück zu Suizid, Tod und Trauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron