Was macht das alles noch für einen Sinn

In diesem Unterforum könnt Ihr Euch zum Thema Suizid (Selbstmord) und Tod austauschen, sowie der Trauer, die ein (Frei-)Tod hinterlässt.
Wichtig: Ihr könnt und dürft hier über Eure Suizidgedanken sprechen, allerdings sind konkrete Absichten bzw. Ankündigungen hier nicht erlaubt bzw. können evtl. an die Behörden weitergeleitet werden!

Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Sylvester67 » Mo. 25.07.2016, 16:09

Hallo,
ich war vor kurzen 9 Wochen in einer psychosomatischen Klinik. Dort wurde man ständig nach Suizidabsichten gefragt. Ich habe immer ehrlich geantwortet. Ich habe öfters diese Gedanken, aber die Vernunft und Verantwortung ist zu groß. Lust am leben habe ich zur Zeit gar nicht, ich fühle mich von der Firma abgeschoben und von meiner Frau im Stich gelassen. Ich kam vor 3 Wochen aus der Klinik und würde am liebsten wieder die Koffer packen. Aber im Endeffekt muss ich sehen das ich wieder fit werden und funktionieren, anders sehe ich das leben nicht mehr. Ich wünschte mir das ich eine bessere Stelle finde und evtl. die Ehe weiterführen kann.
LG Ralf
Sylvester67
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Do. 14.07.2016, 20:20

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Elfchen » Mo. 25.07.2016, 16:32

Hi Sylvester 67!

Dann möchte ich Dir Mut machen, dass Du eine Stelle findest. Ich hoffe, es gibt Stellenanzeigen, für das, wo Du ausgebildet bist.
Und wenn Deine Frau dich im Stich lässt, weil Du nicht mehr in der Firma arbeiten kannst und krank wurdest, dann ist die Frage, ob Sie wirklich hinter Dir stand????

LG
Elfchen
Sage es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde mich daran erinnern. Beteilige mich und ich werde es verstehen. (Sprichwort aus China).
Benutzeravatar
Elfchen
Mitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: Do. 21.07.2016, 15:15

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Sylvester67 » Sa. 30.07.2016, 17:45

Hallo,
danke für Deinen Beitrag. Es ist schon länger etwas schwierig in der Beziehung, aber seit Januar wird es immer schwieriger. Das Sie nicht hinter mir steht ist schon seit Januar so, wo ich durch die Tablettenumstellung total neben mir stand. Ich kann nur abwarten und hoffe das die 24 Jahre Ehe nicht vorbei sind. Sie kommt halt mit sen Depressionen nicht zurecht und meint das es mit paar Tabletten doch gut sein muss, bzw nach 9 Wochen Klinik muss du doch fit sein. Diese Meinung haben leider viele Leute, Sie hat bald einen Termin bei einem Frauenzentrum und ich hoffe das dort Leute sind die auch mal über diese Krankheit aufklären. Ich habe es zwar auch schon versucht, leider bisher ohne Erfolg.Ich finde es gut, das Sie sich jetzt auch mal eine Beratung /Hilfe holt. LG Ralf
Sylvester67
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Do. 14.07.2016, 20:20

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon loner » Sa. 30.07.2016, 19:58

Hallo Ralf,
Ich finde es gut, dass du in einer Klinik warst und dir helfen lässt. Mach weiter eine Therapie und gib nicht auf. Ich glaube, für Angehörige ist das ganz schwierig damit umzugehen und das alles so zu verstehen, weil sie einfach anders ticken. Das deine Frau sich jetzt Beratung sucht, ist doch erstmal ein sehr positives Zeichen. Sie möchte noch nicht aufgeben, heißt das für mich. Aber du musst auch verstehen, dass es für sie schwer ist mit deiner Negativität konfrontiert zu werden. Das macht ihr Leben ja auch nicht so leicht und frustriert auch.
Ich wünsche dir viel Glück für eine neue Stelle in der du dich wohler fühlst. Ich glaube aber trotzdem, dass es für dich wichtig ist, dir eine gute Therapie zu suchen, die zu dir passt, damit du langfristig glücklicher wirst.
LG loner
Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen. (Karl Heinrich Waggerl)
loner
Moderator
 
Beiträge: 758
Registriert: Mi. 25.05.2016, 11:37

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Sylvester67 » Sa. 06.08.2016, 22:51

Hallo,
es lief die letzten Tage genau so schlecht wie ich schon berichtet habe. Heute geht es mir etwas besser und ich bin etwas zuversichtlicher als die letzte Zeit. Diese Woche habe ich auf Empfehlung der Therapeutin eine Selbsthilfegruppe besucht. Ich werde jetzt versuchen dort regelmäßig hinzugehen, die Leute waren alle in Ordnung. Vielleicht hilft mir das etwas für die Zukunft. L G RALF
Sylvester67
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Do. 14.07.2016, 20:20

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Sylvester67 » Mo. 08.08.2016, 22:19

Hallo,
wofür soll ich jetzt noch kämpfen? Eben hat mir meine Frau mitgeteilt das die Ehe aus ist . Ob ich jetzt noch die Kraft habe ? Es ist alles so unfaire. Grade jetzt hätte ich halt gebraucht. Jetzt macht alles keinen Sinn mehr.
Sylvester67
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Do. 14.07.2016, 20:20

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Sylvester67 » Mi. 10.08.2016, 19:53

Hallo,
ich wollte eine Entscheidung, aber damit hatte ich nicht gerechnet. Nach einem längeren Gespräch sagte Sie das diese Entscheidung wegen meinem drängen war. Ich weiss nicht ob es richtig war aber wir versuchen es nochmal. Sie weiss allerdings auch, das ansonsten das Haus veräußert wird und ich dann auch gleich die Scheidung will. Dann wäre alles weg was wir uns mühevoll aufgebaut haben. Einige verstehen mich wahrscheinlich nicht, aber ich liebe meine Frau und will Sie nicht verlieren . LG Ralf
Sylvester67
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Do. 14.07.2016, 20:20

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Sylvester67 » Do. 01.09.2016, 09:23

Hallo,
zuhause läuft es jetzt wieder wesentlich besser, wir beide kommen nach der Aussprache besser zurecht. Dies hat sich also für beide gelohnt zu kämpfen. Ansonsten geht es mir nicht gut, ich komme mit der Kündigung nicht zurecht und bin unzufrieden mit mir und bekomme keine Struktur in den Tag. Deshalb habe ich für den 19.9 wieder einen Termin in der gleichen Klinik. Diesmal habe ich keinen Druck und kann besser dran arbeiten. LG Ralf
Sylvester67
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Do. 14.07.2016, 20:20

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Ruby » Do. 01.09.2016, 10:56

Hallo Ralf,

es freut mich, dass es bei Euch nun wieder ein bisschen besser läuft. Du hast recht. Darum zu kämpfen, lohnt sich wirklich.

Ich kann gut verstehen, dass Dir die Kündigung schwer zu schaffen macht. Das würde mir persönlich wahrscheinlich auch erst einmal den Teppich unter den Füßen wegziehen. Da ist es dann wahrscheinlich auch nicht verwunderlich, dass Du nun keine Struktur in den Tag bekommst. Vielleicht könnte Dir ja diesbezüglich auch eine Tagesklinik gut tun. Hoffentlich können sie Dir in der Klinik am 19.9 gut weiter helfen. Hast Du vor, wieder eine Zeit lang stationär in die Klinik zu gehen?

Lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 919
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Sylvester67 » Do. 01.09.2016, 12:54

Hallo
@Ruby
Danke für Deine Antwort, ja, die Kündigung hat mir "den Boden unter den Füßen weggezogen". Ich gehe stationär in die Klinik, wie lange wird sich dort ergeben( hoffentlich nicht wieder 9 Wochen), diesmal ganz ohne Druck Etwas Angst hab ich schon, da ich zurzeit ziemlich matt bin und der Tagesablauf dort teilweise heftig ist ( für mein jetziges Empfinden). LG Ralf
Sylvester67
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Do. 14.07.2016, 20:20

Re: Was macht das alles noch für einen Sinn

Beitragvon Ruby » Do. 01.09.2016, 19:54

Hallo Ralf,
kann mir gut vorstellen, dass dort der Tagesablauf teilweise recht anstrengend werden kann. Nimm das Beste daraus für Dich mit. Ich wünsche Dir jedenfalls eine gute, hilfreiche Zeit in der Klinik. Und dass es Dir bald wieder ein bisschen besser gehen wird.

Ganz lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 919
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich


Zurück zu Suizid, Tod und Trauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste