Suizidgedanken

In diesem Unterforum könnt Ihr Euch zum Thema Suizid (Selbstmord) und Tod austauschen, sowie der Trauer, die ein (Frei-)Tod hinterlässt.
Wichtig: Ihr könnt und dürft hier über Eure Suizidgedanken sprechen, allerdings sind konkrete Absichten bzw. Ankündigungen hier nicht erlaubt bzw. können evtl. an die Behörden weitergeleitet werden!

Re: Suizidgedanken

Beitragvon Ruby » So. 03.07.2016, 17:49

Hallo Stephan,

solche Gedanken begleiten mich leider ebenfalls fast täglich durchs Leben. Bist Du derzeit in Therapie, in der Du über die Suizidgedanken sprechen kannst? Gibt es in Deinem engeren Umfeld Menschen, denen Du Dich damit anvertrauen kannst? Alleine ist es unheimlich schwer, mit solchen Gedanken fertig zu werden.

Stephan44Sportfan hat geschrieben:Nun habe ich einen gefunden der mir hilft. Wir haben Regeln aufgestellt. Allerdings drängelt der andere ein wenig.

Was genau meinst Du damit? Bei was hilft er Dir? Beim Suizid?
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Suizidgedanken

Beitragvon Stephan44Sportfan » Mo. 04.07.2016, 11:37

Ich habe jemanden gefunden der mich erledigt.

Wir haben tabus ausgemacht und wann es passieren soll.

Bin in derzeit keiner Therapie. Meine bisherige Therapeutin ist verzogen.

War in einer Rehaklinik und wurde so als Gesund entlassen.
Benutzeravatar
Stephan44Sportfan
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr. 01.07.2016, 17:45
Wohnort: Berlin

Re: Suizidgedanken

Beitragvon Ruby » Mo. 04.07.2016, 19:03

Stephan44Sportfan hat geschrieben:Ich habe jemanden gefunden der mich erledigt.

Wir haben tabus ausgemacht und wann es passieren soll.

Hallo Stephan,
Dein Posting schockiert mich ja nun doch sehr. Ehrlich gesagt bereitet es mir ziemlich Sorgen. Du solltest Dich unbedingt einem Psychiater oder Psychologen anvertrauen. Es gibt immer ein kleines Licht am Ende des Tunnels. Vielleicht solltest Du den Opfernotruf anrufen. Tel: 01803/ 343434

Lass Dir unbedingt helfen. Dass, was Du hier schreibst, kann nicht die Lösung Deiner Probleme sein. Derjenige, der Dich erledigen soll, kann schlussendlich nur ein weiterer Täter sein. Er ist nicht Dein Freund! Hast Du ihn übers Internet kennen gelernt?

sorgevolle Grüße
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Suizidgedanken

Beitragvon Oskar » Mo. 04.07.2016, 19:45

Stephan44Sportfan hat geschrieben:Ich habe jemanden gefunden der mich erledigt.

Wir haben tabus ausgemacht und wann es passieren soll.

Bin in derzeit keiner Therapie. Meine bisherige Therapeutin ist verzogen.

War in einer Rehaklinik und wurde so als Gesund entlassen.


Halt! Stop! dumme Idee!

Ich weiß nicht in welcher Rehaklink du warst aber es war offenbar die Falsche
Und ich denke auch das es keine gute Entscheidung ist was du da anpeilst
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 246
Registriert: Sa. 07.11.2015, 14:29
Wohnort: Hamburg

Re: Suizidgedanken

Beitragvon Stephan44Sportfan » Mo. 04.07.2016, 23:38

Aktuell kämpfe ich täglich. Aber ist immer anstrengend! Und kostet viel zu viel Kraft!

Schlafen wie jetzt ist nicht möglich. Muß 3 Uhr raus. Wenn ich schlafe kommen Bilder die keiner sehen möchte.
Meine Familie sagt ich krampfe Nachts und zittere und spreche. Neben anderen körperlichen Unfällen.
Und wenn ich dann aufstehe bin ich fertig. Vollkommen fertig!
Benutzeravatar
Stephan44Sportfan
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr. 01.07.2016, 17:45
Wohnort: Berlin

Re: Suizidgedanken

Beitragvon Stephan44Sportfan » Sa. 16.07.2016, 20:51

Ja! Ich weiß das es falsch ist . Aber ich suche nach Wegen! Bin derzeit auch vollkommen müde erschöpft,kann überhaupt nicht schlafen. Meine Aussenwelt sieht mich freundlich, aufmerksam,belastbar. Das alles sieht in mir vollkommen anders aus . Ich breche innerlich zusammen. Jeder der mal versucht hat sich Hilfe zu suchen,weiss wie lange das dauert jemanden zu finden.
Hatte am Montag mit einem Gutachter der Berufsgenossenschaft Gesundheit und Wohlfahrtspflege in Berlin. Der war der Hammer! Der hat mich richtig fertig gemacht . Ich habe ihn zum Beispiel gesagt das es meinen Tätern in der Regel besser geht und das sie selten ein schlechtes Gewissen haben. Daher erzählen sie ihren nächsten auch,das was sie tun ist normal. Ich habe bis heute Schlafstörungen, Bilder von damals, Erschrecke schnell, bestimmte Gerüche machen mich fertig. Da meinte der Gutachter,ich soll mich nicht so anstellen! War wohl alles nicht so schlimm. Gab noch andere ähnliche Bemerkungen.
Benutzeravatar
Stephan44Sportfan
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr. 01.07.2016, 17:45
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Suizid, Tod und Trauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste